Das neue Jahr ist noch ein unbeschriebenes Blatt und startet – wie immer – mit vielen guten Vorsätzen. Trotz allem verlassen unser Monatspaket wieder einige Film- und Serien-Highlights. Nutzt Eure letzte Chance auf Filme wie Still Alice und Interstellar. Oder schaut noch ganz schnell die letzten Folgen von Criminal Minds oder The Fosters!

Filme

Still Alice – Mein Leben ohne Gestern  (Bis 15.Januar verfügbar)

Ergreifende Romanverfilmung über das Schicksal einer Frau, die mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert wird:

Bei der renommierten Linguistik- Professorin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) kommt es immer häufiger zu beachtlichen Erinnerungslücken sowie plötzlicher Orientierungslosigkeit. Eine Untersuchung bringt die traurige Gewissheit: Alice hat Alzheimer. Auch ihre Familie wird durch die Schock-Diagnose aus der Bahn geworfen.

Julianne Moore wurde für ihre schauspielerische Leistung in dem Drama mit einem Oscar ausgezeichnet.

 

Annabelle (Bis 18.Januar verfügbar)

Ende der 60er Jahre: John und Mia Form, ein junges Ehepaar aus Kalifornien, erwarten ihr erstes Kind. Als John seine schwangere Frau mit einer Porzellan-Puppe überrascht, freut sich die leidenschaftliche Sammlerin zunächst immens. Doch schon bald werden die beiden ihre Meinung ändern, denn das hübsche Püppchen hat es in sich…

Der Horrorfilm von 2014 ist der erste Ableger von Conjuring – Die Heimsuchung und basiert auf dem realen Fall einer Stoffpuppe, die laut den berühmten Spukforschern Ed und Lorraine Warren von einem Dämon besessen sein soll.

 

Kill the Boss 2 (Bis 25.Januar verfügbar)

Lustiges Wiedersehen mit der liebenswerten Chaos-Clique!

Nie wieder unter der Fuchtel eines despotischen Bosses stehen: Das ist der Traum von Nick, Kurt und Dale. Dafür wollen die drei Freunde sich mit einer eigenen Erfindung selbstständig machen. Doch typischerweise geht bei den drei Chaoten wieder alles schief. Ihr Investor Bert Hanson (Christoph Waltz) zieht sein Angebot zurück, nachdem sie 100.000 Exemplare ihres Produkts auf eigene Kosten produziert haben. Die Freunde beschließen Rex (Chris Pine), den Sohn des durchtriebenen Geschäftsmannes, zu entführen. Das Vorhaben kann doch nur zum Scheitern verurteilt sein, oder?

 

Interstellar (Bis 29.Januar verfügbar)

Die Erde, zweite Hälfte des 21. Jahrhunderts: Der Klimawandel hat den Planeten gebeutelt und zu immer wiederkehrenden, verheerenden Naturkatastrophen sowie zu Nahrungsmittelknappheit geführt. Die Situation scheint aussichtslos, doch dann entdeckt die NASA ein Wurmloch, dass die Reise in andere Galaxien ermöglicht. Der leitende Wissenschaftler Professor Brand (Michael Caine) ist sich sicher, dass sie am anderen Ende ein bewohnbarer Planet erwartet. Eine Crew, die unter anderem aus Brands Tochter Dr. Amelia Brand (Anne Hathaway) und dem ehemaligen Astronauten Cooper (Matthew McConaughey) besteht, wird auf Erkundungsmission durch das Wurmloch geschickt. Eine Gelingen ist jedoch ungewiss und so nimmt der Familienvater Cooper schweren Herzens Abschied von seiner Familie.

Christopher Nolans emotionsgeladener SciFi-Epos ist in seiner außergewöhnlichen Bildgewalt schlichtweg spektakulär. Besonders Matthew McConaughey überzeugt mit seiner grandiosen schauspielerischen Leistung, die einem immer wieder Gänsehaut verleiht.

 

Sieben verdammt lange Tage (Bis 31.Januar verfügbar)

Erst der Tod des Vaters bringt die mittlerweile voneinander entfremdeten, vier erwachsenen Altman Geschwister wieder zusammen. Widerwillig sagen sie ihrer Mutter zu, den vermeintlich letzten Wunsch des Vaters zu erfüllen: Eine siebentägige Totenwache nach jüdischer Tradition. Hierfür sollen die vier eine ganze Woche zusammen mit ihrer Mutter in ihrem Elternhaus verbringen. Eine echte Herausforderung, die gleichzeitig aber auch viel humoristisches Potential sowie die Chance zur Aufarbeitung alter Konflikte bietet.

Die sentimentale Komödie von Regisseur Shawn Levy (Date Night) beruht auf einem gleichnamigen Roman des amerikanischen Autors Jonathan Tropper. Der Film brilliert, neben dem gekonnten Wechsel zwischen Tragik und Humor, mit einer illustren Besetzung, darunter Jane Fonda, Jason Bateman, Adam Driver und Tina Fey.

 

Serien

 

 

Weitere Filme:

Bitte beachtet, dass es immer wieder aus lizenzrechtlichen Gründen zu Verschiebungen der Termine kommen kann. Wir bitten dafür um euer Verständnis. Bei Fragen wendet euch gerne an den Support oder benutzt die Kommentarfunktion des Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.