Es war der lustigste Zombiefilm seit dem britischen Lachmuskel-Massaker Shaun of the Dead. Jetzt wurde offiziell die sehnsuchtsvoll erwartete Fortsetzung von Zombieland bestätigt. Und das Beste daran? Alle vier Hauptdarsteller vom ersten Teil sind wieder dabei: Jesse Eisenberg, Emma Stone, Woody Harrelson und Abigail Breslin verhelfen den Untoten auch diesmal auf bitterböse Art und Weise zur endgültigen Ruhe.

Sony Pictures und Columbia Pictures gaben laut Film-Fachzeitschrift Hollywoodreporter bekannt, dass das „Dream-Team“ des ersten Teils auch in der Fortsetzung Zombieland 2 dabei sein wird. Das sind großartige Neuigkeiten für alle Fans der extrem lustigen Horror-Komödie, die 2009 zum Überraschungshit wurde. Schließlich beruht ein großer Teil des Erfolges auf der fantastischen Chemie der vierköpfigen Überlebensgruppe. Jetzt dürfen die unterschiedlichen Charaktere mit all ihren skurrilen Eigenheiten erneut auf Zombiejagd gehen.

Zur Erinnerung: Im ersten Teil schließen sich der nerdige Columbus (Jesse Eisenberg; THE SOCIAL NETWORK) und der geborene Zombie-Vollstrecker Tallahassee (Woody Harrelson; DIE TRIBUTE VON PANEM) mit den durchtriebenen Schwestern Wichita (Emma Stone; THE AMAZING SPIDER-MAN) und Little Rock (Abigail Breslin; LITTLE MISS SUNSHINE) zu einer Art „Not-Ersatz-Familie“ zusammen. Nur so können sie es schaffen in einer postapokalyptischen Zombiewelt zu überleben.

Auch hinter der Kamera bleibt alles beim Alten

Ebenso erfreulich ist, dass die Autoren Paul Wernick und Rhett Reese (beide schrieben auch das Drehbuch zum ersten Teil und zum Mega-Erfolg Deadpool) das Drehbuch schreiben. Auf dem Regiestuhl nimmt – wie gehabt – Regisseur Ruben Fleischer Platz. Der Präsident von Columbia Pictures Sanford Panitch veröffentlichte diesbezüglich folgendes Statement:

„Das ist eines der Projekte, das Fans schon seit langer Zeit unbedingt sehen wollen – und keiner wollte mehr, dass es klappt, als Emma, Woody, Jesse und Abigail. Das sind einige der gefragtesten Schauspieler im Moment und ich glaube sie machen den Film, weil sie diese Charaktere lieben. Wir waren begeistert, dass Ruben bereit ist, für das Sequel zurückzukehren. Vor allem auch, weil seine Arbeit bei Venom wirklich großartig war.“

Inhaltlich soll es um „Familien-Streitigkeiten“ innerhalb der Gruppe und um neue Zombiearten gehen. Somit ist zu erwarten, dass neben bissigen Dialogen auch wieder groteske und kreative Splatter-Elemente den Film prägen werden. Es bleibt bedauerlicherweise noch etwas abzuwarten, ob und wie die Liste der „47 Überlebensregeln“ von Columbus erweitert wird. Der geplante US-Start soll im Oktober 2019 sein – pünktlich zum 10jährigen Jubiläum des Kultfilms.

Falls Du den ersten Teil noch einmal sehen willst oder jetzt unbedingt zum ersten Mal sehen musst – kannst Du das hier tun:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.