Mit dem Horror-Thriller „The Nun“ von Warner Bros. erscheint ein weiterer finsterer Teil des „Conjuring-Universums“, dessen Erfolgs-Filme zahlreiche Horror-Freunde auf der ganzen Welt in Angst, Schrecken und Verzückung versetzt haben dürften. In einem Featurette erklären die Macher nun, was hinter der Idee steckt ein ganzes „Horror-Universum“ zu erschaffen. Vorbild dazu seien die fiktionalen Superhelden-Universen von Marvel und DC (Anm. Der Red.)

The Nun erforscht den schockierenden Ursprung der dämonischen Nonne Valak, die ihren bösartigen Charakter erstmals in „Conjuring 2“ zum Ausdruck brachte. Somit ist The Nun nach Conjuring – Die Heimsuchung, Conjuring 2, Annabell und Annabell 2 der fünfte Teil des „Conjuring-Universums“. Am Ende von Annabell 2 gab es bereits einen kleinen Teaser, der auf The Nun anspielte. Das verdeutlicht zudem die Intention der Macher, alle Filme miteinander zu verbinden.

Eine Idee, die natürlich viele Möglichkeiten eröffnet, zum Beispiel verschiedenste dämonische Gestalten miteinander erscheinen zu lassen. Oder wie bisher, nur durch kleine Auftritte ein weiteres Schauern beim Publikum zu erzeugen. Geschichten gäbe es laut Conjuring-Mastermind James Wan noch genügend.

Außerdem geben den Produzenten der große Erfolg (alle Filme zusammen spielten schon über 1 Milliarde Dollar ein) und die positiven Kritiken schlichtweg recht. Bisher ist jeder Film ein Erfolgsgarant gewesen. The Nun soll zwar anders sein und mit unterschiedlichen, aber nicht minder gruseligen „Schock-Methoden“ aufwarten, dennoch kann auch hier mit einem Kassenschlager gerechnet werden.

The Nun ist der neueste Schocker in der Reihe

Zum Inhalt von The Nun: 1952 nimmt sich eine junge Nonne in einem abgeschiedenen rumänischen Kloster das Leben. Daraufhin schickt der Vatikan zwei interne Ermittler: einen Priester, der durch seine Vergangenheit traumatisiert ist, und eine Novizin, die demnächst ihr Ordensgelübde ablegen soll. Gemeinsam decken sie das sündhafte Geheimnis der Klostergemeinschaft auf. Dabei wird nicht nur das Leben der beiden bedroht, sondern auch ihr Glaube, ja, sogar ihre Seelen stehen auf dem Spiel. Denn das teuflische Wesen, das dort für Schrecken sorgt, übertrifft die Grenzen ihrer Vorstellungskraft und konfrontiert sie mit ihren schlimmsten Ängsten.

Die Hauptrollen in The Nun übernehmen Oscar®-Kandidat Demián Bichir (Alien Covenant) als Pater Burke und Taissa Farmiga (American Horror Story) als Schwester Irene. Weitere Rollen spielen Charlotte Hope (Game of Thrones), Ingrid Bisu (Toni Erdmann) und Bonnie Aarons, die wie in Conjuring 2 als die furchterregende Nonne zu sehen ist. Corin Hardy (The Hallow) inszeniert The Nun nach dem Drehbuch von Gary Dauberman (Es).

Die Produktion verantworten Saw-Regisseur James Wan und Peter Safran, der alle Filme der „Conjuring“-Serie produzierte und die beide zusammen DCs Aquaman auf die Beine stellen.

Ab 06. September spukt die angsteinflößende Nonne wieder durch die dunklen Kinosäle.

Bei uns kannst Du HIER nochmal alle bisherigen Filme der Reihe sehen und Dir noch genauere Informationen zu den einzelnen Gruselschockern holen. Es lohnt sich, aber Vorsicht: Diese Filme sind nichts für schwache Nerven!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.