Der 12. Juni ist für alle Comic- und Superhelden-Freunde jedes Jahr ein ganz besonderer Tag: Es ist „Superman-Day“. Ziel an diesem Tag soll es sein, sich der ehrenhaften Werte zu besinnen, für die Superman steht: kurzum als ein Sinnbild des „Guten“. Zum Festtag gibt es hier daher ein paar nicht ganz so bekannte Fakten zum strahlenden Superhelden im roten Umhang.

Die Entstehungsgeschichte eines Superhelden

Die beiden kreativen Köpfe hinter dem berühmtesten Superhelden waren Jerry Siegel und Joe Schuster. Anfang der 1930er-Jahre erschufen die beiden Teenager den „Mann aus Stahl“. Allerdings bekam Superman erst 1938 das für ihn typische Aussehen: ein blauroter Anzug mit dem mächtigen „S“ auf der Brust und rotem Umhang. So, wie man ihn auch heute kennt. Als Symbol der Freiheit und der Gerechtigkeit erschien er ab diesem Zeitpunkt in diversen Comics von DC – der einzige große Verlag, der sich Siegel und Schuster annahm. In den Jahren davor lehnten zahlreiche Verlage die Ideen der beiden ab. Sie stempelten das Projekt als „kindisch“ und „nicht verkaufbar“ ab.

Fun Facts:

  1. Das erste Aussehen von Super-Man (damals so geschrieben) in „The Reign of the Super-Man“ aus dem Jahre 1933 hat mit dem heutigen nichts mehr zu tun, da es sich um einen glatzköpfigen und mit telekinetischen Fähigkeiten ausgestatteten Bösewicht handelte. In einer zweiten Version von Siegel und Schuster aus dem Jahr 1835 stammt Clark Kent aus der Zukunft. Er wird zurück in die Vergangenheit geschickt, um die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren. Dort entwickelt er seine Superkräfte. Erst in der dritten Version stammt Superman aus Krypton.

 

  1. Superman konnte zu Beginn gar nicht fliegen. Viel mehr sprang er in den ersten Comics quer durch Metropolis. Erst 1941 mit der Produktion von Max Fleischers Zeichentrickserie durfte er sich in die Lüfte begeben. Auch viele andere Fähigkeiten, wie der Röntgenblick oder der Eis-Atem kamen später hinzu.

 

  1. Seine Ursprünge hat Superman in der Geschichte von Moses und der griechischen Mythologie. Wie Moses wurde er von einer tödlichen Gefahr weggeschickt, um in Sicherheit von Adoptiveltern aufgezogen zu werden. Ebenso ist Superman die Weiterführung von Heldenfiguren wie Herkules.

 

  1. Superman bezieht seine Kraft auf der Erde aus der gelben Sonne. Neben Kryptonit – einem Erz seines Heimatplaneten – schwächen ihn jedoch auch rote Sonnen. Wie zum Beispiel auf seinem Heimatplaneten Krypton. Wer viel Comics liest weiß: auch andere Wesen, aus dem riesigen DC-Universum, wie Doomsday können dem starken Superhelden sehr gefährlich werden.

 

  1. Wer ein Exemplar des ersten Detectiv Comic-Hefts mit Superman auf dem Cover haben will, darf tief in die Tasche greifen. Ein Originalheft von Action Comics Nr.1 aus dem Jahr 1938 wird bis auf stolze 3,3 Millionen US Dollar geschätzt. Da ist eine Ausgabe des ersten Original-Superman-Comics Superman Nr.1 geradezu ein Schnäppchen. Der Preis: läppische 600.000 US Dollar.

Wer jetzt Lust auf zahlreiche Superman-Filme und -serien hat, kann sie hier anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.