Bereits zum 90. Mal fand am 4. März im Dolby Theater (ehem. Kodak Theater) in Hollywood die Oscar-Verleihung statt. Durch die Nacht führte Jimmy Kimmel. Der Late Night Show-Moderator durfte also auch bei den Oscars 2018 seinen Charme versprühen, nachdem er die Academy Awards schon im letzten Jahr moderiert hatte. Mittlerweile stehen die Gewinner fest, die schicken Kleider hängen wieder im Schrank und in L.A. ist der Alltag eingekehrt. Der Gewinnerfilm des Abends ist Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, der gleich mit 4 Oscars ausgezeichnet wurde. Alle Gewinner und Nominierten gibt es hier im Überblick:

 

BESTER FILM:

 

BESTE HAUPTDARSTELLERIN:

 

BESTE NEBENDARSTELLERIN:

 

BESTER HAUPTDARSTELLER:

 

BESTER NEBENDARSTELLER:

 

BESTE REGIE:

 

BESTER ANIMATIONSFILM:

 

BESTE KAMERA:

 

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM (AUSLANDS-OSCAR):

  • A Fantastic Woman – Chile (Gewinner)
  • The Insult – Libanon
  • Loveless – Russland
  • On Body and Soul – Ungarn
  • The Square – Schweden

 

BESTES KOSTÜMDESIGN:

 

BESTER DOKUMENTARFILM:

  • Icarus – Bryan Fogel und Dan Cogan (Gewinner)
  • Abacus: Small Enough to Jail – Steve James, Mark Mitten und Julie Goldman
  • Faces Places – Visages Villages – Agnès Varda, JR und Rosalie Varda
  • Die letzten Männer von Aleppo – Feras Fayyad, Kareem Abeed und Søren Steen Jespersen
  • Strong Island – Yance Ford und Joslyn Barnes

 

BESTER DOKUMENTAR-KURZFILM:

  • Heaven Is a Traffic Jam on the 405– Frank Stiefel (Gewinner)
  • Edith+Eddie – Laura Checkoway und Thomas Lee Wright
  • Heroin(e) – Elaine McMillion Sheldon und Kerrin Sheldon
  • Knife Skills – Thomas Lennon
  • Traffic Stop – Kate Davis und David Heilbroner

 

BESTER SCHNITT:

 

BESTES MAKE-UP/BESTE FRISUREN:

 

BESTE FILMMUSIK:

 

BESTER SONG:

  • Remember Me aus „Coco“ Musik und Text von Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez (Gewinner)
  • Mighty Riveraus aus „Mudbound“ Musik und Text von Mary J. Blige, Raphael Saadiq und Taura Stinson
  • Mystery Of Love aus „Call Me by Your Name“ Musik und Text von Sufjan Stevens
  • Stand Up For Somethingaus aus „Marshall“ Musik von Diane Warren; Text von Lonnie R. Lynn und Diane Warren
  • This Is Me aus „Greatest Showman“ Musik und Text von Benj Pasek und Justin Paul

 

BESTES SZENENBILD:

BESTER ANIMIERTER KURZFILM:

  • Dear Basketball – Glen Keane und Kobe Bryant (Gewinner)
  • Garden Party – Victor Caire und Gabriel Grapperon
  • Lou – Dave Mullins und Dana Murray
  • Negative Space – Max Porter und Ru Kuwahata
  • Revolting Rhymes – Jakob Schuh und Jan Lachauer

 

BESTER KURZFILM:

  • The Silent Child – Chris Overton und Rachel Shenton (Gewinner)
  • DeKalb Elementary – Reed Van Dyk
  • The Eleven O’Clock – Derin Seale und Josh Lawson
  • My Nephew Emmett – Kevin Wilson, Jr.
  • Watu Wote – All of Us – Katja Benrath und Tobias Rosen

 

BESTER TONSCHNITT:

 

BESTER TON:

 

BESTE VISUELLE EFFEKTE:

 

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH:

 

BESTES ORIGINALDREHBUCH:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.