Trailer zu Jojo Rabbit: Adolf Hitler als imaginärer Freund

Der neuseeländische Regisseur Taika Waititi sorgte mit Thor 3: Tag der Entscheidung für gewaltiges Aufsehen. Schließlich führte er die Thorfilme weg von einem etwas biederen ernsten Gehabe hin zu einem völlig durchgeknallten und saulustigen Science-Fiction Kracher. Mit Freude erwarten die Fans daher auch den vierten Teil des Donnergottes, in dem Waititi ebenfalls wieder Regie führen wird. Dass er ein extrem guter und einzigartiger Filmemacher ist, hat der 44-jährige jedoch schon lange vorher bewiesen – zum Beispiel mit Wo die wilden Menschen jagen. Anfang 2020 kommt sein neuester Streich in die Kinos, bei dem der Halb-Maori nicht nur hinter, sondern auch vor der Kamera steht – als imaginärer Adolf Hitler(!!!). Und was soll man sagen, wir können uns definitiv auf eine große Menge Spaß und Wahnsinn freuen. Mit an Bord Scarlett Johansson (Avengers: Endgame), Rebel Wilson (Glam Girls) und Oscar-Preisträger Sam Rockwell (Vice). Sieh selbst.

Bombshell Trailer – eine Aufzugsfahrt sagt mehr als tausend Worte

Kommen wir nun zu einem der genialsten Teaser-Trailer in diesem Jahr: Bombshell. Ein eindeutiger Beweis dafür, dass weniger oftmals deutlich mehr ist. Es langt zum Beispiel völlig aus, drei absolut großartige Schauspielerinnen, Margot Robbie (I, Tonya), Charlize Theron (Tully) und Nicole Kidman (Destroyer), in einer Aufzugfahrt zu sehen. Das Ergebnis ist eine faszinierende Mischung aus Anspannung, Vormachtstellung, Unbehagen und Konkurrenzkampf. Der Film Bombshell beruht auf wahren Personen und den skandalösen Ereignissen rund um den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs zahlreicher Moderatorinnen von Fox News gegenüber dem damaligen Chef und Gründer des US-Senders Fox Roger Ailes. Der Film startet voraussichtlich ebenfalls Anfang nächsten Jahres in den deutschen Kinos.

Motherless Brooklyn: Trailer zu Edward Nortons Herzensprojekt

Es war lange Zeit etwas ruhig um den großartigen, aber auch sehr streitbaren Schauspieler Edward Norton. Neben einem Kurzauftritt in dem Blockbuster Alita: Battle Angel, bekommen Fans ab dem 12. Dezember jedoch die volle Ladung des Schauspielers auf den Leinwänden zu sehen. Dann startet nämlich Motherless Brooklyn, bei dem Norton nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern auch Autor, Regisseur und Produzent ist. Im Zentrum des Films steht ein unter dem Tourette-Syndrom leidender Privatdetektiv (Norton), der den Mord an seinem einzigen Freund (Bruce Willis) aufdecken will. Auch wenn die Story bekannt ist, so zeigt schon der Trailer – der im Gegenteil zu Bombshell inhaltlich fast den ganzen Film zeigt und dadurch etwas zu viel verrät, dass Norton in seiner Rolle spektakulär ist. Zudem verlegte er die Geschichte, die auf dem gleichnamigen Roman beruht, in das New York der 50er Jahre, was natürlich alleine schon stilistisch ziemlich cool ist. Hier ist der Trailer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.