Nathan Fillion wurde am 27. März 1971 in Edmonton, Alberta geboren und wird heute 45 Jahre jung. Bekannt wurde er bereits in jungen Jahren, doch heute kennen ihn wohl die meisten als Bestsellerautor Richard Castle aus der Krimiserie Castle. Oder als Malcom Mal Reynolds im Space Western Firefly – Der Aufbruch der Serenity. Seinen Geburtstag wollen wir natürlich feiern und so haben wir mal die besten Filme bzw. Serien mit Nathan Fillion gesucht und natürlich auch gefunden. Doch zuerst schauen wir mal, was der junge Nathan so getrieben hat.

Wie alles begann…

Nathan Christopher Fillion kam am 27. März 1971 in Kanada als Sohn zweier Englischlehrer zur Welt. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder wuchs er behütet in Edmonton auf. Ganz in der Tradition seiner Familie – auch sein Bruder ist Direktor einer Highschool – schlug er eine Bildungskarriere ein und wollte Englisch auf Lehramt studieren. Nathan Fillion entschied sich dann doch für die Kunst und das Schauspiel, wollte der akademischen Lehre aber treu bleiben: Sein neues Berufsziel war nun Schauspiellehrer. Um sein Studium zu finanzieren, fing Fillion an, in verschiedenen Theaterstücken mitzuwirken. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für das Schauspielern.

Ein Schritt weiter Richtung Ruhm

Nach verschiedenen Auftritten in Kanada mit dem Theaterensemble Rapid Fire Theatre sowie in der Seifenoper Die-Nasty beschloss Nathan Fillion nach New York zu ziehen. Gleich zu Beginn erhielt er in der Endlosseifenoper Liebe, Lüge, Leidenschaft eine Rolle, wofür er 1996 einen Daytime Emmy Award in der Kategorie Outstanding Younger Actor erhielt – mit 25 Jahren.  Nebenbei ergatterte er auch einige Rollen in Spielfilmen, wie Spin City und Total Security. 1997 zog Fillion nach Los Angeles, um sich anderen Projekten zu widmen. Dort spielte er von der zweiten bis zur vierten Staffel an der Seite von Ryan Reynolds und Traylor Howard in der Sitcom Ein Trio zum Anbeißen.

Leinwanddebüt an der Seite von Großen

Seine erste Rolle in einem Kinofilm ergatterte er 1998. Steven Spielberg castete ihn für seinen Film Der Soldat James Ryan. Des Weiteren spielte er in Filmen wie Eve und der letzte Gentlemen und Wes Craven präsentiert Dracula. Kleine Rollen reichten Fillion aber nicht. 1996 sprach er bereits für Rolle des Angel in Buffy vor, erhielt jedoch eine Absage. Seinen endgültigen Durchbruch hat er trotzdem Joss Whedon zu verdanken. Er übernahm die Rolle des Spacecowboys Captain Malcom Reynolds in Joss Whedons Serie Firefly – Der Aufbruch der Serenity. Als etwas griesgrämiger Captain spielte sich Fillion in die Herzen der Zuschauer. Obwohl die Serie vielversprechend begann, wurde sie nach nur einer Staffel abgesetzt. 2005 wurde die Serie durch die gute Fanbase aber auf die Leinwand gebracht. In Serenity – Flucht in neue Welten schlüpfte Fillion erneut in die Rolle des Captain Reynolds. Als Joss Whedon erfuhr, dass Nathan Fillion damals für die Rolle des Angel vorgesprochen hat, gab er ihm eine wiederkehrende Rolle in der finalen Staffel von Buffy.

Er bleibt dem Serienformat treu

Auch wenn Nathan Fillion immer mal wieder Rollen in Kinofilmen übernahm, bleibt er seinem Anfangsgenre treu. Seit 2009 mimt er den Bestsellerautor Richard Castle in der gleichnamigen Serie Castle. An der Seite von Polizistin Kate Beckett löst er Kriminalfälle und schreibt nebenbei Kriminalromane mit der Protagonisten Nikki Heat, die auf Beckett basiert. Derzeit läuft die achte Staffel von Castle im Fernsehen und hier auf maxdome. Die besten Filme und Serien von Nathan Fillion auf maxdome möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Filme und Serien mit Nathan Fillion auf maxdome

Serenity – Flucht in neue Welten (2005)

2507 ist die Erde für die Menschheit Vergangenheit, die nun in einem anderen Sonnensystem auf mehreren Planeten Zuflucht gefunden hat. Mit einem Krieg hat eine mächtige Allianz die Einheit erzwungen. Doch die Crew des Raumschiffs „Serenity“ (u.a. Nathan Fillion) beugt sich nicht, nimmt sogar eine flüchtige Telepathin auf, die die dunklesten Geheimnisse der Allianz kennt – und deshalb unerbittlich von ihr verfolgt wird …

 

 

 

 

Jennas Kuchen – Für Liebe gibt es kein Rezept (2007)

Jenna (Keri Russell) arbeitet mit ihren Freundinnen Becky (Cheryl Hines) und Dawn (Adrienne Shelly) in einem kleinen Kaff in den den amerikanischen Südstaaten in einem Diner als Bedienung. Während im Berufleben alles gut läuft, stimmen die Verhältnisse im Privaten leider so gar nicht. Jennas Mann behandelt sie wie einen Sklaven und als sie dann noch ungewollt schwanger wird, scheint für Jenna nichts mehr so zu sein, wie sie es sich wünscht. Doch dann trifft sie den Frauenarzt Dr. Pomatter (Nathan Fillion).

 

 

 

Viel Lärm um Nichts (2012)

Leonato (Clark Gregg), der Gouverneur von Messina, wird von seinem Freund Don Pedro (Reed Diamond) besucht, der mit seinem Gefolge gerade von einem siegreichen Feldzug zurückkehrt. Zwar herrscht nun Ruhe auf den Schlachtfeldern, doch schnell entflammt am Hofe Leonatos ein Kampf um Liebe und Ehre. Claudio (Fran Kranz) verliebt sich in die schöne Hero (Jillian Morgese). Ihr Glück scheint perfekt, doch Missgunst und eine Intrige drohen die geplante Hochzeit zu vereiteln. Ganz anders bei Benedikt (Alexis Denisof) und Leonatos scharfzüngiger Nichte Beatrice (Amy Acker): Sie lieben es, sich bei jeder Gelegenheit Wortgefechte zu liefern und ihre Verachtung für die Liebe, die Ehe und für einander offen auszuleben. Nathan Fillion spielt Dogberry.

 

 

 

Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (2013)

Der jugendliche Halbgott Percy (Logan Lerman) hat es nicht leicht. Nachdem er in Percy Jackson – Diebe im Olymp noch die Welt gerettet hat, muss er zu Beginn von Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen gleich feststellen, dass er nicht der einzige Sohn des griechischen Meeresgottes Poseidon ist. Im Trainingscamp für Halbgötter trifft Percy auf den Zyklop Tyson (Douglas Smith), der nicht wie er von Poseidon und einer Menschenfrau gezeugt wurde, sondern aus einer Liebschaft zwischen seinem Vater und einer Nymphe hervorging. Doch damit nicht genug, plötzlich wird auch noch der Schutzwall des Halbgott-Lagers beschädigt und sein Freund Grover (Brandon T. Jackson) entführt. Ob dahinter wohl erneut der Sohn des Hermes (Nathan Fillion) steckt? Einer Prophezeiung folgend, macht Percy sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen goldenen Vlies. Nur mit diesem kann er seinen Kumpel und auch das Halbgötter-Camp retten. Zusammen mit seinem Halbbruder und der Freundin Annabeth (Alexandra Daddario) macht sich Percy auf den Weg zum Meer der Monster, welches den Menschen auch als Bermuda-Dreieck bekannt ist. Hier erwarten die Gruppe furchterregende Ungeheuer und jede Menge aufregende Abenteuer…

 

 

Castle (seit 2009)

Richard Castle (Nathan Fillion) ist einer der erfolgreichsten Kriminalautoren in den USA. Seine Romane um den Titelhelden Derrick Storm platzieren sich alle ganz weit vorne in den Bestseller-Listen. Und dennoch langweilt ihn sein Leben, seine Karriere und sogar sein fiktiver Star-Ermittler, so dass er jenen Derrick Storm in seinem letzten Roman kurzerhand sterben lässt. Die Tristesse von Richard Castle ändert sich schlagartig, als er einen Anruf von Detective Kate Beckett (Stana Katic) vom NYPD bekommt. In New York wurden zwei Morde verübt, denen offensichtlich Kriminalromane von Richard Castle als Vorlage dienten, weshalb Kate Beckett den Schriftsteller um Hilfe bei der Aufklärung bittet. Und die Ermittlungsarbeit mit seiner neuen Kollegin bereitet Richard Castle sichtlich Spaß, zudem inspiriert ihn die Polizeiarbeit zu vielen Ideen für neue Romane, weshalb er von nun an weiter mit Kate Beckett auf Ganovenjagd geht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.