2008 war die Musical-Verfilmung Mamma Mia einer der größten Erfolge an den Kinokassen weltweit. Zehn Jahre später kommt jetzt am 19. Juli mit Mamma Mia 2 – Here we go again die Fortsetzung des „Feel-Good“-Movies in die Kinosäle dieser Welt. Diesmal gibt es sogar noch mehr Star-Appeal auf der traumhaften griechischen Insel Kalokairi. Hollywood-Legende Andy Garcia und Pop-Ikone Cher verstärken den bereits hochkarätig besetzen Cast.

Nicht nur Abba-Fans warten seit Jahren sehnsüchtig auf diesen Tag. Kein Wunder, denn die Fortsetzung des Kultfilms scheint nach derselben Erfolgsformel gestrickt zu sein, wie auch der erste Teil: Viele spielfreudige Superstars, die „Evergreens“ einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten und eine große Portion Spaß und Emotionen.

Im zweiten Teil steht Sophie (Amanda Seyfried) im Mittelpunkt. Sie und ihr Ehemann Sky (Dominic Cooper) erwarten ein Kind. Deshalb braucht Sophie die Hilfe der besten Freundinnen ihrer Mutter – und so eilen Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski) schnellstmöglich auf die griechische Insel. Auch Sophies potenziellen Väter Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard) kehren zurück, um ihre Unterstützung anzubieten. Dabei kommen mehr und mehr Geheimnisse der Vergangenheit von Sophies Mutter Donna (Meryl Streep) ans Tageslicht. Sophie lernt ihre Mutter dadurch besser kennen als je zuvor.

Wo wir auch gleich bei dem großen Geheimnis des Films wären: Wo ist Donna eigentlich und was ist mit ihr passiert? Lily James (CinderellaBaby Driver) spielt die junge Donna, deren Geschichte in Rückblenden aufgearbeitet wird. Jeremy Irvine, Josh Dylan und Hugh Skinner übernehmen die Rollen ihrer Liebhaber.

Die Musik in Mamma Mia 2 – Here we go again

Neben den größten Hits, sind in der Fortsetzung auch einige neue Songs zu hören. Ein absolutes Highlight des Films ist dabei die gemeinsame Performance von Andy Garcia und Cher (spielt Sophies Großmutter), die die gefühlvolle Ballade „Fernando“ zum Besten geben.

Der Trailer, den Du hier sehen kannst, überzeugt mit dem kultigen „Gute-Laune-Spirit“, der typisch für das Musical ist. Genauso wie das von Universal Pictures Germany veröffentlichte Featurette über den Dreh. Das gesamte Team und die Schauspieler sind bei der Interpretation des Welthits „Dancing Queen“ zu sehen. Eins ist auf jeden Fall sicher: die Freude des Casts bei bei ihrer Performance dürfte sich auch auf die Zuschauer übertragen.

Wer das Geheimnis von Donnas Abwesenheit wissen will, muss sich leider noch bis zum 19. Juli gedulden. Wenn Du aber jetzt schon im Mamma Mia-Fieber bist, kannst Du Dir zum Trost hier nochmal den ersten Teil anschauen und dich schon mal hüftschwingend auf die Fortsetzung eingrooven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.