Jeder kennt ihn, alle fürchten ihn – den gefährlichen und geisteskranken Erzfeind von Edelmann und Gesetzeshüter Batman. Der Joker bekommt nun endlich seine eigenen Solo-Filme und  Schauspieler Joaquin Phoenix wird den Hofnarren verkörpern. Der berühmt, berüchtigte Superschurke soll im Oktober 2019 in die Kinos kommen.

Der Joker ist vor allem aus den neueren DC-Comicverfilmungen The Dark Night und Suicide Squad bekannt, in denen er sowohl von Heath Ledger und Jared Leto verkörpert wurde. Warner bestätigte nun gegenüber The Hollywood Reporter, dass Joaquin Phoenix die Rolle des geisteskranken Kriminellen im Solo-Film übernehmen wird. Die Dreharbeiten werden noch dieses Jahr im September beginnen. Ebenso führt Warner bereits Gespräche mit Schauspiel-Talent Zazie Beetz. Beetz konnte im Marvel Mega-Hit Deadpool 2 bereits ihr Können unter Beweis stellen.

Der Joker ist eine Figur aus den DC-Comics und wurde schon unzählige Male auf der Kinoleinwand dargestellt. Stilgebend für die Figur waren vor Allem die Schauspieler Cesar Romero, Jack Nicholson, Mark Hamill und aus der Neuzeit natürlich Oscar-Gewinner Heath Ledger. Der Joker ist eine kriminelles Größe und sein größtes Markenzeichen ist die Clown-Karte aus einem Kartenspiel sowie sein Clown-ähnliches Erscheinungsbild. Er hat bleiche Haut und schwarze Augenringe, die ihn fast schon krank aussehen lassen. Auch seine grünen Haare und das blutrote Grinsen seiner entstellten Mundwinkel gehören zu seinem Erscheinungsbild.  Die Comic-Figur gehört zu den beliebtesten Antagonisten weltweit und war bereits mehrere Male ein wichtiger Charakter von Video- oder Computerspielen.

Geplante DC-Verfilmungen

Der Konzern-Riese befindet sich im Moment in einer wichtigen Planungsphase für viele Erweiterungen. DC ist einer der größten Comicverlage der Welt. 2013 legte Regisseur Zack Snyder mit dem Actionfilm Man of Steel den Grundstein für das DC Extended Universe – ein Filmuniversum, in dem sich viele bekannte und auch weniger bekannte Helden der DC-Comicwelt versammeln. Aus diesem Hause stammen unter anderem die Superhelden SupermanBatmanWonder WomanThe Flash oder Green Lantern. Branchen-Insider Variety berichtete, dass Jokers Geliebte Harley Quinn (Margot Robbie) mit „Birds Of Prey“ einen eigenen Standalone-Film bekommen soll, in dem die Vorgeschichte der durchgeknallten Ex-Psychologin erzählt wird.

DC plant zudem einige weitere Projekte, um das Film-Universum zu vergrößern. Neben einem Standalone für den Antihelden Deadshot, wird es einen weiteren Film um den Joker und seine Liebste Harley Quinn geben.

DC-Filme im Store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.