Seit einigen Wochen steht fest, dass Daniel Craig erneut in seine Paraderolle als James Bond schlüpfen wird. Nun sucht die Produktionsfirma MGM einen Partner für die Finanzierung des Films und viele Filmhäuser bieten mit an den Rechten um die Verfilmung. Zuletzt galt Warner als der große Favorit, doch nun steigen mit Apple und Amazon zwei weitere konkurrierende Branchen-Giganten ein in den Bieterkrieg.

Der Technik-Gigant Amazon ist schon länger im Filmgeschäft aktiv und wurde mit seinem Drama Manchester By the Sea 2017 mit dem Oscar in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller“ und „Bestes Drehbuch“ ausgezeichnet. Außerdem bringt Amazon seine Eigenproduktionen vor dem Verkauf auf der eigenen Plattform ganz regulär in die Kinos. Apple baut gerade erst eine eigene Produktionsfirma auf, will aber auch zukünftig verstärkt Filme und Serien selbst produzieren. Außerdem sehen die großen Firmen noch viele weitere Möglichkeiten für den bekanntesten Agenten der Welt. So soll 007 eine eigene Serie bekommen und nicht nur das: Was geschah eigentlich mit Agent 006 und wer ist 008? Ein Spin-Off mit den bekannten Randfiguren des Bond-Universums erscheint ebenfalls nicht abwegig. An Geld dürfte es der neuen James-Bond-Produktion also nicht mangeln, denn die Bieter stehen Schlange. Gerüchten zufolge soll es in dem Jubiläums-Bond übrigens um einen Rachefeldzug à la 96 Hours gehen. Es bleibt also spannend.

Der 25. Jubiläums-Bond-Film soll im November 2019 in die Kinos kommen.

© MGM. All Rights Reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.