Laut Studio A2, das an der Produktion des Films „Hereditary“ beteiligt war, ist es inzwischen wissenschaftlich bewiesen, dass der düstere Film der spannendste und angsteinflößendste Film des Jahre 2018 ist. Ist dem wirklich so?

Bald steht Halloween vor der Tür, was wiederum bedeutet, dass die Straßen vieler Städte von Hobby-Monstern, Zombies, Vampiren und ähnlichen beängstigenden Zeitgenossen erobert werden. Daher liegt es nahe, dass zu dieser Jahreszeit ein Film-Genre besonders hoch im Kurs steht: Der Horror-Film. Ein Highlight der Kino-Saison ist dabei die Neu-Aufnahme der „Halloween“-Filmreihe. Mit der originalen Besetzung (Jamie Lee Curtis, Nick Castle) machte sich Kult-Regisseur John Carpenter daran, eine Fortsetzung des Originals aus dem Jahr 1978 zu produzieren. „Halloween“ wird ab dem 25.10 in den deutschen Kinos laufen.

Ein anderer Höhepunkt in diesem Jahr war ohne Zweifel der atemberaubende Horror-Thriller „Hereditary“, der in den Kino-Sälen dieser Welt für rasenden Herzschlag und sehr viel Gänsehaut-Feeling sorgte. In einem Test wurden 20 Kinobesucher mit Pulsmessgeräten ausgestattet, bevor sie in die Vorstellung des Grusel-Schockers gingen. Das Ergebnis spricht durchaus für sich: während der Ruhepuls einer Person zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute liegt, schnellte der Puls bei den effektvollsten Szenen auf bis zu 160 Schläge pro Minute hoch. Grund genug für das Studio, den Film als schockierendsten Film des Jahres zu bezeichnen. A24 veröffentlichte diesbezüglich eine Grafik auf der Instagram-Seite des Films, die die verschiedenen Herzschläge zeigt.

Nun ist das selbstverständlich alles andere als eine wissenschaftlich belegte Studie, sondern erinnert viel mehr an den bekannten Satz – traue keiner Studie, die du nicht selber gefälscht hast. Eins steht dabei trotzdem fest: „Hereditary“ ist einer der spannendsten und besten Horrorfilme aller Zeiten und ein Fest für alle Adrenalin-Fans. Wer ihn noch nicht kennt, dem sei schnell geholfen:

Das idyllische Familienleben von Annie Graham (Toni Collette), die zusammen mit ihrem Mann Steve (Gabriel Byrne) und ihren zwei Kindern ein ruhiges und abgeschiedenes Dasein in der Nähe eines Waldes führt, wird nach dem Tod von Annies Mutter Elen auf eine düstere Zerreißprobe gestellt. In ihrem Landhaus häufen sich mysteriöse und unheimliche Ereignisse, die den Zusammenhalt der Familie ernsthaft in Gefahr bringen. Dabei müssen sie sich erst ihren eigenen Geistern stellen, um den Spuk beenden zu können.

Neugierig geworden? Dann kannst Du jetzt bei maxdome im Store den herausragenden Horrorfilm anschauen. Absolut empfehlenswert – nicht nur für eingefleischte Horror- und Suspense-Fans.

Passend zur unheimlichen Halloween-Zeit findest Du auch zahlreiche andere Grusel- und Splatter-Klassiker im maxdome Store.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.