Erster Teaser-Trailer zu „Ghostbusters 3“

Wer rettet die die Welt, wenn Geister toben? Ganz klar die Ghostbusters! Die Herren-Riege um Bill Murray (Die Geister, die ich rief …)und Dan Aykroyd (Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll) hielt 1984 die Monster in Schacht und wurde Kult.
Nun gehen Die Geisterjäger gehen nach 20 Jahren nun in die dritte Runde, wobei die Fortsetzung laut Teaser-Trailer tatsächlich schon nächstes Jahr in die Kinos kommen soll. Doch nicht nur das ist erfreulich, sondern auch, dass niemand geringerer als der Sohn von Ivan Reitman (Regisseur der ersten beiden „Ghostbusters“-Filme) im dritten Teil Regie führen wird. Nach der Enttäuschung des Reboots mit weiblichem Quartett von 2016, hat Jason Jason Reitman alle Details zur neuen Geschichte unter Verschluss gehalten, weshalb auch unklar ist ob eines der ursprünglichen Mitglieder zurückkehren wird.

Wir sind jedenfalls auf die Fortsetzung gespannt und hoffen, dass diese genauso unterhaltsam wird wie die ersten beiden Ghostbusters-Teile.

 

Neuer Trailer zu Spider-Man: Far from Home

Nach Spider-Man: Homecoming wird Tom Holland alias Spider-Man nun in seinem zweiten Solo-Film als Netzschwinger-Superheld zu sehen sein. Dabei verrät bereits der Name der Fortsetzung, dass dieses beeindruckende Abenteuer diesmal außerhalb der USA spielen wird. Trotz der spannenden Reisen von Peter Parker (Tom Holland, Avengers: Infinity War) wird laut Kevin Feige, Präsident der Marvel Studios, auch gezeigt werden, wie der Superheld versuche ein „gewöhnliches“ Teenie-Leben zu führen. Doch dies gestaltet sich schwerer als gedacht, besonders als der Bösewicht Mysterio (Jake Gyllenhaal, Source Code) auftaucht und Peter dazu bringt, dessen Wahrnehmung der Welt in Frage zu stellen. Der neue Trailer bietet jedoch nicht nur einen ersten Blick auf Mysterio, sondern auch auf mehrere Charaktere aus dem größeren Cinematic Universe.

In den deutschen Kinos soll „Spider-Man: Far from Home“ im Juli 2019 zu sehen sein. Bis dahin bleibt bloß abzuwarten, ob Spider-Man es schaffen wird, sich Mysterios Trugbildern zu entziehen.

 

Deutscher Trailer zu John Wick 3

Bereits in den ersten beiden Teilen überzeugte uns Keanu Reeves (The Matrix) alias John Wick als knallharter und gefühlloser Auftragskiller. Nun geht er endlich in die dritte Runde!
Nach den Ereignissen des zweiten Teils, in dem er einen schweren Regelverstoß der „Killer-Gemeinschaft“ begangen hat, wurde auf seinen Kopf ein Kopfgeld von 14 Millionen Dollar ausgesetzt. Nun muss John sich wohl oder übel erneut mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Deshalb erfahren die Zuschauer im dritten Teil mehr über seinen Background und wie er zum gnadenlosen Killer wurde. Besonders seine Beziehung zu der Frau des Zwölferrates, die ihn nicht nur aufgezogen, sondern überhaupt erst zum Killer erzogen hat, wird näher beleuchtet. Auch die „Killer-Gemeinschaft“, die sogenannte „Hohe Kammer“ steht in „John Wick 3“ im Vordergrund, weshalb auch einige Cast-Neuzugänge, unter anderem Mark Dacascos (Ultimate Justice) und Robin Lord Taylor (Gotham), zu sehen sein werden.
Bevor John Wick jedoch seinen Frieden finden kann, wird es vor allem aber natürlich ordentlich krachen. Denn in der Schlussszene vom zweiten Teil kündigte der Protagonist bereits an, dass er jeden töten werde, der ihn zu töten versuche.

Auf den Start des actiongeballten Spektakels müssen Fans allerdings noch etwas warten, denn der Kinostart ist hierzulande für den 23. Mai 2019 geplant.

 

Disney plant Realverfilmung von „Der Glöckner von Notre Dame“

Wenn ihr bereits in der Ferne die Glocken läuten hört, liegt das wohl daran, dass Disney eine weitere Live-Action-Verfilmung anstrebt. Seitdem die Realverfilmungen der Klassiker weltweite Kassenschlager wurden, verpasst Disney nun gefühlt jedem Zeichentrick-Hit eine Realfilm-Behandlung. Das neuste Projekt; „Der Glöckner von Notre Dame“. Laut Branchen-Insider Deadline wurde der preisgekrönte Dramatiker Henry Hwang beauftragt, das Skript für das neue „Notre Dame“-Musical zu schreiben. Dabei soll der Original-Komponist Alan Menken gemeinsam mit Stephan Schwartz die Musikstücke schreiben. Weiterhin ist nichts bekannt, außer dass der Film sowohl Elemente des Zeichentricks von 1996, sowie des berühmten Romans von Victor Hugo enthalten soll.

Ein Starttermin für den „Der Glöckner von Notre Dame“ steht noch nicht fest, wobei dieser durch die vielen anderen Zeichentrick-Verfilmungen, die bei Disney in den Startlöchern stehen, auf sich warten lassen könnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.