„We will rock you!“ oder „We are the Champions” gehören zu den Songs, die nicht nur bei den Fans Begeisterungstürme auslösen und von vielen mitgesungen werden können.  Ob bei zahlreichen Sportevents oder auf den Tanzflächen dieser Welt – wenn diese Lieder kommen, dann geht es rund. Verantwortlich dafür ist die legendäre Band Queen mit Frontman Freddie Mercury – eine Ikone des Rocks. FoxKino hat sich der Erfolgsgeschichte der Band angenommen und veröffentlichte jetzt den zweiten Trailer zum heißerwarteten Film Bohemian Rhapsody.

Inhaltlich geht es in dem Film, neben der tragischen Lebensgeschichte von Mercury, vor allem um die Entstehung der Band und ihren schlagartigen Welterfolg. Höhepunkt ist dann der unvergessene Auftritt beim Live Aid-Konzert. Hier wurde die Band um Frontsänger Freddie Mercury, der bereits an HIV erkrankt war, endgültig unsterblich und festigte ihren Platz im Rock-Olymp für alle Ewigkeit.

X-Men Regisseur Bryan Singer gelingt es, ein erstaunlich realistisches Szenario der Bandgeschichte zu darzustellen. Die Live-Aid Bühne wurde zum Beispiel exakt nachgebaut und die Schauspieler um Mr. Robot Schauspieler Rami Malek (Mercury), Ben Hardy (Roger Taylor), Gwilym Lee (Brian May) und Joseph Mazzello (John Deacon) schauen der Original-Band-Besetzung verblüffend ähnlich.

Der Trailer überzeugt daher nicht nur musikalisch, sondern auch schauspielerisch auf allen Ebenen. Bis zum Kinostart muss man die Alben von Queen allerdings noch ein paar Mal durchhören. Der Film startet hierzulande nämlich erst am 31. Oktober 2018. Aber dann gilt erst recht: Let´s Rock!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.