Das neue Jahr ist gestartet und bringt ganz viele neue Vorsätze mit sich. Da kann man doch auch einen perfekten Film für den Neustart gebrauchen, oder? Can A Song Save Your Life erzählt vom großen Scheitern – und davon wie man wieder auf die Beine kommt.



*erster Monat kostenlos; danach 7,99 €/Monat und monatlich kündbar

Gretta (Keira Knightley) und Dave (Adam Levine) sind ein musizierendes Pärchen. Als ihm dann der große Durchbruch bevorsteht, folgt sie ihm nach New York und möchte ihn bei seiner Karriere unterstützen. Doch ganz schnell ist er von der glamourösen Welt verzaubert und lässt seine langjährige Beziehung hinter sich. Gretta ist am Boden zerstört und schon fast wieder auf dem Heimweg, als ein Musikproduzent (Mark Ruffalo) ihr Talent erkennt. Doch dieser ist nicht so erfolgreich, wie er vorgibt zu sein.

Regisseur und Drehbuchautor John Carney hat bereits in seinem Film „Once“ eine Geschichte über die Kraft der Musik erzählt. Jetzt versucht er das Ganze noch einmal. Mit der hinreißenden Keira Knightley und dem talentierten Mark Ruffalo hat er hierfür auch eine fantastische Besetzung gefunden. Der Film ist tatsächlich keine Liebesgeschichte. Vielmehr erzählt er über das Weitermachen nach dem Scheitern – ob in Karriere oder Liebe. Er erzählt, dass man niemals aufgeben sollte. Und gleichzeitig ist er eine Liebeserklärung an die Musik.

Mark Ruffalo zeigt sich als gescheiterter Produzent, Vater und Ehemann mal wieder charmant und sympathisch. Keira Knightley singt sanfte, klare Töne und erschafft einen Soundtrack, den man weiter hören möchte. Und als kleine Kirsche auf dem Eisbecher bringt auch Adam Levine einige schöne Songs mit.

Unsere Wertung
  • 8/10
    Humor - 8/10
  • 6.5/10
    Anspruch - 6.5/10
  • 6/10
    Spannung - 6/10
  • 10/10
    Musik - 10/10
  • 10/10
    Feel-Good - 10/10
8.1/10

Fazit

Feel-Good-Film pur. Dieser Film macht glücklich, liefert einen fantastischen Soundtrack und regt ein bisschen zum Nachdenken an. Die perfekte Mischung für einen wunderschönen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.