Jedes Jahr am 14. Februar ist es wieder soweit: Der Valentinstag steht vor der Tür, lässt romantische Herzen höher schlagen und die Kassen der Blumenhändler klingeln. Zeit für eine Ranking der besten Filme zum Tag der Liebe. Aber welcher Romantikfilm ist nun der Richtige? Hier unser maxdome Ranking:

 

Die besten Valentinstagsfilme bei maxdome

1. Crazy Stupid Love

Es müssen nicht immer Schnulzen über die unsterbliche Liebe sein, manchmal ist ein bisschen Humor alles, was man am Valentinstag braucht. Denn Beziehungen sind alles andere als einfach: Das muss auch Cal Weaver (Steve Carell) schmerzlich feststellen. Als er seine Frau Emily (Juliane Moore) im Restaurant fragt, was sie gerne zum Nachtisch hätte, ist ihre Antwort: die Scheidung. Traurig und verletzt besäuft sich Cal anschließend in einer Bar – und trifft dort auf den gut aussehenden Draufgänger Jacob (Ryan Gosling), der sein Single-Leben in vollen Zügen auskostet. Noch wissen die beiden nicht, dass sie sich gegenseitig helfen können …

 

2. Dirty Dancing

„Ich habe eine Wassermelone getragen…“ ist vielleicht der merkwürdigste Satz, der jemals eine Romanze gestartet hat. Aber durch Dirty Dancing ist er absoluter Kult geworden. Der Film ist ein Klassiker, der nicht nur durch die Chemie zwischen den Darstellern, sondern vor allem mit seinen Tanzszenen überzeugt. Wer wünscht sich nicht mal zu „Time of my Life“ über den Kopf eines hübschen Mannes gehoben zu werden? (ja… das ist auch irgendwie eine Anspielung auf unseren Platz 1)

 

3. Die fabelhafte Welt der Amelie

Ein Film, der mitten ins Herz geht, ohne dabei Gefahr zu laufen, zu kitschig zu wirken: Die elfenhafte Amélie Poulain (Audrey Tautou) verhilft auf zauberhafte Weise ihren, teilweise kranken und frustrierten, Nachbarn zu mehr Glück in deren Leben. Die wiederum müssen der schüchternen und introvertierten jungen Frau dann unter die Arme greifen, damit sie ihr Liebesglück finden kann. Wunderschöne Bilder, die der Fantasie der Hauptfigur entspringen, und eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art machen diese französische Komödie zu einem Must-see.

 

4. Für immer Liebe

Valentinstag und Nicholas Sparks – das geht einfach miteinander einher. Und wenn dann auch noch Rachel McAdams und Channing Tatum die Hauptdarsteller sind, kann ja nichts mehr schief gehen. Für immer Liebe basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt die wunderschöne Geschichte eines verliebten Paares, das durch einen Autounfall aus Wolke 7 fällt. Sie verliert ihr Gedächtnis und kann sich nicht mehr an ihn erinnern. Doch so schnell gibt er die Liebe seines Lebens nicht auf.

 

5. Titanic

Was wäre ein Liebesfilm-Ranking ohne DIE Romanze schlechthin: Titanic. Die Geschichte um die tragische Beziehung von Jack (Leonardo DiCaprio) und Rose (Kate Winslet) ist jedem bekannt, das muss man gar nicht weiter erläutern. Der Soundtrack ist dazu auch noch atemberaubend und das Ende lässt so ziemlich jeden Zuschauer leiden. Nicht umsonst ist das Meisterwerk von James Cameron (Avatar – Aufbruch nach Pandora) einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und hält zudem (zusammen mit Ben Hur) auch den Rekord für die meisten Oscars!

 

6. Das gibt Ärger

Eigentlich ist der Valentinstag ja ein Tag für zwei. Wenn es also keine pure Romanze sein muss, ist Das gibt Ärger sehr empfehlenswert! Hier dreht sich alles um die CIA-Agenten FDR (Chris Pine) und Tuck (Tom Hardy). Sie sind ein echtes Dream-Team im Job und gleichzeitig noch beste Freunde. Blöd nur, dass sie sich in die gleiche Frau verlieben. Es bricht ein Wettkampf aus, bei dem alle möglichen Agenten-Tricks genutzt werden, um das Herz der Angebeteten zu erobern. Neben Comedy fährt der Film auch eine ganze Menge Action auf und ist im richtigen Maß romantisch, so dass eine Mischung entsteht, die für jeden etwas zu bieten hat.

 

7. Warm Bodies

Die etwas andere Romeo-und-Julia-Geschichte spielt in der Zombieapokalypse. Ein eher unüblicher Film für den romantischsten Tag des Jahres, der aber mit schwarzem Humor und gutem Skript punktet. Der Zombie R trifft auf seiner Jagd nach Menschenfleisch auf die hübsche Julie. Doch statt über sie herzufallen, scheint er Gefühle für sie zu entwickeln. Auf der Flucht vor den anderen Zombies kommen sie sich langsam näher. Das ungleiche Paar muss allerdings einige Hürden überwinden.

 

8. Von Frau zu Frau

Single-Mama Daphne (Diane Keaton) möchte ihre drei Töchter unter der Haube sehen. Während das bei den zwei älteren schon geklappt hat, scheint die Jüngste (Mandy Moore) ihr Sorgen zu machen. Als diese dann auch noch erklärt, dass sie es ihrer Mutter gleichtun und für immer alleine bleiben möchte, findet Daphne, dass es Zeit wird sich einzumischen. Was kann schon schief gehen, wenn die Mutter einen Verkupplungsversuch per Annonce im Internet startet? Die leichte Komödie setzt einen starken Cast (und unfassbar schöne Torten) super in Szene und spielt mit der Chemie der Darstellerinnen.

 

9. Two Night Stand

Da Megan (Analeigh Tipton) mit ihrem Liebesleben mehr als unzufrieden ist, wird sie von ihrer Mitbewohnerin auf einer Dating-Seite angemeldet. Prompt ergibt sich ein One-Night-Stand, auf den sie sich als Experiment einlässt. Dieses scheitert allerdings kläglich. Doch wegen eines Schneesturms ist sie in der kleinen Wohnung von Alec (Miles Teller) gefangen und dazu gezwungen, ihn besser kennenzulernen. Das Kammerspiel überzeugt vor allem durch seine sympathischen Hauptdarstellern, die sich charmant durch diese unangenehme Situation manövrieren.

 

10. The Lucky One

Der zweite Nicholas Sparks auf unserer Liste erzählt die Geschichte eines Soldaten, der nur knapp dem Tod entkommt – und das aufgrund eines Fotos, das er auf dem Schlachtfeld entdeckt. Wieder zuhause möchte er die Dame finden, die sein Leben gerettet hat und verfällt ihr beim ersten Blickkontakt endgültig. Zac Efron spielt in diesem Film mit ganz viel Charisma den perfekten Gentleman. Deshalb kann auch über einige erzählerische Schwächen großzügig hinweggesehen werden.

 

Zusatztipp: 500 Days of Summer

500 Days of Summer ist eigentlich ein Anti-Liebesfilm. Aber es geht hier um die kleinen und großen Momente einer Beziehung und um die Hoffnung auf den Neuanfang, wenn man in der Liebe scheitert. Dabei geht der Film nicht chronologisch vor, sondern gibt Einblicke in die 500-tägige Beziehung von Tom (Joseph Gordon-Levitt, Don Jon) und Summer (Zooey Deschanel, New Girl). Der Film ist dabei tragisch und leicht zugleich und überzeugt vor allem durch seine Wahrhaftigkeit.

 

*erster Monat kostenlos; danach 7,99 €/Monat und monatlich kündbar

 

Auch in unserem Store gibt es ein paar tolle Valentinstagstipps:

zum Leihen oder Kaufen ohne monatliche Kosten und Vertragsbindung













 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.