Die letzten Jahre haben einige richtige Hochkaräter des Agenten-Film-Genres zu bieten. Und jedes Jahr aufs Neue retten neue Top-Agenten die Welt vor den größten Katastrophen. Deshalb sind solch rosige Aussichten für Freunde des Spionagekinos doch Anlass genug, sich einmal mit typischen Vertretern des Agentenfilm Genres zu befassen. Hier ist daher eine Liste der besten Agentenfilme.

 

Top 11 der besten Agentenfilme

 

James Bond 007 – Spectre

James Bond hat sich zum Klassiker unter den Agentenfilmen entwickelt. In Spectre ist Bond (Daniel CraigLayer Cake) auf der Spur einer kryptischen Nachricht aus seiner Vergangenheit und stößt dabei auf die Machenschaften einer düsteren Organisation namens Spectre. Währenddessen verteidigt M (Ralph FiennesManhattan Love Story) den Secret Service gegenüber der Regierung, die überlegt den MI6 aufgrund verheerender Zwischenfälle einzustellen. Bond dringt derweil immer weiter bei Spectre vor und kommt hinter eine Verschwörung, die eine schreckliche Wahrheit verbirgt. Bereits drei Mal war Daniel Craig für den MI6 auf tödlicher Mission. Unter Regie von Sam Mendes ist auch Craigs vierter Bond-Streifen wieder rasant und explosiv!

 

Die Bourne Identität

Zweifelsohne zählt die Thriller-Trilogie um Jason Bourne zur Top-Riege der Agentenfilme. Nicht zuletzt ist das der herausragenden Darstellung von Matt Damon(Der Plan) geschuldet, der zwischen Schießereien, Faustkämpfen und Verschwörungen, seiner Figur die nötige Tiefe gibt. Denn einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in Agentenfilmen ist das Mitgefühl des Zuschauers mit dem Helden. Besonders hervorzuheben sind außerdem die deutsche Schauspielerin Franka Potente(Taboo) und Julia Stiles(A Little Trip to Heaven), die Bourne auf der Suche nach seiner Vergangenheit zur Seite stehen und es schaffen es dem eiskalten Geheimagenten auch einen Schuss Menschlichkeit abzuringen. Für Action- und Agentenfans ein absolutes muss!

 

Mission: Impossible – Fallout

1996 brachte Brian De Palma(Scarface) den knallharten IMF-Agenten Ethan Hunt (Tom CruiseLive Die Repeat: Edge of Tomorrow) auf die Kinoleinwand. Nach dem erfolgreichen ersten Teil von Mission: Impossiblefolgten noch fünf weitere M-I’s. In Fallout wird Ethan Hunt von seiner Vergangenheit eingeholt und es beginnt ein spannendes Spiel um Wahrheit und Schein. Aber auch die Filmreihe selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, denn Christopher McQuarrie, der bereits den supererfolgreichen Rogue Nationinszenierte, kehrte für Mission: Impossible – Fallout zurück. Mit dem permanenten Adrenalin-Flash aufgrund hochexplosiver Actionkracher übertraf sich Christopher McQuarriedabei selbst.

 

Der Schneider von Panama

Selten gab es eine so fein gewobene Satire auf den Spionagefilm wie diese. Der Schneider von Panama ist dabei nie effekthascherisch und plump, sondern sticht oberflächliche Persiflagen wie Get Smart oder Johnny English mit grenzenloser Liebe zum Detail aus. Regisseur John Boorman spielt dabei geschickt die Gegensätze der beiden Hauptdarsteller Pierce Brosnan und Geoffrey Rush (Fluch der Karibik) aus. Der betrügerische Geheimagent Andy und der liebenswerte Ex-Knacki Harry spinnen dabei ein immer dichteres Lügengeflecht, aus dem am Ende keiner mehr entkommen kann. Die gelungene Mischung aus Komödie, Agententhriller und Drama macht den Film Der Schneider von Panama zu einem ganz besonderem Action-Erlebnis.

 

Der Mann, der niemals lebte

Ridley Scott (Black Hawk Down) besinnt sich auf den Kern eines jeden guten Agentenfilms, nämlich Lügen und Täuschung, und wählt als Schauplatz den Nahen Osten, wodurch Der Mann, der niemals lebte zusätzlich noch an politischer Brisanz gewinnt. Durch die verworrene Handlung um die drei Schlüsselfiguren, ergibt sich ein intelligent gestrickter Politthriller, der neben Russel Crowe (Todeszug nach Yuma) und Mark Strong (Black Gold) vor allem von der glaubhaften Darstellung von Leonardo DiCaprio (Departed – Unter Feinden) profitiert. Das ambitionierte Werk von Ridley Scott garantiert jede Menge spannungsreiche Action für alle Agentenfilme-Fans.

 

The International

Das Hauptaugenmerk in The International gilt einer mächtigen Bank, deren illegale Nebengeschäfte sich um Geldwäsche und Waffenhandel drehen. Dabei stehen sich Interpol-Agent Salinger (Clive Owen, Hautnah) und Staatsanwältin Whitman (Naomi Watts, Eine Affäre in Paris) bei ihren Ermittlungen gegen die „International Bank of Business and Credit“ einem übermächtigen Netzwerk gegenüber. Bis auf wenige Ausnahmen kann man dem Agentenfilm The International eine für dieses Genre nicht immer selbstverständliche Portion Realismus bescheinigen. Dem deutschen Top-Regisseur Tom Tykwer (Cloud Atlas) gelingt ein Politthriller mit dichter Atmosphäre nach dem Vorbild klassischer Agentenfilme.

 

Burn After Reading

Ozzy Cox (John Malkovich, R.E.D.) wird bei der CIA gefeuert und beschließt frustriert seine Memoiren zu schreiben. Seine Frau Katie (Tilda Swinton, Adaption), die eine Affäre mit Harry (George Clooney, Syriana) hat, stiehlt die Daten, um ihn zur Scheidung zu erpressen. Durch einen Zufall gelangen die Daten in die Hände der etwas unterbelichteten Fitness-Studio-Angestellten Chad (Brad Pitt, Herz aus Stahl) und Linda (Frances McDormand, Kaltes Land). Diese sehen ihre Chance, die Geheimdaten zu Geld zu machen und so Lindas Schönheits-OPs zu bezahlen. Als Harry und Linda schließlich einen Internet-Flirt beginnen, droht die verflochtene Situation zu platzen. Burn After Reading ist ein Geniestreich der Coen Brüder – verwirrend, überdreht und urkomisch!

 

 Spy Game

Wie unterhaltsam und spannend 24 Stunden bei der CIA sein können, zeigt Tony Scott im Agentenfilm Spy Game – Der finale Countdown. Mittelpunkt des Films sind CIA-Veteran Nathan Miur (Robert Redford, Jenseits von Afrika) und sein Protegé Tom Bishop (Brad Pitt, Troja). Während Bishop bei einem Einsatz gefangen genommen wurde und nun in einem chinesischen Gefängnis auf seine Hinrichtung wartet, muss Miur die CIA-Oberen davon überzeugen Bishop zu retten und so einen internationalen Skandal zu riskieren.
Vor allem die Darstellung von Robert Redford verleiht Spy Game die nötige Tiefe und macht ihn schließlich auch zu einem sehenswerten Agentenfilm.

 

Red Sparrow

Durch eine Verletzung wird der Ballett-Karriere der jungen Russin Domenika (Jennifer Lawrence, Joy)  ein vorzeitiges Ende gesetzt. Um die lebensnotwendigen medizinischen Behandlungen ihrer Mutter weiterhin finanzieren zu können, schließt sie sich daraufhin dem Sparrow-Programm an, welches junge Menschen zu Spionen ausbildet.
Der Spionagethriller basiert auf dem Roman „Operation Red Sparrow“ des ehemaligen CIA-Agenten Jason Matthews. Die Verfilmung von Francis Lawrence fesselt mit unberechenbaren Wendungen und lässt einen tief in die Schattenwelt internationaler Spionage eintauchen.

 

Codename U.N.C.L.E

1963, der Kalte Krieg hat den Höhepunkt erreicht und CIA-Agent Napoleon (Henry Cavill, Batman v Superman: Dawn Justice) und KGB-Spion Ilya (Armie Hammer, Free Fire) müssen zwangsläufig zusammenarbeiten, um eine terroristische Organisation aufzuhalten.
Bei dieser unterhaltsamen Action-Komödie des britischen Kult-Regisseurs Guy Ritchie handelt es sich um eine Kinoadaption der Agenten-Serie Solo für O.N.K.E.L. aus den 60er Jahren. Dabei überzeugt der Streifen nicht nur mit seinem Retro-Stil, sondern auch seinem facettenreichen Actionszenen und frech-satirischen Humor.

 

Kingsman

Dem jungen Eggsy (Taron Egerton, Eddie the Eagle) ist von seinem Vater nichts geblieben außer einer Medaille mit einer eingravierten Telefonnummer. Trotz seinem Intellekt, driftet er ziellos durch sein Leben und rutscht in die Gelegenheitskriminalität ab. Eines Tages wird beim Versuch ein Auto zu stehlen verhaftet und sieht keinen anderen Ausweg, als die Nummer auf der Medaille anzurufen. Umgehend wird er von dem adretten Harry Hart (Colin Firth, Dame, König, As, Spion) aus dem Knast geholt, der ihm vorschlägt für eine geheime Organisation von Spionen tätig zu werden – den Kingsmen. Kingsman kommt als bitterböse Satire und gleichzeitig als Liebeserklärung an vornehme britische Geheimagenten wie James Bond daher und ist deshalb absolut lohnenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.