Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben einer Frau sein und lässt einen neuen Lebensabschnitt für ein Paar beginnen. Was für ein fantastisches Material für Filme voller Liebe, Humor, schöner Kleider und Traumhochzeiten – oder Brautalbträumen, Schwiegermonstern und schwierigen Dreiecksbeziehungen.

 

Die 10 besten Hochzeitsfilme

Brautalarm

In Annies (Kristen Wiig) Leben geht eigentlich alles immer nur schief. Geldnot und Liebeskummer führen dabei eine ganze Liste von Problemen an. Dann eröffnet ihre Freundin Lillian (Maya Rudolph) ihr, dass sie heiraten wird – und Annie soll die Trauzeugin sein. Doch auf was sie sich damit einlässt, ist ihr noch gar nicht richtig bewusst. Denn die teuren Hochzeitsrituale sind hier das geringste Problem. Der Hühnerstall von Brautjungfern macht es nicht gerade leichter. Diese Komödie lässt einen auf dem Boden kullern vor Lachen und hat auch nicht umsonst zwei Oscar-Nominierungen eingefahren.

 

Mamma Mia! 

So ziemlich jede Frau möchte an ihrem wichtigsten Tag vom Vater an den Altar begleitet werden – so auch Sophie (Amanda Seyfried). Leider kennt sie ihren Vater nicht und da ihre Mutter Donna (Meryl Streep) damals mehr als nur einen Sommerflirt hatte, werden halt alle drei potenzielle Kandidaten eingeladen. Ihre Mutter wird dadurch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, was zu turbulenten Tagen vor der Hochzeit führt. Eine gelungene, schwungvolle Verfilmung des ABBA-Musical mit Feel-Good-Garantie.

 

Die Hochzeits-Crasher

John (Owen Wilson) und Jeremy (Vince Vaughn) haben einen grandiosen Plan entwickelt, um ganz einfach Frauen abzuschleppen: Sie gehen auf Hochzeiten von Fremden, schlagen sich dort den Bauch voll und checken die beschwipsten Schnecken ab. Als sich auf einer Feier John in die bereits verlobte Claire (Rachel McAdams) verliebt und auch Jeremy ein Anhängsel findet, dass er wohl nicht mehr so schnell los wird, ist das Chaos vorprogrammiert. Diese etwas andere romantische Komödie ist nicht nur charmant, sondern überzeugt durch fantastische Situationskomik.

 

Destination Wedding

Frank (Keanu Reeves) und Lindsay (Winona Ryder) können sich auf den ersten Blick absolut gar nicht ausstehen. Sie sind aber auf dem Weg zu der gleichen Hochzeit und müssen mehrere Tage voll von romantischem Schnick-Schnack ertragen. Also tun sie sich zusammen, um das turbulente Wochenende zu überstehen – und merken dabei, dass sie doch mehr gemeinsam haben als gedacht. Eine fabelhafte Besetzung trifft auf großartige Dialoge – die perfekte Mischung!

 

Crazy Rich

Rachel Chu (Constance Wu) und ihr Verlobter Nick Young (Henry Golding) machen sich auf den Weg zur Hochzeit seines besten Freundes nach Singapur. Rachel war selbst noch nie in ihrer Heimat und ist sehr gespannt darauf nicht nur das Land, sondern auch noch Nicks Eltern kennenzulernen. Dort angekommen, erkennt sie allerdings, dass sie einiges über ihren Verlobten noch gar nicht weiß. Und außerdem passt sie seiner Mutter gar nicht in den Kram. Die preisgekrönte romantische Komödie überzeugt mit liebenswerten Figuren, die eine hervorragende Chemie miteinander haben.

 

Monsieur Claude und seine Töchter

Claude und Marie Verneuil wollen für ihre Töchter nur eins: einen anständigen französischen Ehemann. Doch die Töchter lassen sich nichts vorschreiben und bringen Männer verschiedenster Religionen und Ethnien mit nach Hause. Als dann auch die Jüngste einen Herrn anschleppt, der den guten Eltern nicht passt, droht die Situation zu eskalieren. Ergebnis: eine fabelhafte Komödie, die mit kulturellen Vorurteilen aufräumt.

 

Bride Wars – Beste Feindinnen

Was ist, wenn der Hochzeitstag zweier bester Freundinnen auf das gleiche Datum und dazu auf die gleiche Lokation fällt? Liv (Kate Hudson) und Emma (Anne Hathaway)  ist genau das passiert. Seit ihrer Kindheit träumen beide von der perfekten Hochzeit im New Yorker Plaza Hotel. Allerdings entwickelt sich die Hochzeitsplanung zu einem Konkurrenzkampf, da jede der anderen die Show stehlen will. Zickenkrieg in Weiß, ganz nach dem Motto: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

 

27 Dresses

Die Leidenschaft von Jane Nichols (Katherine Heigl) sind Hochzeiten. 27 Mal stand sie ihren Freundinnen schon als Brautjunger zu Seite, jetzt organisiert sie die Hochzeit ihrer Schwester Tess (Malin Akerman). An sich ist dabei nichts anders, bis auf die Tatsache das der Mann den ihre Schwester heiratet Janes Chef George (Ed Burns) ist, in den sie schon seit Jahren verliebt ist. Als dann noch der charmante Kevin (James Marsden) auftaucht, um einen Artikel über die Hochzeit zu schreiben, ist das Gefühlschaos perfekt.

 

Selbst ist die Braut 

Verlagschefin Margaret (Sandra Bullock) gilt als kaltherzig und skrupellos. Als ihr bewusst wird, dass ihr US-Visum bald abläuft und sie dadurch ihren geliebten Job aufgeben müsste, sucht sie eine schnellste Lösung und zwingt ihren Assistenten Andrew (Ryan Reynolds) zur Hochzeit. Blöd nur, dass so ein Heiratsschwindel nicht allzu einfach ist. Fazit: Eine Frau, die weiß was sie will, und ein Mann, der sich dem unterordnen muss. Vor allem die Besetzung macht diese romantische Komödie absolut sehenswert.

 

Von Frau zu Frau

Daphne Wilders (Diane Keaton) ist eine gestandene Single-Mutter. Für ihre Töchter wünscht sie sich aber, dass diese mit einem Partner glücklich werden. Die Ältesten haben das auch schon geschafft, die Jüngste (Mandy Moore) dagegen stellt sich quer. Als diese ihrer Mutter dann auch noch verkündet, dass sie wie diese für immer alleine bleiben möchte, kennt Daphne nur noch ein Mittel: Per Internet sucht sie einen Partner für ihr Küken. Was soll da schon schief gehen?

 

Weitere fantastische Hochzeitsfilme:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.