Seit ein paar Monaten begleitet uns Gast-Redakteur Philipp Jordan. Filme sind eine seiner größten Leidenschaften und hat seine Liebe deshalb auch zum Beruf gemacht: mit seinem Filmpodcast Celluleute

10 Fragen an Gast-Redakteur Philipp Jordan

maxdome Redaktion: Was ist Deine aktuelle Kino-Empfehlung?

Philipp Jordan: La La Land hat mich begeistert und berührt. Ich mochte schon den Vorgänger Whiplash ungemein.

Welcher Film hat Dich zuletzt bewegt?

Captain Fantastic war wohl der Film, der mich zuletzt richtig zum Nachdenken bewegt hat. Die Thematik mit der Flucht aus der Gesellschaft ist ja immer aktuell und wird in dem Film urteilsfrei beleuchtet.

Welche Serie hat dich zuletzt enttäuscht?

Ich bin wohl der einzige, den Westworld nicht abgeholt hat. Ich bin nach circa fünf Folgen ausgestiegen. Natürlich wurde sie sehr gut und mit viel Aufwand produziert, aber das Pacing war irgendwie lahm.

Nenne uns drei  Filme, die man gesehen haben muss:

Delikatessen, Into the wild, Stand by me

Wem verdankst Du Deine Liebe zum Film?

Meinem Vater. Der hat mir früher als ich klein war öfter aus Filmen erzählt. Diese Wunderwelt wollte ich selbst kennenlernen und erforschen.

Nenne uns Deinen Lieblingsschauspieler/in und Deinen Lieblingsregisseur/in:

Auch wenn es wohl die üblichen Verdächtigen sind: Leonardo DiCaprio, Forrest Whitaker als Schauspieler und bei Regie würde ich Martin Scorsese und Jean-Pierre Jeunet nehmen.

Wenn ich für einen Tag ein Filmcharakter sein könnte, wäre ich…

Superman… einfach nur, weil er fliegen kann.

Wenn Dein Leben verfilmt werden würde, welcher Schauspieler würde Dich spielen?

Leonardo DiCaprio… man müsste ihn zwar krass hässlicher schminken und er müsste für die Rolle ordentlich zunehmen, aber bei ihm wüsste ich, dass er seinen Job ernst nimmt.

Nenne uns Deine Lieblingsszene aus einem Film:

Die Pokerszene aus Stand by me. Ich wusste sofort: so will ich auch sein! Und wenige Tage danach saß ich mit meinem besten Freund in einer fremden Scheune und wir rauchten heimlich und spielten Poker (ohne die Regeln zu kennen). So einen schlechten Einfluss kann Film haben 😀

Wenn Du jemals das Kino vorzeitig verlassen würdest, dann weil…

…ich jegliche Hoffnung auf einen guten Film verloren habe. Zuletzt geschehen bei Transformers und Fifty Shades of Grey.

Gast-Redakteur Philipp Jordan bei maxdome

Mehr von Philipp Jordan könnt ihr seinem Profil auf maxdome entnehmen. Dort sind all seine Film-Empfehlungen gesammelt.

Redaktionelle Mitarbeit: Stefanie Bradish

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.