Das Warten hat ein Ende – diese Woche geht es bei ProSieben mit den neuen Staffeln von Grey’s Anatomy und Private Practice los. Große Gefühle und Krankenhaus-Dramen sind damit wieder vorprogrammiert. Es hielt sich zwar zum US-Start im September letzten Jahres hartnäckig das Gerücht, es soll sich um die letzte Staffel von Greys Anatomy handeln, da Hauptdarsteller Ellen Pompeo (Dr. Meredith Grey) und Patrick Dempsey (Dr. Derek Sheperd) ihren Ausstieg verkündeten, doch die Verantwortlichen von ABC sehen das anders, steht Greys Anatomy doch auf ihrer Verlängerungsliste. Die Zukunft von Private Practice ist dagegen noch ungewiss. Die 4. Staffel endete bekanntermaßen mit einem Cliffhanger: nachdem Violet nach heftigem Streit mit Pete zu ihrer Lesereise aufbricht, erleidet Pete einen Herzinfarkt. Der Auftakt zu Private Practice Staffel 5 wird aufklären, ob Pete überlebt oder nicht. Addison (Kate Walsh) möchte ihrer Unfruchtbarkeit trotzen und unbedingt ihren Babywunsch erfüllen – notfalls auch ohne Sam. Zur Fortsetzung der beiden Arztserien möchte ich an dieser Stelle diese und weitere Vertreter des Genres genauer unter das Stethoskop nehmen.

Hier also meine Liste der sechs besten Arztserien:

1. Grey’s Anatomy
seit 2005, bisher 8 Staffeln

Aktuell ist Greys Anatomy wohl neben Dr. House eine der beliebtesten Arztserien der letzten Jahre. Die Geschichte um „die jungen Ärzte“ (hierzulande der deutsche Untertitel), die ihre Ausbildung am renommierten Seattle Grace Hospital anfangen, ist vollgepackt mit den Beziehungen, die sich zwischen den jungen Ärzten in spe und den bereits ansässigen Stationsärzten entwickeln – Affären, Partnerschaften und Intrigen inklusive. Da erscheinen die seltsamen Krankheitsbilder, mit denen Meredith, Cristina & Co. ab und an konfrontiert werden, eher als nettes Beiwerk. Hier liegt der Fokus klar auf den dramatischen Elementen, gewürzt mit einer Prise Soap und untermalt von einem tollen Indie-Soundtrack.

2.  Nip/Tuck
2003 – 2010, 6 Staffeln

Die preisgekrönte Serie Nip/Tuck ist wahrscheinlich eine der besten Arztserien überhaupt. Die ungewöhnliche Handlung um die beiden Schönheitschirurgen McNamara und Troy trieft voller Sarkasmus. Hier werden volle Breitseite die Seiten des Schönheitswahns karikiert, das „Wohlbefinden“ des Patienten steht dabei überhaupt nicht im Mittelpunkt, sondern die Profitgier eines McNamara und der sehr ausschweifende Lebensstil von Dr. Troy, der sich um hauptsächlich um Sex und Luxus dreht. Leider hat sich die Serie im deutschen Fernsehen nie wirklich durchsetzen können. Für Freunde des schwarzen Humors aber definitiv ein Muss!

3. Emergency Room (ER)
1994 – 2009, 15 Staffeln

Emergency Room – oder kurz ER (nicht zu verwechseln mit der Sitcom E/R) – ist wohl die Mutter aller modernen Arztserien. 15 Jahre lang hat sie gehalten – was wohl aus George Clooney, Noah Wyle und Julianna Margulies geworden wäre, hätte es Emergency Room nicht gegeben? Ständig unter Druck, kämpfen die Ärzte im fiktiven Chicagoer Krankenhaus County General Hospital ums Überleben von unzähligen Patienten. Man sagt Fans von ER nach, dass sie nach den 15 Staffeln mit medizinischen Fachausdrücken um sich schmeißen können, als ob man aus dem Pschyrembel zitiert und theoretisch wissen sie auch, wie man einen Luftröhrenschnitt macht. Eine Nachahmung sei hier ausdrücklich aber nicht empfohlen.

4. Private Practice
seit 2007, bisher 5 Staffeln

Private Practice ist das Spin-Off zu Grey’s Anatomy, das ebenfalls aus der Feder von Shonda Rhimes stammt, und statt im regnerischen Seattle im sonnigen Los Angeles spielt. Die Serie dreht sich in erster Linie um Dr. Addison Montgomery (Kate Walsh), die nach dem Ende der dritten Staffel von Grey’s Anatomy als Teilhaberin an der Privatklinik Oceanside Wellness anheuert. Mit diversen Crossover-Folgen wurden die verschiedenen Erzählstränge von Greys Anatomy und Private Practice durchaus geschickt weitererzählt, was zu Gastauftritten in beiden Serien führte. Während im Klinikalltag brisante medizinische Fälle vorherrschen, geht es privat – wie man es Shonda Rhimes gewohnt ist – um Affären, Liebeleien und andere ungewöhnliche Beziehungskonstellationen.

5. Body Of Proof
seit 2010, bisher 2 Staffeln

Dana Delany, die für ihre Rolle der Katherine Mayfair (Desperate Housewives) bekannt ist, spielt in Body Of Proof eine durch Ehekrisen geschüttelte Ärztin, die unfallbedingt ihren ursprünglichen Job als Neurochirurgin an den Nagel hängen muss und einen Neuanfang als Gerichtsmedizinerin wagt. Durch ihre forensischen Kenntnisse hilft sie ihren Kollegen von der Mordkommission dabei, Fälle am laufenden Band zu lösen. Body Of Proof ist aus diesem Grund genau genommen keine richtige Arztserie, denn die kriminalistischen Elemente gepaart mit den privaten Problemen der Hauptprotagonistin Dr. Megan Hunt ergeben einen Genre-Mix zwischen Dramedy und Krimiserie, der sich sehen lassen kann.

6. Three Rivers Medical Center
2009, 1 Staffel

Das Team um den hochqualifizierten Chirurgen Dr. Andy Yablonski (verkörpert von Hawaii Five-O Star Alex O’Loughlin) hat sich in im Three Rivers Medical Center auf Organtransplantationen spezialisiert. Auch wenn die einzelnen Folgen in sich geschlossen sind, versucht man in der Three Rivers Medical Center Serie die einzelnen Geschichten von drei Seiten zu beleuchten: aus Sicht des Ärzteteams, der Organspender und der Empfänger. Die hochdramatische Krankenhausserie startet Mitte April bei sixx im Fernsehen, die aktuellen Folgen gibt es bei maxdome wie gewohnt eine Woche vor TV-Ausstrahlung zum online schauen (Start: Freitag, 6. April 2012). Einen kleinen Vorgeschmack gibt es im kleinen Behind-The-Scenes-Clip zu sehen:

 

Grey’s Anatomy Staffel 8 online schauen

Die langersehnte Fortsetzung von Grey’s Anatomy kannst du wie immer eine Woche vor TV-Ausstrahlung bei maxdome online schauen.

Private Practice Staffel 5 online schauen

Auch die aktuellen Folgen von Private Practice stehen eine Woche vor TV-Ausstrahlung zum online schauen bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.