In der Nacht von Sonntag (26. April) auf Montag wird bei WWE Extreme Rules von jeglicher Norm abgewichen und die Matches werden unter den extremsten Bedingungen geführt. Austragungsort ist die Allstate Arena in Chicago, Illinois. maxdome überträgt Extreme Rules wieder exklusiv für euch. Hier ein Ausblick auf die wichtigsten Matches.

Käfig-Match ohne RKO
Seit WrestleMania darf sich Mr. Money in the Bank Seth Rollins WWE-Welt-Schwergewichts-Champion nennen. Gegen Randy Orton fehdet er schon seit letztem November. Nun soll der Twist bei Extreme Rules kulminieren. Doch beide wollen es sich nicht einfach machen und haben ihrem Match neue Vertragsklauseln hinzugefügt. Da die Viper Rollins bei WrestleMania noch mit seinem RKO aus der Luft pflückte, legte Rollins fest, dass Orton seinen Signature Move bei Extreme Rules nicht anwenden darf. Orton wiederum sieht die größte Gefahr in einem potentiellen Eingreifen von J&J Security. Um das zu verhindern, verfügte er dass ihr Match in einem Käfig stattfindet. Ob diese Stipulation für Orton ausreicht oder sich zusätzlich noch die Handlanger der Autorität wie Kane und Big Show einmischen werden, erfahrt ihr Sonntag Nacht.

Last Man Standing Match
Roman Reigns kämpfte bei WrestleMania noch um den Titel gegen Brock Lesnar. Bei Extreme Rules ist sein Gegner noch größer, noch mächtiger und noch stärker. Es handelt sich um niemand Geringeren als den größten Athleten der Welt: Big Show. Der Hüter der Autorität griff den Big Dog nach WrestleMania an, kostete ihm so seine Titelmatch-Chance und chokeslammte ihn auf ein Taxi in London während der WWE Europa Tour. Nach diesem Auftritt scheint es schier unmöglich, Big Show beim Last Man Standing Match komplett kampfunfähig zu machen. Entsprechend der Regeln dieser Match-Art muss der Gegner derart außer Gefecht gesetzt werden, dass dieser es nicht schafft wieder aufzustehen bis der Ringrichter bis zehn zählt. Doch wenn Wrestlemania eines gezeigt hat, dann ist es, dass mit dem Samoaner gerechnet werden muss – insbesondere in schier aussichtslosen Situationen.

Russian Chain Match
Der kalte Krieg ist noch längst nicht vorüber. Bei Extreme Rules stehen sich erneut John Cena und Rusev gegenüber. Doch auch ihr Match findet unter einer besonderen Klausel statt. Beide Superstars werden mit einer Stahlkette aneinander gebunden sein. Sie dürfen diese Kette nutzen, um den Gegner damit zu schlagen, peitschen oder anderweitig in Bredouille zu bringen. Auch das herbeigesehnte Match-Ende ist nur auf außergewöhnlichem Wege zu erreichen. Der Superstar, der es zuerst schafft, alle vier Ecken des Rings zu berühren, wird als Sieger den Ring verlassen.

Chicago Street Fight
Bei Extreme Rules treffen außerdem Dean Ambrose und Luke Harper in einem Chicago Street Fight aufeinander. Einigen mag noch schwer die Erinnerung im Magen liegen, wie Harper Ambrose bei WrestleMania über das oberste Ringseil und durch eine Leiter powerbombte oder bei Smack Down durch das Kommentatoren-Pult. Doch Ambrose kennt weder Angst noch Niederlage und will sich Harper in diesem Street Fight stellen, in dem es weder Regeln noch einen Halt vor der völligen Zerstörung des Gegners gibt.

Ob beide die Windy City Sonntag Nacht in Schutt und Asche legen, erfahrt Ihr bei maxdome ab 01:00 Uhr. Sichert Euch jetzt schon Euren Extreme Rules Pay per View und genießt die Action live auf Web, Playstation 3 und 4 sowie Eurem Samsung Smart TV ab Baujahr 2012 oder mit Chromecast auf allen TV-Geräten. Nach Live-Ausstrahlung steht Euch WWE Extreme Rules auch mit englischem Originalkommentar und auf allen Geräten noch 21 Tage lang zum Abruf zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.