Let`s get ready to rumble!
Der Royal Rumble, das erste Hightlight des WWE-Jahres, steht unmittelbar bevor. In der Nacht von Sonntag, den 25.01. auf Montag, den 26.01. wird der Ringboden unter der geballten Last der Superstars erbeben. Seit 1988 ist der Rumble eine feste Größe im WWE-Kalender. Namensgebend ist der Main Event des Abends, in dem sich 30 Männer auf einmal im Ring gegenüberstehen und versuchen sich gegenseitig über das top rope nach draussen zu befördern. The last man standing bekommt traditionell ein Titelmatch bei Wrestlemania gegen den amtierenden Titelverteidiger.

Triple Threat Match um den Titel

Doch auch schon beim bevorstehenden Royal Rumble muss Brock Lesnar seinen Titel verteidigen. John Cena ist Herausforderer Nummer eins. Als Belohnung für seine Loyalität gibt die Autorität Seth Rollins, der immer noch seinen Money in the Bank-Koffer mit sich herumträgt, ebenfalls eine Titelchance. Alle drei Superstars stehen sich nun in einem Triple Threat Match gegenüber.

Darüberhinaus gibt es noch eine ganze Reihe andere spannende Matches. Eines davon bestreitet WWE Diva Paige. maxdome hatte das Glück ein Interview mit der ehemaligen Championess zu ergattern. WWE Kommentator Carsten Schaefer hat Paige für uns befragt.

Interview mit WWE Diva Paige
Carsten Schaefer: Paige, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast – vor allem jetzt, nur wenige Tage vor dem Royal Rumble -, um dem WWE-Universum ein Interview zu gewähren.
Paige: Das tu ich doch immer gerne. Es freut mich.

Carsten Schaefer: Apropos Royal Rumble: Du tust dich bei der Großveranstaltung mit Natalya gegen die Bella Twins zusammen. Ist das nicht eine etwas ungute Allianz, vor allem wegen ihres Ehemannes Tyson Kidd, der dich erst kürzlich um einen Sieg brachte?
Paige: Das stimmt. Ich will Tyson nicht da draußen sehen. Aber wenn er noch eine Ohrfeige haben will, dann kann er sie bekommen. Natalya und ich sind befreundet, wenn auch nicht eng befreundet. Ich lasse mich eigentlich nur darauf ein, weil ich die Bella-Zwillinge in die Finger bekommen und mir irgendwann meinen Titel zurückholen will. Ich freue mich auf das Match, weil ich Natalya mag und in puncto Wrestling zu ihr aufschaue. Ich bin schon total begeistert und kann es gar nicht mehr erwarten, zwei Zwillinge in Grund und Boden zu stampfen.

Carsten Schaefer: Also, ich glaube, die Zwillinge bekommen von dir keine Weihnachtskarte, oder?
Paige: Absolut nicht. Auf keinen Fall.

Carsten Schaefer: Ich habe eine Frage zum Training, die oft von den Fans gestellt wird. Wie unterscheidet sich das Training der Diven und der WWE-Superstars, also von Männern und Frauen?
Paige: Meinst du jetzt das Wrestling-Training?
Carsten Schaefer: Ich dachte mehr so ans Training generell.
Paige: Beim Wrestling unterscheidet sich das Training überhaupt nicht. Es ist absolut gleich. Wenn es um das Training im Gym geht, arbeiten die Männer natürlich mit größeren Gewichten und trainieren generell auch einige andere Sachen. Im Gym hat jeder sein ganz spezifisches Training – je nach seinem Körperbau. Ich persönlich versuche, viermal pro Woche zu trainieren. Dabei arbeite ich hauptsächlich mit Gewichten. Was die anderen Mädchen machen, weiß ich nicht. Einige bevorzugen vielleicht Cardio. Doch darauf stehe ich nicht.

Carsten Schaefer: Etwas anderes, worüber du dich sicher sehr freust, ist deine Mitwirkung an „Total Divas“. Erzähl uns etwas darüber. Wie ist das so?
Paige: Anfangs war es schon sehr wild, denn ich halte mein Privatleben wirklich sehr gerne privat. Doch Natalya hat mir geholfen, mich einzugewöhnen. Außerdem ist meine beste Freundin Alicia Fox auch dabei. Es war zu Anfang also schon ziemlich wild, weil ich ständig eine Kamera im Gesicht hatte, die mir überhallhin folgte. Doch dann war es ganz lustig, denn ich spiele anderen gerne Streiche und habe gerne meinen Spaß. Das würzt die Show noch zusätzlich und bietet den Zuschauern eine neue Facette. Es läuft prima – auch wenn die Fans anfangs gar nicht glücklich darüber waren.

Carsten Schaefer: Du hast eben Alicia Fox erwähnt. Ihr seid beste Freundinnen. Doch ich finde, Ihr seid völlig unterschiedlich. Du bist vernünftig, während sie meistens ziemlich ausrastet. Was sagst du dazu?
Paige: Wie ergänzen uns hervorragend. Wenn sie mal wieder ausrastet, dann bin ich ausgeglichen und sage: „Das geht nicht.“ Dann wiederum treffe manchmal ich total falsche Entscheidungen und möchte von jetzt auf gleich etwas ganz Wildes tun. In solchen Momenten sagt sie: „Paige, beruhige dich. Wir machen das jetzt NICHT!“ Wir ergänzen uns also wirklich gut, da wir beide gerne mal ein bisschen herumtoben.
Carsten Schaefer: Doch eins kann ich dir versichern: Es macht einen Riesenspaß und ist unglaublich unterhaltsam, Euch gemeinsam im Ring zu sehen. Das kann ich im Brustton der Überzeugung sagen.
Paige: Sie ist absolut unglaublich. Sie ist eine großartige Athletin. Ich stehe so gerne zusammen mit ihr im Ring, denn auch dort ergänzen wir uns ganz außergewöhnlich. Dieser Mensch ist wie ein zweites Ich. Wunderbar. Schlichtweg fantastisch!

Carsten Schaefer: Da maxdome ja eine Plattform für Filme und Serien ist, möchte ich dich gerne nach deinen Lieblingsfilmen fragen.
Paige: Ich mag vor allem Actionfilme gerne. Ich mag „Gangs of New York“ und „Fight Club“. Solche Filme gefallen mir. Alles, was Kampfszenen enthält.
Carsten Schaefer: Wie sieht’s denn mit romantischen Filmen aus? Du bist doch eine Frau – da musst du doch romantische Filme mögen.
Paige: Aber ich bin eben keine typische Frau. Romantische Filme sind nicht so mein Ding.
Carsten Schaefer: Wenn du die Chance hättest, eine Filmheldin in deinem eigenen Hollywood-Blockbuster zu verkörpern, wer wäre das?
Paige: Oh Mann. Ich wäre so gerne Lara Croft.

Carsten Schaefer: Im April kommt WWE nach Deutschland und in die Schweiz zurück. Worauf kann sich das WWE-Universum bei einem WWE-Live-Event freuen?
Paige: Oh Mann, heute ist es schöner als je zuvor. Es werden riesige WWE-Superstars dabei sein: John Cena, Roman Reigns, Dean Ambrose, Seth Rollins, ich selbst, Natalya, die Bella Twins…Die gesamte WWE packt ihre Sachen und kommt rüber, um Euch zu unterhalten. Entweder Ihr liebt es – oder nicht.

Carsten Schaefer: Noch mal zum Royal Rumble. Ich muss dich natürlich zu deinen Favoriten in den beiden Hauptmatches befragen. Wer ist dein Favorit im Triple-Threat-WWE-Welt-Schwergewichts-Champion-Titelmatch? Und wer gewinnt das Royal-Rumble-Match?
Paige: Ich hab keine Ahnung, wer das Royal-Rumble-Match gewinnen wird.
Carsten Schaefer: Du sollst es ja auch nicht wissen, sondern nur auf einen Gewinner tippen.
Paige: Also, wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich den Sieg natürlich Daniel Bryan oder Roman Reigns gönnen.
Carsten Schaefer: Okay, ich nehm dich beim Wort. Wie sieht’s denn mit dem Triple-Threat-Match aus?
Paige: Hmmm…Mal überlegen…Wahrscheinlich John Cena. Er soll gewinnen und sich seinen Champion-Titel zurückholen.

Carsten Schaefer: Damit sind wir schon fast am Ende angelangt. Hast du dem deutschen WWE-Universum noch etwas zu sagen?
Paige: Ihr solltet Euch an diesem Wochenende auf keinen Fall den Royal Rumble entgehen lassen – vor allem, weil ich zusammen mit Natalya gegen die Bella Twins antrete. Wenn Ihr miterleben wollt, wie wir ihnen den Hintern versohlen, dann schaltet ein.
Carsten Schaefer: Nun, ich als Fernseh-Kommentator muss natürlich unparteiisch bleiben. Aber es ist immer wunderschön, dich im Ring zu sehen und sich mit dir zu unterhalten. Das kann ich dir versichern. Herzlichen Dank, und alles Gute.
Paige: Ich danke dir ganz herzlich.

Den WWE Royal Rumble seht Ihr Sonntag Nacht, den 25.01., live ab 01:00 bei maxdome. Wer sich das Live-Event bei maxdome noch nicht gesichert hat, kann dies hier nachholen. Empfangen könnt Ihr den WWE Royal Rumble über Web, Chromecast, Playstation 3 und 4 und Euren Samsung Smart TV ab Baujahr 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.