Endlich ist der Sommer da! Schon Ende Mai begrüßt er uns mit strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Perfekt zum Baden, Sonnen und für laue Nächte unter freiem Himmel. Aber natürlich wird es nicht den ganzen Juni über jeden Tag strahlend schön sein – und für jeden Gewittertag oder verregneten Abend hat der maxdomeStore das perfekte Unterhaltungsprogramm. Mit frühsommerlichen Blockbustern könnt ihr es euch auf der Couch oder der überdachten Veranda gemütlich machen. Viel Spaß dabei!

 

Die Filmhighlights im Juni:

 

Fifty Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe

Ab 08.06. zum Kaufen und Leihen im Store!

Fortsetzung des SM-Erfolgsfilms Fifty Shades of Grey: Anastasia Steele (Dakota Johnson) ist mittlerweile Lektorin in Seattle und lässt sich nach einem Gespräch mit ihrem verschmähten Christian Grey (Jamie Dornan) wieder auf eine Beziehung mit ihm ein. Doch obwohl er bereit ist, sich und sein Leben für Ana zumindest zum Teil zu ändern, offenbaren sich sehr viel dunklere Geheimnisse aus seiner Vergangenheit.  Vor allem die Bekanntschaft mit „Mrs. Robinson“ Elena Lincolm (Kim Basinger) macht Ana zu schaffen, und auch dass eine von Christians Exfreundinnen Ana auflauert, macht die Sache nicht besser. Je mehr sie von seiner Vergangenheit erfährt, desto mehr versteht Ana, dass sie nicht die erste ist, die versucht Christian zu einem anderen Menschen zu machen – und ihn zu retten…  Schmalzig, erotisch und fesselnd – für Fans des ersten Films bietet auch der zweite Teil wieder den richtigen Mix aus Sex, Liebe und Drama, auch wenn die Story ab und an ad absurdum geführt wird.

 

The LEGO Batman Movie

Ab 22.06. zum Kaufen, ab 06.07. zum Leihen im Store

The Lego Batman Movie ist ein Spin-Off des Animationserfolgs The Lego Movie aus dem Jahr 2014 und erzählt eine – recht eigenwillige – Variante der Batman-Geschichten aus Gotham City. Dabei tauchen jede Menge wohlbekannter Figuren aus dem DC-Universum auf, wie etwa Catwoman, Batgirl, der Joker, Jim Gordon, Harley Quinn, Two-Face, Bane, Scarecrow oder der Riddler. Aber es wäre kein Lego-Movie, wenn nicht auch witzige Auftritte von Figuren völlig anderer Filmuniversen stattfinden würden: So trifft man in Gotham plötzlich auf Superschurken wie Lord Voldemort oder Sauron. Im englischen Original werden die perfekt animierten Legofiguren von großen Stars aus der Filmszene gesprochen, etwa Ralph Fiennes, Michael Cera, Channing Tatum, Jonah Hill oder Cobie Smulders. Aber auch den ein oder anderen stimmlichen Gastauftritt gibt es zu hören (zum Beispiel Mariah Carey als Bürgermeisterin von Gotham). In der deutschen Synchro übernehmen viele bekannte Synchronstimmen ihre Parts aus den bisherigen DC-Filmen, so spricht Christian-Bale-Standardstimme David Nathan wieder den Batman und Jürgen Thorman, der schon Michael Caine in Nolans Batman-Trilogie die Stimme lieh, vertont Alfred Pennyworth. The Lego Batman Movie ist nicht nur für Comicfans ein einziges, 90-minütiges Easter-Egg, sondern bietet auf vielen anderen Ebenen jede Menge Humor, Action und eine große Portion Selbstironie, die man Warner Bros. nach Batman v Superman oder Suicide Squad gar nicht mehr zugetraut hätte.

 

Logan – The Wolverine

Ab 29.06. zum Kaufen, ab 13.07. zum Leihen im Store!

Logan – The Wolverine ist der ultimative Wolverine-Film geworden, auf den X-Men-Fans schon so lange gewartet haben. Düster, brutal, ehrlich und ungeschönt wendet er sich vom typischen Comicfilm-Look ab und präsentiert ein hochdramatisches Portrait des Kriegers, den wir seit X-Men 1 so gut zu kennen glaubten. 2029 ist Logan (Hugh Jackman) einer der wenigen Mutanten, die noch verblieben sind. An seiner Seite stehen noch Caliban und der in die Jahre gekommene, einst so geniale Professor Charles Xavier (Patrick Stewart), der von Anfällen und Erinnerungslücken heimgesucht wird. Im selbstauferlegten Exil dahinsiechend bekommt Logan die dubiose Aufgabe, sich um ein Mädchen zu kümmern. Die junge Mutantin Laura (Dafne Keen) hat exorbitante Kräfte und gerät ins Visier gefährlicher Bösewichte. Zumindest einen davon kennt Logan nur zu gut und er beschließt, Laura mit seinem Leben zu beschützen.

 

 

Weitere Top-Filme im JUNI:

Florence Foster Jenkins

Die wahre Geschichte einer Kunstmäzenin der Vierziger, die Opernsängerin werden will: Florence Foster Jenkins (gespielt von Oscarpreisträgerin Meryl Streep) wünscht sich nichts sehnlicher, als auf der großen Bühne ihre Lieblingsarien zu schmettern. Ihr Mann St. Clair (Hugh Grant) hilft ihr dabei und engagiert einen etwas widerwilligen Pianisten (Simon Helberg), der aus ihr eine Sängerin machen soll. Das Problem dabei: Florence hat eine scheußliche Stimme – und trifft keinen Ton. Berührend-humorvolle filmische Erzählung über die bekannteste Opernsängerin der Welt. Mit großartigem Cast und viel Herz inszeniert.

Ab 01.06. zum Kaufen und Leihen im Store!

 

 

 

Hidden Figures

Hidden Figures erzählt die unbekannte Geschichte dreier Frauen, die beim Wettrüsten der USA gegen Russland in den Sechzigern für die NASA arbeiten und das Raumfahrtprogramm maßgeblich beeinflussen. Katherine Jonson (Taraji P. Henson) ist eine geniale Mathematikerin, die in die Space Task Group versetzt wird, um Flugbahnen zu berechnen. Dorothy Vaughan (Octavia Spencer),eine taffe Vollblutmutter, sieht ihre Arbeit durch einen Computer bedroht und beginnt die Binärsprache zu lernen, um ihn programmieren zu können. Und Mary Jackson (Janelle Monáe), eine begabte Ingenieurin, wird für die Entwicklung von Raumkapseln angestellt. Die drei Freundinnen haben mit allerlei rassistischen und sexistischen Vorurteilen und Umständen zu kämpfen, doch sie bewähren sich trotz aller Widrigkeiten: Und schließlich gelingt ihnen ein unfassbarer Durchbruch in der Raumfahrt, dass nicht nur die NASA und ihre Arbeit, sondern das Leben farbiger Frauen in dieser Zeit nachhaltig beeinflussen wird.

Ab 01.06. zum Kaufen, ab 08.06. zum Leihen im Store!

 

 

Die irre Heldentour des Billy Lynn

Der Oscar prämierte Regisseur Ang Lee (Life of Pi) wendet sich mit der Verfilmung des gleichnamigen Romans Die irre Heldentour des Billy Lynn dem Thema Irakkrieg zu. Billy Lynn (Joe Alwyn) kehrt mit seinen Kameraden aus seinem Einsatz im kriegsgebeutelten Irak zurück und ist wegen der brutalen und einprägsamen Geschehnisse teils traumatisiert, teils in einem betäubten Trott gefangen. Weil sie ein heftiges Feuergefecht überlebt haben, wird die Truppe um Lynn als Helden gefeiert und soll auf Veteranentour quer durch die USA gehen. Doch entgegen der geschilderten Ereignisse fühlt sich Billy Lynn nicht als Held und die Geschichte, die er zu erzählen hat, kommt der eines Nationalhelden nicht im Entferntesten nahe… Mit Starbesetzung in den Nebenrollen, unter anderem Kristen Stewart, Vin Diesel und Steve Martin, und dem noch unbekannten Joe Alwyn bietet Ang Lees Film großes Schauspiel, subtile Emotionalität und einen neuen Blickwinkel auf die sonst so patriotisch angehauchten Kriegs- und Nachkriegsfilme der Amerikaner.

Ab 02.06. zum Kaufen, ab 08.06. zum Leihen im Store!

 

 

Live by Night

Ben Affleck als Regisseur, Drehbuchautor und in der Hauptrolle: Live by Night hätte wie Argo werden können. Ist es nicht, hat aber trotzdem seine Reize: Joe Coughlin (Affleck) kehrt aus dem Krieg zurück und ist zum Gesetzlosen geworden, trotz strenger und religiöser Erziehung und eigener starker Prinzipien. Die Zwanziger in den USA bieten sich dafür an, kriminell zu werden, und Joe gehört schnell mit seinen Coups zur Elite der Verbrecher. Doch auch als Verbrecher gibt es ein paar Do’s and Dont’s und Joe bricht ein ziemlich heftiges Tabu, als er einem mächtigen Gangsterboss Geld und Braut (Sienna Miller) stiehlt. Nichtsdestotrotz bleibt Joe ein gewiefter Betrüger und im Gefängnis von Tampa erlernt er einige neue Fähigkeiten, die ihn zu einem der größten Alkoholschmuggler aller Zeiten machen. Doch je mehr er sich in die eigene Dunkelheit begibt, desto mehr wartet er auf die Bestrafung seiner Sünden. Denn tief im Inneren ist Joe Coughlin ein guter Mensch geblieben, der sich nach Gerechtigkeit sehnt.

Ab 15.06. zum Kaufen, ab 15.06. zum Leihen im Store!

 

 

T2 Trainspotting

20 Jahre nach dem überwältigenden Erfolg von Danny Boyles Trainspotting kehrt der Oscar prämierte Regisseur zurück – und bringt auch die alte Junkiecrew wieder zusammen. Nachdem ein paar Kumpel in Teil 1 das Zeitliche gesegnet haben, hat Rentons (Ewan McGregor) Leben ein wenig Ordnung und Ruhe gefunden. Er verdient sein Geld mit Lagerverwaltungssoftware für den Einzelhandel und ist verheiratet. Bis jetzt gingen noch keine Kinder aus der Ehe hervor, was dem Paar schwer auf den Schultern lastet. Seit 20 Jahren ist Renton den Drogen ferngeblieben, lebt in Amsterdam und kehrt erst nach Edinburgh zurück, als seine Mutter stirbt. Dort trifft er Sick Boy (Jonny Lee Miller) und Spud (Ewen Bremner) wieder, der immer noch Drogenprobleme hat und seine Arbeit verlor. Das Aufeinandertreffen der einstigen Verbrüderten bringt ihre schlechten Eigenschaften zum Vorschein und bringt sie dazu, sich gegenseitig zu beschuldigen, aufeinander einzuprügeln und längst verziehene Fehltritte wieder aufzuzeigen. Als dann auch noch Begbie (Robert Carlyle) zur Truppe stößt, ist das Chaos perfekt: Alte und neue Rechnungen wollen beglichen werden und so ganz hat Mark Renton wohl doch nicht aus seinen Fehlern gelernt…

Ab 16.06. zum Kaufen, ab 22.06. zum Leihen im Store!

 

 

Mein Blind Date mit dem Leben

Basierend auf dem autobiografischen Roman von Saliya Kahawatte erzählt auch der Film Mein Blind Date mit dem Leben die Geschichte des jungen Saliya, der aufgrund einer Erkrankung nicht richtig sehen kann und trotzdem seinen Weg gehen will, wie alle anderen auch. Kurz vor seinem Abitur bemerkt Saliya (Kostja Ullmann) eine Sehstörung. Doch obwohl er operiert wird, kann nur wenig seiner Sehkraft erhalten werden, da sich seine Netzhaut abgelöst hat. Mit Fleiß und einer individuellen Merktechnik schafft Sali trotzdem das Abitur und will – wie immer geplant – eine Hotelfachausbildung machen. Doch alle seine Bewerbungen werden aufgrund seiner Erkrankung abgelehnt und so geht der junge Sali nach München, wo er sich beim Bayrischen Hof bewirbt – ohne seine Sehschwäche zu erwähnen. Er lernt den sympathischen Max (Jacob Matschenz) kennen, der wie er als Azubi ausgewählt wird und der bald von Salis Erkrankung erfährt. Anstatt ihn zu verraten, beginnt er ihm zu helfen. Gemeinsam schaffen sie es, dass Sali seine Schwäche geheim halten und trotz des feindseligen Verhaltens des Restaurantausbilders Kolditz (Herbert Forthuber) gute Arbeit leistet. Doch dann verliebt sich Sali in die hübsche Lieferantin Laura (Anna Maria Mühe) und verliert ein wenig den Fokus, weil er neben der Ausbildung auch noch arbeitet. Und langsam aber sicher droht er mitsamt seiner dreisten Lüge aufzufliegen, was das Ende seines Karriere und das Ende seines Lebens in München bedeuten könnte.

Ab 27.06. zum Kaufen und Leihen im Store!

 

 

Bitte beachtet, dass es immer wieder aus lizenzrechtlichen Gründen zu Verschiebungen der Starttermine kommen kann. Wir bitten dafür um euer Verständnis. Bei Fragen wendet euch gerne an den Support oder benutzt die Kommentarfunktion des Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.