Die besten Filme 2016 – Die Favoriten der Redaktion

Was darf am Ende des Jahres nicht fehlen? – Richtig, ein Jahresrückblick mit den besten Filmen des Jahres. Deshalb haben wir uns in der Redaktion zusammengesetzt und für euch die Filmhighlights herausgesucht. Die Favoriten der Redaktion haben wir in eine Top 10 Liste zusammengefügt. Herausgekommen ist dabei ein bunte Mischung aus Comic- und Literatur-Verfilmungen und zahlreichen Animationsfilmen. Da ist für jeden etwas dabei. Los geht’s.

 

Platz 10: Der geilste Tag

Und schon wieder ist Matthias Schweighöfer ein großer Erfolg gelungen. Zusammen mit Florian David Fitz bilden die beiden ein unschlagbares Team. „Der geilste Tag“ erzählt die Geschichte des 33-jährigen Andi (Matthias Schweighöfer, Schlussmacher – Liebe ist nichts für Feiglinge), der in einem Hospiz auf Benno (Florian David Fitz, Vincent will Meer) trifft. Die einzigen zwei Gemeinsamkeiten liegt darin, dass Sie beide todkrank sind und keine Lust haben auf den Tod zu warten. Kurzentschlossen beginnen die beiden eine Road-Trip der sie nach Südafrika führt und einige Überraschungen für sie bereit hält. Eine Tragikomödie die es in sich hat und für dessen Drehbuch Florian David Fitz eine Romy in der Kategorie Bestes Buch Kinofilm bekommen hat. Prädikat wertvoll. 

 

Platz 9: The First Avenger: Civil War

Marvelverfilmungen gehören einfach in die Top 10 Liste, vor allem wenn sie noch so gut sind wie diese. In „The First Avenger: Civil War“ ist die US-Regierung der Meinung, dass sie eine stärkere Kontrolle der Superhelden braucht. Eine Instanz soll dafür Sorgen, dass die Superhelden nur noch einschreiten, wenn danach verlangt wird. Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr., Sherlock Holmes) unterstützt den Plan der Regierung, doch Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans, Fantastic Four) ist von dieser Idee nicht überzeugt. Er glaubt, dass so eine Organisation gefährlich ist und schnell missbraucht werden kann. Er stellt sich gegen das Projekt und es kommt zur Auseinandersetzung mit seinem Kollegen Iron Man.

 

Platz 8: The Jungle Book

Die Literaturverfilmumg des Klassikers „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling knüpft an Disneys Zeichentrickfilm von 1967 an. Die Realverfilmung überzeugt dabei nicht nur mit den altbekannten Hits sondern auch mit phantastischen Bildern und der allseits bekannten Geschichte des kleinen Mogli (Neel Sethi), der sich im indischen Dschungel mithilfe von seinen Bärenfreund Balu und dem Panther Baghira durchschlägt und einige Abenteuer erlebt. Stets verfolgt von dem Tiger Schir Khan, der den Jungen töten will um die menschliche Bedrohung abzuwenden und um das Gleichgewicht im Dschungel wieder herzustellen. Auf seiner Flucht trifft Mogli auch auf die hinterlistige Schlange Kaa und den gerissenen Affenkönig Louie – die beide nichts gutes mit dem Menschenjungen vorhaben. Eine toller Film der uns zurück in unsere Kindheitstage führt.

 

Platz 7: Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr“ ist das meistverkaufteste Taschenbuch 2014 und kam 2016 als Verfilmung in die deutschen Kinos zurück. Erzählt wird die Geschichte von William Traynor (Sam Claflin, Snow White and the Huntsman), der seit einem Motorrad Unfall im Rollstuhl sitzt und auf ständige Hilfe angewiesen ist. Als seine neue Pflegerin übernimmt Louisa Clark (Emilia Clark, Games of Thrones) die Aufgabe sich um ihn zu kümmern. Zu beginn ist Will kalt und unfreundlich zu ihr, doch mit der Zeit nähern sich die beiden immer mehr an. Louisa erfährt von dem Versprechen das Will seiner Mutter gegeben hat und ihr wird klar, warum sie nur für ein halbes Jahr eingestellte wurde. Tragischer kann ein Liebesgeschichte kaum sein.

 

Platz 6: Deadpool

Deadpool“ ist ein weiterer Marvel-Blockbuster, einer der sich sehen lassen kann und seiner Konkurrenz in nichts nachsteht. Wade Wilson alias Deadpool (Ryan Reynolds, X-Men Origins: Wolverine) ist unheilbar an Krebs erkrankt und lässt sich deswegen auf ein gewagtes Experiment ein. Danach hat er zwar Superkräfte entwickelt und ist wieder gesund, aber sein ganzer Körper ist entstellt. So wie er aussieht will er nicht mehr zurück zu seiner Verlobten, statt dessen will er sich an dem Mann der ihm das angetan hat rächen und verschreibt sich seiner Vendetta gegen Francis Freeman alias Ajax (Ed Skrein, The Transporter Refueled). Ajax soll nicht nur dafür Büsen, sondern soll Deadpool auch sein Aussehen zurück geben. Das Genre der Superheldenfilme wird in diesem Film durch den Kakao gezogen und selbst Deadpool nimmt sich davon nicht aus. Sein bissiges Mundwerk und seine flotten Sprüche machen den Film absolut sehenswert und zu einem Highlight dieses Filmjahres.

 

Platz 5: The Revenant 

The Revenant“ erzählt die Geschichte der Trapper-Legende Hugh Glass (Leonardo DiCaprio, Der große Gatsby). Dieser wurde nach einem Grizzlybären-Angriff von seinen Begleitern John Fitzgerald (Tom Hardy, Legend) und Jim Bridger (Will Poulter, Glassland) allein im Wald zurückgelassen. Ohne Verpflegung und ohne Waffen schafft er es, sich über 300 km bis zur nächsten Zivilisation durch zuschlagen und sinnt auf Rache. Eine atemberaubende Verfilmung, die bei der diesjährigen Oscarverleihung drei Oscars erhielt. Leonardo DiCaprio wurde, nach all den Jahren in denen er immer wieder Leer ausging, nun endlich in der Kategorie Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. 

 

Platz 4: Pets 

Wer schon immer mal wissen wollte was sein Haustier macht wenn er nicht zu Hause ist, der sollte sich dringend „Pets“ anschauen. Auf der faulen Haut rumliegen und auf die Rückkehr ihrer Besitzer warten, ist es definitiv nicht. Die lieben Haustiere sind vielmehr damit beschäftigt Essen zu stibitzen, Parties zu veranstalten und so richtig auf den Putz zu hauen. Nur der kleine Jack Russel Terrier Max ist anders. Er und seine Frauchen Katie sind ein Herz und eine Seele und Max wartet jeden Tag geduldig darauf, dass Katie wieder nach Hause kommt. Doch seine heile Welt ändert sich schlagartig, als Katie den großen tapsigen Hund Duke mit nach Hause bringt. Max und Duke haben leichte Startschwierigkeiten und Max versucht alles um Duke wieder loszuwerden. Bei einer Auseinandersetzung der beiden geraten sie zudem noch in die Hände von Hundefängern und das Chaos nimmt seinen lauf. Ein tierisch guter Film, denn man gesehen haben muss.

 

Platz 3: Findet Dorie 

13 Jahre nach „Findet Nemo“ kommen die heißgeliebten Figuren wieder ins Kino zurück. In „Findet Dorie“ versucht der Paletten-Doktorfisch Dorie seine Eltern zu finden und begibt sich erneut auf eine abenteuerliche Reise. Ein Jahr nach den ersten Ereignissen und der Suche nach dem kleinen Nemo, erinnert sich Dorie plötzlich an ihrer Kindheit und an ihre Eltern. Zusammen mit den beiden Clownsfischen Marlin und Nemo macht sie sich auf eine Reise voll Gefahren, welche sie bis ins Meeresbiologische Institut in Kalifornien führt. Unterwegs trifft sie dabei auf altbekannte Freunde, wie die Schildkröte Crush, aber auch neue sympathische Figuren sind mit dabei, wie Bailey, einen Belugawal oder Destiny, einen kurzsichtigen Walhai. Dieser Film ist, wie sein Vorgänger, absolut sehenswert und leitet unsere Top Drei ein.

 

Platz 2: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist der erste Teil einer fünfteiligen Fantasie-Filmreihe. Der Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne, Les Misérables) reist nach New York und verliert einige magische Wesen aus seinem Koffer, welche in New York für ordentlich Chaos sorgen. Scamander wird verhaftet und muss sich vor der Präsidentin des Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika, Seraphina Picquery (Carmen EjogoSelma) verantworten. Ihm wird schnell klar, dass nicht für alle ungewöhnlichen Dinge seine Tierwesen die Schuld tragen können. Die Verfilmung der Entstehung des fiktiven Lehrbuchs „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist ein weiterer Geniestreich von Joanne K. Rowlings und führt uns in einen neuen Teil des „Harry Potter“-Universums. Für alle Magier und Muggel ein muss.

 

Platz 1: Zoomania

Kommen wir nun zu unserer Nummer eins und zu dem erfolgreichsten Film 2016. Mit über 3,8 Mio Besuchern ist Zoomania der absolute Hit des Jahres und auch uns in der Redaktion hat der Film überzeugt. Die Häsin Judy Hopps stammt aus dem kleinen Dörfchen Bunnyborrow und versucht sich in der großen Metropole Zoomania als Polizistin einen Namen zumachen. Als Jahrgangsbeste hat sie dafür die besten Voraussetzungen, trotzdem hat sie es als kleiner Nager zwischen ihren großen Kollegen nicht leicht sich durchzusetzen. Als Zoomania in großer Gefahr ist, lässt sie sich auf die Zusammenarbeit mit dem Fuchs Nick Wilde ein, um eine mysteriöse Verschwörung aufzudecken. Ein spannendes Katz- und Maus-Spiel beginnt.

 

Die besten Filme 2016 im maxdome Store

Weitere Film-Highlights findet ihr auf unserer Store Seite. Wir haben für Euch die besten Filme in einem Jahresrückblick zusammen getragen. Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.