Oneliner – Die besten Filmzitate

05.02.2014 von Daniela Barth Schlagwörter: , , ,

Was Hollywood geprägt hat, sind nicht nur gewaltige Leinwandspektakel, großartige Regisseure, talentierte Schauspieler oder detaillierte Computeranimationen, sondern die Worte einer großartigen Figur in einem großartigen Film in einer einzigartigen Situation. Viele Filmzitate haben sogar den Weg in den Alltag gefunden, da man sie problemlos aus dem eigentlichen Kontext lösen kann ohne die Verständlichkeit zu verlieren. Diese Art von schnellen Worten oder Dialogwitzen nennt man auch Oneliner. Und mit diesem Artikel wollen wir den grandiosen Filmzitaten und den Filmen dahinter, alle Ehre erweisen.

 

Top 10 der besten Oneliner

 

Casablanca (Cover)1.    Casablanca (1942)

Casablanca ist nicht einfach nur ein legendärer Filmklassiker, sondern ein Meisterwerk unter den Kultfilmen der Abschiedsszenen. Dieser Film hat viele Hollywoodprägende Oneliner hervorgebracht. Jeder kennt die Szene, in der Humphrey Bogart (Die Spur des Falken) tief in die Augen von Ingrid Bergman (Spellbound) schaut und zum Abschied mit seinen Lippen ein sanftes „Ich seh‘ dir in die Augen, kleines.“ formt. Ihnen bleibt ja immer noch Paris und As Time Goes By. Nicht ganz so bekannt aber in vielen Filmen zu hören ist auch der Spruch eines Polizisten bei einer Razzia in Ricks Café „Verhaften sie die üblichen Verdächtigen!“, oder Bogarts Worte zu Louis „ich denke das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.“ Ein grandioser Film von Regisseur Michael Curtiz (Chicago), der eine tragische Dreiecksbeziehung inmitten einer skrupellosen Welt spannend und herzzerreißend auf die Leinwand zaubert.

 

James Bond 007 jagt Dr. No2.    James Bond (Ab 1962)

Gestatten: „Bond. James Bond.“ Der verführerische MI6 Agent 007 stellt sich mit diesen Worten schon seit 1962 vor, seit Sean Connery (Forrester – Gefunden!) in „James Bond jagt Dr. No“ in die Rolle geschlüpft ist. Genauso weiß jeder wie James Bond seinen Martini trinkt „Geschüttelt, nicht gerührt“. Dieses Zitat kam erstmals in Goldfinger über Bonds Lippen und fand sich danach in fast allen Bond Filmen wieder. Von Daniel Craig (Unbeugsam – Defiance) in Casino Royal wurde dieser Oneliner neu interpretiert: „Einen Wodka Martini.“ – „Gerührt oder geschüttelt?“ – „Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert?!“ Der Charme von James Bond geht in den neueren Filmen etwas verloren, aber was die Filme von Bond Darstellern Sean Connery bis Pierce Brosnan (Mamma Mia!) betrifft, ist es fast schon eine Bildungslücke diese nicht zu kennen.

 

Terminator3.    Terminator (Ab 1984)

Der Terminator ist im ersten Teil eine aus der Zukunft kommende unverwundbare Killermaschine. Obwohl dieser Film einen eher geringeren Textanteil besitzt, hat Arnold Schwarzenegger (True Lies) mit „I’ll be back“ („Ich komme wieder“) einen kleinen Kultsatz geschaffen. Auch die Worte „Hasta la vista, Baby!“ aus Terminator 2 – Tag der Abrechnung finden sich stets in anderen Filmen. Im zweiten Teil allerdings ist Schwarzenegger in der Vergangenheit, um eine andere Maschine zu terminieren und die Menschen zu retten.

 

Stirb langsam (Cover)4.    Stirb Langsam (Ab 1988)

Nicht nur die Stirb Langsam Filme sind eine Bereicherung für das Genre Action, sondern auch Bruce Willis (Das fünfte Element), der Actionheld unter den Draufgängern. Seit dem ersten Teil drückte er nicht nur einmal seine Freude mit den Worten „Yippie-ya-yeah, Schweinebacke!“ aus. Ein Mann der mehr oder weniger alleine gegen das Unrecht auf der Welt kämpft und sich immer wieder mit den Bösewichten anlegt wenn es kein anderer tut. Fast 20 Jahre nach dem ersten Teil zeigt uns John McClane alias Bruce Willis in Stirb Langsam 4.0, dass das Alter keine Rolle spielt. Aus diesem Film stammen die genialen Worte: „Oh mein Gott, Sie haben gerade einen Helikopter mit einem Auto zerstört!“ „Ich hatte keine Munition mehr“.

 

Der Pate (Cover)5.    Der Pate (Ab 1972)

In Francis Ford Coppolas (Der goldene Regenbogen) meisterhaftem Epos spielt Marlon Brando (Meuterei auf der Bounty) den Patriarch der Corleone-Familie – Don Vito Corleone. Der Gangsterfilm zeichnet ein abschreckendes Portrait über Aufstieg und Fall einer sizilianischen Familie in Amerika, die in schmutzige Mafia-Geschäfte verwickelt ist. Aus diesem grandiosen Meisterwerk stammt das Zitat von Marlon Brando: „Ich mache ihm ein Angebot das er nicht ablehnen kann.“

 

APOCALYPSE NOW6.    Apocalypse Now (1979)

Schon allein durch den Auftritt von Robert Duvall mit seinen Einprägenden Worten „Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen“ machen diesen Film unvergesslich. Apocalypse Now ist ein starker Kriegsfilm von Regisseur Francis Ford Copolla (Jugend ohne Jugend), der dem Vietnamkrieg eine ganz besondere, bittere Note verleiht. Es geht um einen Mann namens Willard (Martin Sheen) der den treulosen Colonel (Marlon Brando) töten soll. Während der Suche inmitten eines tobenden Krieges beginnt er allerdings an dem Sinn seines Auftrages zu zweifeln.

 

Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis (Cover)7.    Lethal Weapon (Ab 1986)

Alle vier Lethal Weapon Filme sind grandiose BuddyActionKomödien mit wilden Schießereien und coolen Sprüchen. Cop Roger Murtaugh (Danny Glover), aus dessen Munde immer wieder die Worte „Ich bin zu alt für diesen Scheiß“ zu hören sind und Riggs (Mel Gibson) klären gemeinsam Kriminalfälle auf und geraten dabei selbst immer wieder in Gefahr. Aber wie uns der Oneliner aus Lethal Weapon 2 – Brennpunkt L.A. lehrt: „Ein Schwarzer und ein Spinner sind immer die Gewinner.“

 

Vom Winde verweht (Cover)8.    Vom Winde verweht (1939)

Vom Winde verweht erzählt die Geschichte einer jungen Frau (Vivien Leigh), die sich durch alle Höhen und Tiefen ihrer Zeit kämpft und um ihre große Liebe trauert. Als sie Ihre Wahre Liebe erkennt, scheint es aber schon zu spät und Rhett Butler (Clarke Gable) verlässt sie mit den Worten: „Ehrlich gesagt, meine Liebe, das ist mir egal!“ Eines der Besten Zitate der Filmgeschichte. Aber wir wissen ja, was die Liebe betrifft: „Morgen ist auch noch ein Tag!“ Die Regisseure George Cukor, Victor Fleming und Sam Wood schufen mit Vom Winde verweht zweifellos eine der aufregendsten Liebesgeschichten die in Hollywood je gedreht wurde.

 

E.T. - Der Außerirdische9.    E.T. – Der Außerirdische (1982)

Ein außerirdischer Expeditionsteilnehmer wird aus Versehen auf der Erde zurückgelassen. Er findet in ein paar Kindern Freunde die ihm Helfen, zu seinem Planeten zurück zu kehren. Das wohl süßeste Zitat dieses Filmes ist „E.T. nach Hause telefonieren“, dass wohl jeder Sci-Fi Liebhaber kennt. Regisseur Steven Spielberg (Jurassic Park) hat mit E.T. nicht nur einen der kommerziell erfolgreichsten Spielfilmen geschaffen, sondern auch ein wahrliches Meisterwerk auf die Leinwand gebracht.

 

Forrest Gump (Cover)10.    Forrest Gump (1994)

In dem Film von Regisseur Robert Zemeckis (Flight) geht es um die außergewöhnliche Lebensgeschichte eines geistig zurückgebliebenen  Mannes, namens Forrest Gump (Tom Hanks). Er ist verbunden mit vielen geschichtlichen Ereignissen im Verlauf des Films und das trotz seiner geistigen Schwäche. Aber wie seine Mutter immer sagte: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.“ oder „Dumm ist der, der Dummes tut.“

 

Weitere Oneliner

 

Taxi Driver (1976)
„Redest du mit mir?“ – Travis Bickle (Robert De Niro)

Star Wars – Eine neue Hoffnung (1977)
„Möge die Macht mit dir sein.“ – Obi-Wan Kenobi (Alec Guiness)

Apollo 13 (1995)
„Houston, wir haben ein Problem“ – Jim Lovell (Tom Hanks)

Sixth Sense (1999):
„Ich sehe tote Menschen.“ –  Cole Sear (Haley Joel Osment)

Alles über Eva (1950)
„Bitte anschnallen, meine Herrschaften! Ich glaube, es wird eine stürmische Nacht!“  – Margo Channing (Bette Davis)

Independence Day (1996)
„Willkommen auf der Erde“ – Steve (Will Smith)

Titanic (1997)
„Ich bin der König der Welt!“ – Jack Dawson (Leonardo DiCaprio)

Zurück in die Zukunft (1985)
„Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!“ – Dr. Emmett Brown (Christopher Lloyd)

V wie Vendetta (2005)
„Ein Volk sollte keine Angst vor seiner Regierung haben, eine Regierung sollte Angst vor ihrem Volk haben.“ – V (Hugo Weaving)

Predator (1988)
Poncho (Richard Chaves): „Ey Mann, du blutest!“ Blain (Jesse Ventura): „Ich habe keine Zeit zu bluten.“
„Wenn es blutet, kann man es töten.“ Dutch (Arnold Schwarzenegger)

Love Story (1970)
„Liebe bedeutet, niemals um Verzeihung bitten zu müssen.“ – Jennifer Cavalleri (Ali MacGraw)

Die Spur des Falken
„Das ist der Stoff aus dem die Träume sind!“ – Sam Spade (Humphrey Bogart)

Jerry Maguire – Spiel des Lebens (1996)
„Führ mich zum Schotter!“ – Rod Tidwell (Cuba Gooding jr.)

The Big Lebowski (1998)
„Niemand verarscht Jesus!“ – Jesus Quintana (John Turturro)

300 (2006)
„Das ist Sparta!“ – König Leonidas (Gerard Butler)

Die Katze auf dem heißen Blechdach (1958)
„Ich habe den Mut zu sterben. Ich frage dich aber, hast du den Mut zu leben.“ – Harvey ‚Big Daddy‘ Pollitt (Burl Ives)

Highlander (1986)
„Es kann nur Einen geben!“ – Connor MacLeod (Christopher Lambert)

Fight Club (1999)
„Alles was du besitzt, besitzt irgendwann dich.“ – Tyler Durden (Brad Pitt)

Harry und Sally (1989)
„Wenn man begriffen hat, daß man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, dann will man, dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt.“ – Harry Burns (Billy Chrystal)

Was ist mit Bob? (1991)
„Rosen sind rot, Veilchen sind blau, ich bin schizophren und das bin ich auch.“ – Bob Wiley (Bill Murray)

Ghostbusters (1984)
„Er hat mich angeschleimt!“ – Dr. Peter Venkman (Bill Murray)

 

Wir wissen, dass es noch viele weitere tolle Filmzitate gibt, und die Liste noch längst nicht vollständig ist. Aus diesem Grund freuen wir uns über jeden Kommentar mit eurem Lieblingszitat, dass die Liste ein kleines Stückchen vollständiger macht.

 

Auf Twitter teilenAuf Twitter teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen