Oliver Stone Filme – Die Top 10

15.09.2016 von Sarah Pientka Schlagwörter: , , ,

Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Oliver Stone ist bekannt für seinen eigenen Regiestil und für seine überwiegend politisch orientierten Filme. Seine Filme stellen hohe Anforderungen an einen nachdenkenden Zuschauer, der seine eigene Meinung hat und eigene Schlussfolgerungen aus den gegebenen Situation zu ziehen weiß. Oliver Stone appelliert also an den Intellekt. Satiren (Die besten Satire Filme), Montagen, Hommagen und Portraits zählen zu seinem Repertoire. Oliver Stone erhielt schon mehrere Golden Globes, unter anderem für seinen Film JFK – John F. Kennedy – Tatort Dallas. Im Film erarbeitete er aus einer Mischung aus Vermutungen und Fakten eine Verschwörung aus dem Kennedy Attentat vom 22. November 1963. Des Weiteren wurde er dreimal mit dem Oscar ausgezeichnet, zwei davon für die Beste Regie bei Platoon und Geboren am 4.Juli. Der Film Platoon erhielt insgesamt 4 Oscars und verschaffte ihm den Durchbruch als Regisseur. Anlässlich seines 70. Geburtstages und dem Kinostart seines neuesten Films Snowden (22. September 2016) hier meine Top 10.

Liste der besten Oliver Stone Filme

Platoon (1986)
PlatoonDer Oliver Stone Film Platoon wurde nicht nur mit einem Oscar preisgekrönt, zum DVD-Erscheinungstermin wurde das damals vor 20 Jahren verpasste Screening auf dem Cannes Festival schließlich würdig nachgeholt. Im Vietnam-Drama meldet sich der College-Student Chris (Charlie Sheen) freiwillig zum Vietnameinsatz und wird sich dem Ausmaß dieser Entscheidung kurze Zeit später bewusst. Er steht unter den Fittichen inkompetenter Drahtzieher seiner Einsatztruppe und die Truppen seines Platoons kämpfen scheinbar aussichtslos gegen einen Phantomfeind. Zum Showdown kommt es, als die nordvietnamesische Armee zur Tet-Offensive antritt und ein Großteil seiner Armee ums Leben kommt. Dass etliche Kriegsverteranen den Oliver Stone Film Platoon mehrmals im Kino angeschaut haben, spricht für sich.

 

Wall Street (1987)

Wall StreetAuf den Oliver Stone Film Platoon folgte nur ein Jahr später das ebenfalls Oscar-prämierte Drama Wall Street. Zur Starbesetzung zählen bekannte Gesichter wie Charlie Sheen, Michael Douglas und Martin Sheen. Es geht um den jungen Nachwuchsbroker Bud Fox (Charlie Sheen), der unter Anleitung des Finanz-Hais Gekko (Michael Douglas) und eben für denselben Insiderinformationen besorgen soll. Die beiden werden recht schnell erfolgreich, jedoch wird  die Gier von Gekko an das schnelle Geld zu kommen, zum Problem, als er die Flugzeugfirma, in der Buds Vater arbeitet, zu ruinieren anstrebt. Pikiert  über die Firmenübernahme nimmt er sie hin und liefert dem Zuschauer scharfe Betrachtungen von Gekkos Machenschaften.

 

Zwischen Himmel und Hölle (1993)
Zwischen Himmel und HölleIn diesem Oliver Stone Film geht es im übertragenen Sinne, wie der Titel schon verrät, um die Übergänge Zwischen Himmel und Hölle in Verbindung mit den Schrecken des Kriegs in Vietnam. Oliver Stone nimmt die Zuschauer mit auf Zeitreise in den Vietnam um 1955. Die Geschichte von Le Ly Hayslips Leben wird erzählt.  Sie wächst in Armut auf und erlebt den Krieg mit. Nicht nur das, sie erlebt alles Schreckliche in ihrem Leben, was man sich nur vorstellen kann. Später geht sie als Prostituierte nach Saigon und trifft dort ihren zukünftigen Mann Gl.Steve. Sie heiraten und er nimmt Le Ly mit nach San Diego. Gl Steve stellt sich später als psychisch gestört heraus und nimmt sich das Leben, woraufhin Le Ly ihr Leben alleine meistert. Im Film Zwischen Himmel und Hölle, der zugleich mit das bewegendste Vietnam-Drama von Oliver Stone ist, sind Stars wie Tommy Lee Jones, Joan Chen mit von der Partie.

 

Natural Born Killers (1994)
Natural Born KillersNatural Born Killers ist eine bitterböse Mediensatire der Extraklasse von Oliver Stone. Mit Starbesetzung in Form von Woody Harrelson, Juliette Lewis, Robert Downey Jr. und Tommy Lee Jones.  Das Pärchen Mickey und die Punkgöre Mallory Knox ziehen planlos durch Arizona und morden willkürlich mehr als 50 Menschen innerhalb von 3 Wochen. Alles wird vom TV-Reporter Wayne Gale verfolgt und die Kultkiller werden in höchsten Tönen gelobt. Um die Einschaltquoten noch zu steigern, sichert sich Gale ein liveinterview mit den beiden im Knast, als das Pärchen eingebuchtet wird. Während der Übertragung kommt es zum Aufstand und Mallory und Mickey flüchten.

 

U Turn-Kein Weg zurück (1997)
U Turn-Kein Weg zurückIm Thriller U Turn – Kein Weg zurück von Oliver Stone wird Glücksritter Bobby Cooper (Sean Penn) auf dem Weg nach Las Vegas von einer Autopanne ausgebremst. Er landet im trostlosen Ort Superior, mitten in der Wüste. Als Hommage an das Filmgenre Film noir, das von der pessimistischen Weltsicht und düsterer Bildgestaltung lebt, bewegt sich sein Film U Turn zwischen Alptraum und Klamotte. Die Einwohner der Sackgasse in der Wüste scheinen nicht diejenigen zu sein, für die man sie vermutet. Bobby Cooper verdrängt seine Spielschulden, die er eigentlich in Las Vegas begleichen wollte und nimmt einen Mord-Auftrag des einflussreichsten Mannes in Superior an.

 

 

An jedem verdammten Sonntag (1999)
An jedem verdammten SonntagDas Football-Team der Miami Sharks erleiden einen Misserfolg nach dem anderen, nachdem sie vom Erfolg verwöhnt wurden. Als sich auch noch Quaterback  Cap verletzt und nicht mehr einsetzbar ist, wird er durch den schwarzen Willie Beamen ersetzt. Schnell wird klar, dass der erfahrene Trainer Tony D’Amato sich zwar ein Naturtalent gesichert hat, jedoch  stellt sich Willie als wenig Teamgeeignet heraus. Das Drama An jedem verdammten Sonntag von Oliver Stone punktet nicht nur durch die wieder einmal geniale Starbesetzung mit Al Pacino, Dennis Quaid und Cameron Diaz. Authentische Sportaufnahmen und das Zusammenspiel des Schauspiel-Trios machen diesen Oliver Stone Film zum Klischeefilm der anderen Art.

 

Alexander (2004)
AlexanderIm Film Alexander spielt Colin Farell mit Leib und Seele den legendären Eroberer Alexander. In der Biografie um die komplexe Persönlichkeit des Alexander wird sein Leben nicht nur im Kampf aufgerollt, sondern es wird vorwiegend das, was in Alexanders Kopf vorgeht, nachvollziehbar auf die Leinwand gebracht. In ganzen 180 Minuten löst sich Alexander von seinem Vater und seiner machtbesessenen Mutter, führt seine Truppen knapp 35.000 Kilometer durch die Welt, unterwirft die Völker zwischen Griechenland und Indien und eroberte so knapp 90 Prozent der damals bekannten Welt.  Zu sehen sind auch Angelina Jolie, Anthony Hopkins, Rosario Dawson und Jared Leto. Der Film ist nicht nur etwas für Troja-Fans.

 

World Trade Center (2006)
World Trade CenterDer Oliver Stone Film World Trade Center ist die erste Hollywood-Produktion, die sich auf den 11.September 2001 bezieht. Inzwischen folgten diese und jene. Die Aufarbeitung des erschütternden Terroranschlags dreht sich um die beiden Polizisten John McLoughin  (Nicolas Cage) und William Jimendo (Michael Pena) und wie sie unter anderen Freiwilligen versuchen, Überlebende aus den von Flugzeugen getroffenen World Trade Center Gebäuden zu befreien. Der Oliver Stone Film spitzt sich zum dramatischen Überlebenskampf zu, als einer der Türme in sich zusammenbricht und die beiden unter den Trümmern begraben werden. Frei von Sensationsgier und Propaganda lässt der Oliver Stone Film die Zuschauer hinter die bekannten Fernsehbilder blicken und erleuchtet alle möglichen Blickwinkel.

 

Wall Street 2 – Geld schläft nicht  (2010)
Wall Street 2Als Fortsetzung des Börsenthrillers und -klassikers Wall Street von 1988 geht es um das Leben nach dem Knast von Gordon Gekko (Michael Douglas). Er ist wieder auf freiem Fuß und versucht sich in die veränderte Welt einzuleben. In den letzten 20 Jahren hat er nichts richtig von seiner Tochter Winnie gehört und diese spricht mit Gordon auch nicht mehr. Über ihren Verlobten Jacob (Shia LaBeouf), ebenfalls Wall-Street-Broker und sichtlich beeindruckt vom ehemaligen Finanztitan Gordon Gekko, versucht sich Gekko den Weg zu ihr zu bahnen. Zum Anlass des Börsencrash 2008 brachte Oliver Stone Wall Street 2 – Geld schläft nicht heraus. Auch Michael Douglas hatte Spaß an der Weiterführung seiner Oscar-prämierten Rolle, nun als angeschlagener Finanzhai.

 

Savages (2012)
SavagesIm Film Savages wagt sich Oliver Stone nun an eine Literaturverfilmung des Kultromans von Don Winslow heran. Der abgebrühte Ex-Navy-Seal Chon und der friedensliebende Hippe Ben betreiben einen recht lukrativen Marihuana Handel. Ihr Marihuana scheint so erstklassig zu sein, dass ein mexikanisches Drogenkartell auf die Dealer aufmerksam wird und kooperieren möchte. Ben und Chon lehnen das Angebot höflich ab und als Folge wird Ophelia von den Mexikanern entführt. Der brutale Krieg beginnt nachdem der Freikauf von Ophelia fehlschlägt. Brachiale Action- und Gewaltszenen sind mit exzellenter Kameraarbeit im Stil der Oliver Stone Filme eingesetzt worden. In der schlechten und bösen Welt von Savages sind unter anderem Aaron Johnson, Taylor Kitsch, Salma Hayek und John Travolta zu sehen.

Auf Twitter teilenAuf Twitter teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen