Nicolas Winding Refn – Brutale Stilsicherheit

20.11.2013 von Ludwig Langer Schlagwörter: , , ,
Nicolas WInding Refn auf maxdome

Der 1970 in Kopenhagen geborene Nicolas Winding Refn hat durch seine brachiale Pusher Trilogie sowie mit dem ausgezeichneten Film Drive Weltberühmtheit erlangt. Bereits mit 18 Jahren schrieb sich der Newcomer in die American Academy of Dramatic Arts in New York ein. Der Jungregisseur bekam aufgrund einer seiner vielen Kurzfilme nach dem Abbruch seines Studiums 3,2 Millionen Kronen angeboten, um seinen ersten richtigen Spielfilm zu drehen. Mit 24 Jahren setzte er das Projekt in die Tat um. Pusher, der 1996 erstmals in die Kinos kam und als extrem hart und kompromisslos gilt, bescherte Refn eine große Fangemeinde und eröffnete ihm die Möglichkeit Filmgrößen wie Mads Mikkelsen oder Ryan Gosling für sich zu gewinnen. Nicolas Winding Refn ist ein begnadeter Regisseur, der es schafft den Zuschauer mit solch einer dichten Atmosphäre zu unterhalten, dass seine Charaktere sich getrost eine gefühlt Ewigkeit schweigend anstarren können ohne dabei die Spannung des Filmes zu zerstören. Dazu untermalt Refn mit klinischer Genauigkeit seine ausdrucksstarken Bilder mit so packender Musik, dass seine Werke zu Recht als Meisterwerke betitelt werden können.

Only God Forgives

Only God Forgives online schauenBildgewaltiges Familiendrama mit Kill-Bill-Elementen in den düsteren Hinterhofgassen von Bangkok. Julian, gespielt von Ryan Gosling (Stay, Half Nelson) ist ein drogendealender Kickboxer, der mit seinem Bruder Billy (Tom Burke), in Bangkoks Rotlichtviertel im feinsten Wohlstand lebt. Doch Billy reicht der Luxus nicht, er sucht das Extreme. Eines Abends betrinkt er sich so maßlos, dass er wie von Sinnen eine minderjährige Prostituierte totschlägt. Der thailändische Polizeileutnant Chang (Vithaya Pansringarm) ist so von Hass erfüllt, dass er dem Vater des Opfers erlaubt, Billy zu töten. Um Billys Leiche zu identifizieren reist die eiskalte Mutter der Brüder, Crystal Thompson (Kristin Scott Thomas), nach Bangkok. Sie schwört auf Rache und setzt alles daran Leutnant Chang bluten zusehen. Es kommt zum Showdown zwischen dem Halbsamurai Chang und dem kickboxenden Julian.

 

Walhalla Rising

Walhalla Rising online schauenBlutiges Wikinger Actionabenteuer mit Mad Mikkelsen als einäugigen Supernormannen in der Hauptrolle. Vor 1000 Jahren im Land der Wikinger wird der stumme Krieger Einauge, gespielt von Mad Mikkelsen (Adams Äpfel, Exit), von dem Normannenhäuptling Barde (Alexander Morton) als Gefangener gehalten. Doch Einauge ist stärker als alle anderen Krieger und so schafft er es mit dem kleinen Jungen Are (Maarten Stevenson), der ihm während seiner Gefangenschaft immer zur Seite stand, zu fliehen. Auf ihrer Flucht treffen sie auf eine Gruppe Wikinger, die sich mit einem Schiff auf die Suche nach Jerusalem machen. Kurz entschlossen schließen sich die beiden Flüchtigen den Entdeckern an und fahren ohne Ahnung der blutigsten Schlacht der Menschheit entgegen.

 

Pusher I 1996

Pusher online schauenDie beiden Drogendealer Frank (Kim Bodnia) und Tonny (Mads Mikkelsen) wittern das große Geschäft. Sie leihen sich von dem Gangsterboss Milo (Zlatko Buri) eine große Menge Heroin, um es gestreckt unter das Volk zu bringen und so selber gut daran zu verdienen. Bei dem ersten großen Coup geht leider alles schief. Die Polizei kreuzt auf und es kommt zu einer wilden Verfolgungsjagd. Um ihre Haut zu retten schüttet Frank das gesamte weiße Pulver in einen See, ohne über die Konsequenzen nach zu denken. Milo ist zu tiefst verärgert und gibt den beiden 48 Stunden, um ihm seine Schulden in Höhe von 230.000 Kronen zurück zu zahlen. Mit Milos Schlägern im Nacken, dem Tod vor Augen und unter mächtigem Zeitdruck versuchen Frank und Tonny alles Erdenkliche um das Geld für den Drogenbaron aufzutreiben. Es beginnt eine nervenaufreibende Jagd durch die Unterwelt von Kopenhagen.

 

Pusher II: Respect 2004

Pusher II: Respect online schauenTonny gespielt von Mads Mikkelsen (Kampf der Titanen, Hannibal) hat gerade seine Gefängnisstrafe abgesessen und versucht nun sein Leben in den Griff zu bekommen. Vor allem will er den Respekt seinen Vaters wiedergewinnen. Dieser, seines Zeichens stadtbekannter Gangster, bietet  Tonny einen Job in seiner Autowerkstatt. Anfänglich läuft alles glatt, doch dann kommt Tonny auf die einfältige Idee, seinen Vater mit einem geklauten Ferrari zu beeindrucken. Doch dieser hat nur Verachtung für seinen Sprössling übrig. Von seinem Talent als Autoknacker dennoch überzeugt, heuert der verstoßene Sohn einige Angestellt seines Vaters an, um in einem Autohaus richtig Kasse zu machen. Wie zu erwarten geht dabei so einiges schief. Mit einem Haufen Schulden und der überraschenden Neuigkeit, dass seine drogensüchtige Exfreundin (Anne Sørensen) ein Kind von ihm bekommt, zieht sich die Schlinge um Tonny´s Hals immer enger zu.

 

Pusher III – I´m the Angel of Death 2005

Pusher 3 - I'm the Angel of Death online schauenDer aus den ersten beiden Pusher-Teilen bekannte Gangsterboss Milo, gespielt von Zlatko Buric (Pistoleros) hat nach jahrelangem Drogenkonsum viel von seiner Macht einbüßen müssen. Nun sieht er sein Ansehen als führender Drogenbaron in Kopenhagen gefährdet. Eine junge Generation krimineller Albaner hat sich in der Stadt breit gemacht und mischt auf dem dänischen Drogenmarkt ordentlich mit. Um wieder die Nummer 1 zu werden sieht sich Milo widerwillig dazu gezwungen mit den Newcomern zusammen zu arbeiten. Doch die Brutalität der neuen Gruppe erschüttert selbst den hartgesottenden Milo. Es kommt zum folgenschweren Konflikt und damit zu dem epischen Finale der Pusher-Trilogie, mit der es Nicolas Winding Refn zu Weltruhm geschafft hat.

 

 

Auf Twitter teilenAuf Twitter teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen