James Wan: Der Horrorfilm-Macher par excellence

24.01.2014 von Eddy Biyogho Schlagwörter: , ,

James Wan wurde am 27.02.1977 in Kuching, Malaysia, geboren. Der in Melbourne (Australien) aufgewachsene Sohn chinesischer Eltern äußerte schon mit elf Jahren den Wunsch, Filmmacher zu werden. Nach dem Studium am RMIT (Royal Melbourne Institute of Technology) drehte Wan im Jahr 2000 seinen ersten Spielfilm Stygian, der trotz minimalen kommerziellen Erfolgs beim Melbourne Underground Film Festival als bester Guerilla-Film ausgezeichnet wurde. Dies war der Beginn einer tollen Karriere, so richtig los ging es aber erst 2004: In diesem Jahr drehte James Wan zusammen mit seinem Studienfreund Leigh Whannel den ersten Teil der Saw-Filmereihe. Der Horrorfilm machte Wan berühmt und brachte weltweit über 100 Millionen Dollar ein. Nach dem ersten erfolgreichen Saw-Film produzierte der Horrormacher par excellence sechs weitere Teile. Im Jahr 2007 konnte James Wan mit zwei weiteren Spielfilmen seine Vita ausbauen. Zunächst veröffentlichte er den Horrorfilm Dead Silence mit Donnie Wahlberg und Ryan Kwanten. Danach produzierte James Wan den Thriller Death Sentence, bei dem unter anderem Kevin Bacon, John Goodman und Kelly Preston mitspielten. Anschließend begeisterte der Gruselschocker aus Australien erneut die Horrorfilm-Liebhaber mit der Inszenierung von Insidious und Insidious: Chapter 2. Im Sommer 2013 konnte er wiederum mit dem Kassenschlager Conjuring – Die Heimsuchung mit Patrick Wilson und Vera Farmiga in den Hauptrollen überzeugen. Außerdem übernahm der Saw-Schöpfer die Regie des siebten Films der Fast and Furious-Reihe. Dass James Wan die Kunst des Horrors beherrscht, ist unumstritten. Er gehört nunmehr zu den erfolgreichsten Horror- Filmmachern. Mit seinen Werken (basieren teilweise auf Horrorklassikern der Siebziger- und Achtzigerjahre) schafft er es immer wieder, übernatürliche Phänomene darzustellen, die sowohl Filmkritikern als auch Kinogängern Angst und Freude bereiten.

Liste der besten James Wan Filme

 Conjuring – Die Heimsuchung

imageId-5727840Die gruselige Geschichte Conjuring – Die Heimsuchung ergibt sich angeblich aus einer wahren Begebenheit: Das Weltberühmte Parapsychologen-Ehepaar Ed und Lorraine Warren, gespielt von Patrick Wilson und Vera Farmida, wird vom Ehepaar Roger und Carolyn Perron (Ron Livingston und Lili Taylor) wegen der sich häufenden seltsamen Vorkommnisse in ihrem Haus zur Hilfe gerufen. Bereits beim Betreten des Grundstücks der siebenköpfigen Familie spürt Lorraine, dass das Farmhaus von einer unheimlichen und boshaften Macht besessen ist. Während ihrer Untersuchungen stoßen die Dämonenjäger auf die böswilligste Kraft, der sie je zuvor begegnet sind. Mit Conjuring – Die Heimsuchung gelang James Wan zwar kein Meilenstein des Horrorfilms, doch setzte er in diesem spannenden und an den Kinokassen erfolgreichen Streifen klassische Horror- Elemente so gut ein, dass Kritiker und Zuschauer begeistert waren.

Insidious

InsidiousKurz nachdem Josh Lambert (Patrick Wilson) mit seiner Frau Renai (Rose Byrne) und seinen drei Kindern in ein altes Haus eingezogen ist, bemerken sie dort unnormale Aktivitäten. Sich von alleine bewegende Gegenstände und hörbare Schritte auf dem Dachboden sind nur ein paar der sich wiederholenden unnatürlichen Geschehnisse. Auf der Suche nach dem Auslöser der Phänomene begibt sich Sohn Dalton auf den Dachboden. Dort stürzt er und fällt ins Koma. Drei Monate später wird der kleine Junge aus dem Krankenhaus entlassen und schon ereignen sich die bizarren Vorkommnisse erneut. In der Hoffnung dem Spuk ein Ende zu setzen, zieht die Familie wieder um. Doch auch im neuen Haus ist die übermenschliche Kraft spürbar. Dem Ehepaar wird von der Parapsychologin Elise (Lin Shaye) verdeutlicht, dass ihr Sohn der Schlüssel zur Geisterwelt ist. Für die Familie beginnt eine Zeit voller Schrecken und der Kampf um die Seele des kleinen Daltons. James Wan brachte mit Insidious ein stilsicheres Werk auf die Leinwand, welches trotz Klischees und ohne Special Effects die Zuschauer in Angst und Schrecken versetzt.

Insidious: Chapter 2

insidious_chapter_2_maxdomeNach Daltons Befreiung von den boshaften Geistern machen sich die Lamberts auf zu Großmutter Lorraine (Barbara Hershey), um Ruhe und Zuflucht zu finden. Doch die Ruhe währt nur kurz, denn die Dämonen machen sie wieder ausfindig und greifen dieses Mal nicht den für übersinnliche Kräfte empfindlichen Sohn Dalton an, sondern machen sich über das Familienoberhaupt Josh her. James Wan ist mit Insidious: Chapter 2 ein weiterer hochkarätiger Gruselfilm gelungen, der nichts für Zuschauer mit schwachen Nerven ist!

Horrorfilm Liebhaber aufgepasst! Insidious: Chapter 2 ist demnächst hier bei maxdome zu erhalten.

Saw Reihe

Der grausame Psychopat Jigsaw spricht bis zum Schluss von SAW nur durch eine PuppeDie Saw-Filmreihe ist, genauso wie sein Schöpfer James Wan, nicht mehr aus der Horrorbranche wegzudenken. Typisch und bezeichnend für die Saw-Filme ist die unmittelbare Handlung, in die der Zuschauer schon am Anfang des Filmes geworfen wird. Dabei dreht sich die ganze Geschichte grundsätzlich um den unzufriedenen Bauingenieur John Kramer (Tobin Bell), der aufgrund von Problemen wie dem Tod seines ungeborenen Sohns, der Scheidung von seiner Frau Jill Tuck (Betsy Russell) und vor allem seiner Krebserkrankung der Welt den Rücken kehrt. Er entscheidet sich, Menschen auf die Probe zu stellen, die seiner Meinung nach den Wert des Lebens nicht schätzen. Durch die von ihm entworfenen Foltermaschinen werden seine Opfer an der Schwelle des Todes gestellt und sollen sich das Leben wieder verdienen, indem sie sich aus scheinbar ausweglosen Situationen retten. Mit der Saw-Filmreihe, die mittlerweile aus sieben Teilen besteht, hat der Angstmacher aus Australien die Herzen der Horrorfans erobert und ein neues Genre beschert.

 

Auf Twitter teilenAuf Twitter teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen