Da Marihuana nicht legal ist, vertreibt man sich den Internationalen Cannabistag am 20.04 am besten mit ein paar Stoner Movies. Dieser – nennen wirs mal „Feiertag“ – entstand laut Überlieferung in Kalifornien so um die 70er Jahre. Dort haben sich Studenten regelmäßig nach dem Unterricht um 4.20 Uhr getroffen, um zusammen einen Joint zu rauchen. Aus dieser Uhrzeit ist ein Datum geworden. Egal ob Joint,Topf oder Cocktail auch bei den Stoner Movies ist für jede Vorliebe das richtige dabei. Kultfilme wie The Big Lebowski oder Blow wird wohl jeder kennen. Auch Kifferbuddys wie Cheech & Chong oder Jay und Silent Bob sind keine Unbekannten mehr. Für alle die etwas mehr Auswahl brauchen, haben wir eine breite Liste mit den besten Stoner Movies die Hollywood zu bieten hat für euch zusammengestellt.

 

Die 10 besten Stoner Movies

 

Harold & Kumar (Cover)Harold & Kumar (2004)

Wie immer ein ruhiger Marihuana-seliger Fernsehabend bei Harold (John Cho) und seinem Mitbewohner Kumar (Kal Penn). Bis sie einen Fressflash der superlative bekommen und beschließen zum Burger-Paradies White Castle aufzubrechen. Vorbei an verdauungsgestörten Mädels, beißwütigen Waschbären und dem sexuell frustrierten Neil Patrick Harris (How I Met Your Mother) stellt sich die Futtersuche als fast unlösbare Aufgabe heraus. Eine High-Class Buddykomödie von Regisseur Danny Leiner (Ey Mann, wo is‘ mein Auto?) bei der man nicht nur Hunger, sondern auch Lust auf eine zweite Runde (Harold & Kumar 2 – Flucht aus Guantanamo) mit den chaotischen Kifferkumpels bekommt.

 

Ananas Express (Cover)Ananas Express (2008)

Als der verstrahlte Kiffer Dale (Seth Rogen) eines Abends das Gras ausgeht, macht er sich auf den Weg zu dem Dealer seines Vertrauens Saul (James Franco), den einzigen mit der Sorte Ananas Express weit und breit. Auf dem Weg dorthin wird er zufällig Zeuge wie der städtische Drogenboss (Gary Cole) und ein korrupter Bulle jemanden umbringen. Bei der Flucht macht er nicht nur ordentlich Krach und somit auf sich aufmerksam, sondern lässt auch noch seinen Joint fallen. Dank dem seltenen Dope brauchen die Killer nicht lange, um Dale zu finden. Die Actionkomödie von David Gordon Green (Engel im Schnee) mit durchgeknallten Bildern und kreativem Humor.

 

lammbockLammbock (2001)

Die immer breiten Freunde Stefan (Lucas Gregorowicz) und Kai (Moritz Bleibtreu) betreiben zusammen einen ganz speziellen Pizzaservice. Wer hier die Pizza Gourmet bestellt, erhält zusätzlich noch ein Tütchen Marihuana. Als die Dope-Plantage der Beiden von Blattläusen befallen wird, engagieren sie den Ungeziefer-Spezialisten Achim (Julian Weigend). Blöd nur, dass dieser ein Undercover-Cop ist, wodurch eine Lawine bizarrer Ereignisse losgetreten wird. Die deutsche Kiffer-Komödie von Regisseur Christian Zübert (Dreiviertelmond) überzeugt mit vielen mundfaulen Dialogen und der Philosophie, dass die Hoffnung Grün ist.

 

Fear and Loathing in Las Vegas CoverFear and Loathing in Las Vegas (1998)

Zusammen mit seinem Anwalt Dr. Gonzo (Benicio del Toro) rast Raoul Duke (Johnny Depp) Richtung Las Vegas. Er soll für ein Magazin über ein Autorennen in der Wüste berichten. Doch für die beiden ist es schlicht und einfach ein High-Ausflug, der von jeder erdenkbaren Droge unterstützt wird. Weder Drogencops noch immer wiederkehrende Horrortrips können sie davon abhalten. Ob das gut geht? Mit selbstzerstörerischer Energie der Darsteller zeigt Regisseur Terry Gilliam (12 Monkeys) die Offenheit und Freizügigkeit einer vergangenen Epoche.

 

Hip Hop HoodHip Hop Hood (1996)

Der Abstand Zwischen zwei Fettnäpfchen beträgt ein Ashtray (Shawn Wayans). Er und sein Kifferkumpels Loc Dog (Marlon Wayans), Crazy Legs (Suli McCullough) und Preach (Chris Spencer) hängen zusammen im Gangland South Central zusammen rumm. Behängt mit Waffen, brüderlicher Liebe und gemeinsamen Abneigungen gehen sie durchs Leben. Aber das Leben ist kein Ponyhof wie die Jungendlichen bald zu spüren bekommen. Ein Klassiker unter den Stoner Movies von Paris Barclay, indem besonders die kampfsporterprobte, stets bekiffte Ghetto-Granny überzeugt.

 

High School - Wir machen die Schule dichtHigh School (2012)

Henry (Matt Bush) ist ein Musterknabe und der beste Schüler seines Jahrganges. Zur Feier seines Stipendiums fürs MIT raucht er zusammen mit seinem Kifferkumpel Travis (Sean Marquette) ein dickes Tütchen. Allerdings zu einem schlechtes Timing, denn kurz darauf ordnet der Direktor einen schulweiten Drogentest an. Wer diesen nicht besteht fliegt von der Schule. Um ihre Zukunft zu retten, beschließen Henry und Travis die komplette Schule dicht zu machen. Ihre Idee – Hasch-Brownies für alle. Jetzt brauchen sie nur noch genügend Stoff. Was soll da noch schief gehen?

 

Ey Mann, wo is' mein AutoEy Mann – Wo is’ mein Auto? (2000)

Nach einer wilden Nacht wachen Dude (Ashton Kutcher) und Sweet (Sean William Scott) ohne Erinnerung an diese total verkatert auf. Nachdem sie bemerkt haben, dass nicht nur ihre Erinnerung, sondern auch das Auto weg ist, beginnt eine irrwitzige Suche danach. Eine absurde Situation jagt die nächste, angereichert mir Humor und Anzüglichkeiten. Werden die Zwei auf der Suche nach ihrem Auto auch die durchgeknallte Wahrheit über die Geschehnisse der letzten Nacht erfahren? Ein legendärer Buddy-Movie von Regisseur Danny Leiner, der ein durchgeknalltes Duo auf eine absurde und urkomische Odyssee schickt.

 

Grasgeflüster (Cover)Grasgeflüster (2000)

Grace Trevethyn (Brenda Blethyn) führt in dem kleinen malerischen Cornwall ein sorgenfreies Leben. Als ihr Mann stirbt steht sie vor einem Scherbenhaufen. Eine heimliche Geliebte und ein riesen Schuldenberg hat ihr werter Gatte ihr hinterlassen. Um ihr Hab und Gut zu retten, beschließt die Hobbygärtnerin mit Hilfe ihres Gärtners Mathew (Craig Ferguson) ihr Gewächshaus zu einer Marihuana Plantage umzufunktionieren. Nun muss sich die britisch Lady auf einmal Gangstern, Dealern und Gerichtsvollziehern stellen – von der Polizei ganz zu schweigen. Humor und Drama von Regisseur Nigel Cole (Five Dollars A Day) auf amüsante und spaßige Weise gekonnt verbunden.

 

Grasalarm - HomegrownHomegrown (1998)

Jack (Billy Bob Thornton), Cater (Hank Azaria) und Harlan (Ryan Phillippe) sind Hilfsarbeiter auf einer Marihuana Plantage in Nordkalifornien. Nachdem der Plantagenbesitzer ermordet wurde, beschließen die drei Taugenichts das Geschäft in eigener Regie weiterzuführen. Während sie versuchen Käufer für ihre millionenschweren Produkte zu finden, verfangen sie sich in einem Netz von Intrigen. Denn auch die Mafia will bei dem boomenden Geschäft der kleinen Stadt mitmischen. Eine schrullig, lachmuskelnreizende Komödie von Stephen Gyllenhall.

 

Grandma's Boy (Cover)Grandma’s Boy (2006)

Alex (Allen Covert) ist von Beruf Videogame-Tester. Seine Zeit vertreibt er sich mit seinen Freunden indem er ordentlich die Bong blubbern lässt. Nachdem sein Vermieter ihn aus der Wohnung schmeißt bleibt dem Joystick-junkie nichts anderes übrig, als bei seiner Oma (Doris Roberts) und ihren schillernd schrägen Freundinnen einzuziehen. Um vor seinen Freunden und Kollegen gut dazustehen prahlt er stattdessen, mit drei scharfen Bräuten zusammenzuwohnen – was zu einer exzessiven Party in Omis Haus führt… Eine turbulente Komödie mit American Pie Humor und einer brise Selbstironie von Regisseur Nicholas Goossen.

 

 

One Response to High Klassiker – Die besten Stoner Movies

  1. daroor sagt:

    fehlerhaft daroor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.