Fußball? Das Weltkino made in Austria kommt bei maxdome! Alleine vier Oscars gingen seit 2008 an unsere Weltstars. Von Terminator über Tarantino – wir haben die Highlights im maxdome-Programm. Wer nicht genug von den Filmhelden aus Österreich bekommen kann, findet in unserem maxdome-Special Weltstars born in Austria eine große Auswahl an Filmen.

Christoph Waltz, Klaus Maria Brandauer, Michael Haneke, Romy SchneiderKarl Markovics, Maximilian Schell, Maria Schell, Billy Wilder und natürlich: Arnold Schwarzenegger!

Mal im Ernst, wer denkt da noch an Fußball?

Hier unsere aktuelle Auswahl an Weltklassefilmen mit dieser fantastischen Aufstellung:

Christoph Waltz

„Das ist ein Bingo“ – als SS Standartenführer Hans Landa in Inglorious Basterds hat ihn die Weltöffentlichkeit kennen und lieben gelernt.

Die Deutschen wollen ihn gerne für sich. Aber Herr Waltz ist nun mal aus Austria! Er trug Quentin Tarantino als einziger im Casting Gedichte in jeder gewünschten Sprache vor – dann: Weltkarriere. Für Inglorious Basterds gewann Waltz seinen ersten Oscar als Bester Nebendarsteller. Damit ging dieser Preis zum ersten Mal seit 48 Jahren an einen deutschsprachigen Schauspieler. Zuvor ging dieser im Übrigen an Maximilian Schell – ebenfalls ein gebürtiger Wiener.

2013: erneuter Oscar mit Django Unchained

Michael Haneke

Michael Haneke ist in der Wiener Neustadt aufgewachsen. Sicherlich einer der bedeutendsten Regisseure der Gegenwart. Titel wie Funny Games U.S., Bennys Video, Das weiße Band und Liebe sind weltweit bekannt und ausgezeichnet worden. Erst spät im Leben legte er mit dem Filmemachen so richtig los.

Liebe  ist eine wunderschöne Hommage an die Liebe im Alter.
Er gewann die Goldene Palme in Cannes. Aber das blieb nicht die einzige Auszeichnung – Golden Globe, Oscar…Austria!

 

Karl Markovics

Unser Karl, alle lieben und verehren ihn für so unvergessliche österreichische Filme wie Die Fälscher. Bei der 80. Oscarverleihung als Bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet. Seitdem zahlreiche Rollen in Hollywood-Produktionen, so zum Beispiel Unkown Identity oder Mahler auf der Couch, in dem er Sigmund Freud spielt.

Der neueste Streich: Wes Anderson’s Grand Budapest Hotel.

2009 war Karl Markovics im Übrigen zusammen mit anderen österreichischen Filmschaffenden Mitbegründer der Akademie des österreichischen Films.

 

Klaus Maria Brandauer

Er hat Filmgeschichte geschrieben mit Mephisto und Jenseits von Afrika an der Seite von Robert Redford (Die 3 Tage des Condor, Die Unbestechlichen) . Und James Bond 007 natürlich. Als Gegenspieler von Sean Connery  (Der Name der Rose, Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman)  in Sag niemals nie ging er auf Tuchfühlung mit Kim Basinger (Eiskalte Leidenschaft, L.A. Confidential).

Aber er ist Österreich immer treu geblieben.

Inzwischen führt er auch selbst Regie. Wir haben sein neuestes Werk: Der Fall Wilhelm Reich.

 

Romy Schneider

Was sollen wir mehr sagen? ROMY SCHNEIDER! Alle wollen, dass sie zu ihnen gehört. Sie kommt aus Austria und gehört der Welt. maxdome liebt Romy. Von Sissi über Swimmingpool bis zur Spaziergängerin von Sans-Souci – sie war die strahlende Prinzessin, der männermordende Vamp und die tragische Schönheit. Sie lebte ihr Leben wie einen Film. Im maxdome Programm: das Meisterwerk Die Dinge des Lebens.

Ihre so unvergessliche wie tragische Geschichte erzählt der Spielfilm Romy, in der Hauptrolle Jessica Schwarz (Jesus liebt mich, Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken) als erwachsene Romy Schneider.

 

Maximilian Schell und seine Schwester Maria Schell

Maximilian Schell in Nuremberg. Der erste Österreicher nach dem Krieg mit einem Oscar! Weltkarriere. Bei maxdome zu sehen in Deep Impact mit Morgan Freeman (Das Beste kommt zum Schluss, The Dark Knight Rises) , Robert Duval (Am Ende des Weges, Crazy Heart)und Elijah Wood (Der Herr der Ringe, Der Hobbit).

Legendär auch seine Schwester Maria Schell. Im ersten Teil der Superman-Trilogie als Mitglied des kryptonischen Rates Vond-Ah zu sehen ist.

 

Billy Wilder

Der Österreicher, der Hollywood erst möglich gemacht hat. Marilyn Monroe (Asphalt Dschungel, Hometown Story) im wehenden weissen Kleid auf dem U-Bahnschacht – das war Billy Wilder.

In Wien aufgewachsen, später nach Hollywood emigriert. Er war Drehbuchautor, Regisseur und Produzent und drehte mit Audrey Hepburn (Frühstück bei Tiffanys, Wie klaut man eine Million?), Greta Garbo (Ninotschka, Anna Karenina) und Marlene Dietrich (Die rote Lola, In 80 Tagen um die Welt)  – um nur einige zu nennen. Und immer wieder mit Marylin Monroe.

1,2,3.. Billy we love you!

 

Last but not least – Arnold Schwarzenegger

Die steirische Eiche – mehr muss man gar nicht sagen. Conan der Barbar, Red Sonja, Terminator, Gouverneur von Kalifornien. Geboren im kleinen Ort Thal bei Graz. Mit 15 beginnt er mit dem Body Building, ein Sport den Ende der 50er Jahre noch niemand kennt. Er gewinnt alle Titel, die man in diesem Sport gewinnen kann und beginnt seine Filmkarriere.

Der Durchbruch kommt mit Conan der Barbar. Seine erste Million verdient er mit Immobiliengeschäften. Dann heiratet er Maria Shriver, eine Nichte von John F. Kennedy. Gewinnt 2003 die Gouverneurswahl von Kalifornien mit über 48% der abgegebenen Stimmen.

Jetzt ist zurück im Filmgeschäft – bei maxdome im Programm mit The Expandables und Escape Plan – zusammen mit Sylvester Stallone (Film-Reihe Rocky, Zwei vom alten Schlag).

 

Hasta la vista Baby! Auf maxdome.at.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.