Faszination Bergwelt: Die besten Bergfilme aller Zeiten

Auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass ein schweres Bergunglück die Aufmerksamkeit der weltweiten medialen Berichterstattung in den Himalaya zog. Zwischen 10. und 11. Mai 1996 verloren 8 Extrembergsteiger ihr Leben am höchsten Berg der Erde, dem Mount Everest, etwa 30 weitere mussten ihren Tod mitansehen, wurden zum Teil selbst schwer verletzt oder schwer traumatisiert. Grund für das schwere Unglück war ein Blitzwetter, ein Unwetter, das so rasch über den Gipfel heranzog, dass keine Chance blieb schnell genug umzukehren oder in Deckung zu gehen.

Unter dem Titel Everest verfilmte Regisseur Baltasar Kormákur (2 Guns) die dramatischen Ereignisse jener Tage und bewies eindrucksvoll, welch große Faszination die Berge auf uns auswirken und mit welchen Konsequenzen Menschen rechnen müssen, die es wagen, sich mit der Gewalt der Natur zu messen.

Heute ist es Zeit, dieser Faszination, die die steinernen Urriesen auf uns Menschen ausüben, auf den Grund zu gehen und zugleich einen Blick auf die besten, bekanntesten und dramatischsten Bergfilme zu werfen. Darunter finden sich zeitlose Klassiker, aber auch finstere Heimatfilme, groß-budgetierte Hollywoodstreifen und berührende Geschichten bekannt gewordener Bergsteiger.

everestpics (3)

Mensch vs. Berg

Die besten Geschichten schreibt das Leben – und besonders Extremsport eignet sich hervorragend für packende Storys, die zeigen, an welche Grenzen der Mensch gehen kann und wie viele Schritte darüber hinaus er durchhält.

Everest, K2, Annapurna, Nanga Parbat, Gasherbrum… diese klangvollen Namen, ihre über 8000m Höhe, die schwindelerregenden Schluchten, die endlosen Weiten schmaler Grade und mit Eis gespickter Kare…all dies lockt Menschen aus aller Welt in den Himalaya und den Karakorum, welche die höchsten und gefährlichsten Berge der Welt beheimaten. Ständige Absturzgefahr, die permanente Bedrohung durch Steinschlag, Lawinen und Eisstürze, Wetterumschwünge, die Todeszone – viele Konflikte, und da sind die menschlichen noch ausgenommen, warten auf die Extrembergsteiger. Kein Wunder also, bei all der Spannung und dem Drama, dass es so viele Bergfilme gibt, die einen mit den Protagonisten zittern, bangen und um Atem ringen lassen. Denn anders als die Kletterer in den Filmen haben wir Zuschauer zuhause keine Extraflasche Sauerstoff rumliegen. Sollte man sich allerdings überlegen, wenn man alle nachfolgend aufgereihten Filme in sein Filmrepertoire aufnehmen will… Spannung und Adrenalin sind garantiert!

everestpics (1)

Die besten Hollywood-Bergfilme – Der Gipfel der Spannung

Auch wenn die Story manchmal zur Nebensache gerät: Die Aufnahmen von windzerklüfteten Gipfeln, tausende Meter hohen Felszacken, nitroglyzerin-induzierten Lawinensprengungen, Jungfrauen, die über dem bodenlosen Abgrund hängen – when Hollywood meets Bergfilm, dann mit einem Krachen, und audiovisuell auf dem allerhöchsten Niveau.

Everest (2015)

everestErzählt wird die Geschichte verschiedener Expeditionen, die im Mai 96 den Everest besteigen – und bei einem schrecklichen Wetterumschwung in größte Gefahr geraten. Allen voran die Expeditionsleiter Rob Hall (Jason Clarke, Terminator: Genisys) und Scott Fischer (Jake Gyllenhall), in deren Seilschaften die Teilnehmer Beck Weathers (Josh Brolin, No Country for old Men), Doug Hansen (John Hawkes, Winter’s Bone) und Jon Krakauer (Michael Kelly, Tenderness) in Lebensgefahr geraten… Während Halls Frau (Keira Knightley) hochschwanger zuhause auf ein Lebenszeichen von ihm wartet, schrillen bei Base-Camp-Leiterin Helen Wilton (Emily Watson, Gefährten) alle Alarmglocken: Noch nie sah es so düster aus auf der Flanke des größten Berges der Erde…

 

Vertical Limit (2000)

verticallimitPeter (Chris O’Donnell, Max Payne) und Annie (Robin Tunney, Die Hollywood-Verschwörung) sind passionierte Bergsteiger und Kletterer. Doch dann verlieren sie aufgrund des Unvermögens eines anderen Kletterers ihren Vater beim Besteigen einer Steilwand. Die beiden Geschwister verlieren sich aus den Augen und Peter schwört sich, nie wieder einen Fuß auf einen Berg zu setzen.

Allerdings hat er bei seinem Schwur Elliot Vaughn (Bill Paxton, Nightcrawler) nicht einkalkuliert, einen gierigen Geschäftsmann, der die Besteigung des K2 medienwirksam in Geld umsetzen will. Dabei bringt er nicht nur sich, sondern auch Annie und viele andere Expeditionsteilnehmer in Gefahr, denn der K2 ist der tödlichste Berg der Welt! Peter muss sich an die Rettung seiner Schwester machen – und er weiß, das geht nicht allein…

Cliffhanger (1993)

cliffhangerDie Rocky Mountains sind die Heimat der beiden Bergretter und besten Freunde Gabe Walker (Sylvester Stallone) und Hal Tucker (Michael Rooker, Guardians oft he Galaxy). Als Tuckers Freundin wegen eines Materialfehlers tödlich verunglückt, macht Tucker Gabe dafür verantwortlich – und der beschließt, nie wieder einen Berg zu besteigen.

Als eine Bande Krimineller unter der Führung von Eric Qualen (John Lithgow, Verlobung auf Umwegen) auf der Suche nach einem 100-Millionen-schweren Geldkoffer die Berge überfliegt und dann eine Bruchlandung erleidet, macht sich Hal Tucker auf den Weg, um die vermeintlich Verletzten zu bergen. Weil ein Schneesturm aufzieht, überredet Gabes Freundin Jessie (Janine Turner) ihn, seinem Freund beizustehen. Da die beiden aber den Verbrechern in die Quere kommen, geraten sie auch ihn deren Visier – allerdings haben sie nicht mit Gabe Walker gerechnet, der diese Berge besser kennt, als sein eigenes Heim…

 

Vom Leben geschrieben – Reale Geschehnisse:

Echte Schicksale, filmreif verpackt – egal ob Bergsteiger-Legende Reinhold-Messner oder eine uruguayische Rugby-Mannschaft – ihre echten, fesselnden Geschichten werden zu Drehbüchern. Und das heißt Drama pur.

Nanga Parbat (2010)

nangaparbatReinhold Messner ist wohl der berühmteste Bergsteiger der Welt. Im Alleingang und im Alpinstil hat er viele Erstbesteigungen durchgeführt. Als bergsteigerische Meisterleistung galt die Durchsteigung der Diamirflanke des Nanga Parbats – doch kaum einer kennt die traurige Geschichte dahinter:

1970 machen sich Reinhold (Florian Stetter, Der geheimnisvolle Schwiegersohn) und sein Bruder Günther (Andreas Tobias) unter der Leitung von Karl Maria Herrligkoffer (Karl Markovics, Franz Fuchs – ein Patriot) auf den Weg, den Nanga Parbat, einen der höchsten und gefährlichsten Berge der Welt zu besteigen. Als es zu einem schweren Unglück kommt und der Berg beweist, wie unbezwingbar er ist, beginnen haltlose Schuldzuweisungen und Spekulationen das Leben vieler Menschen zu zerstören…

Nordwand (2008)

nordwandDie Eiger-Nordwand ist ein Sinnbild für die Unzähmbarkeit der Natur; fast 2000 m steil abfallender Fels, eisig, glatt – tödlich. Im Sommer 1936 ist es der Traum jedes großen Bergsteigers, den Eiger über die Nordroute zu erklimmen.

Toni Kurz (Benno Fürmann, Der blinde Fleck) und Andreas Hinterstoißer (Florian Lukas, Into the White) wagen das, wovon andere eben nur träumen. Sie entschließen sich, die gefährliche Route zu durchsteigen – doch das Wetter macht ihnen einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Beobachtet von zahlreichen Schaulustigen, machen ihnen die Minusgrade, Lawinenabgänge und das Fehlen von lebensnotwendigen Steigeisen das Aufsteigen unmöglich. Doch mitten in der Todeswand ist umkehren ist keine Option für die Extremkletterer – und so gibt es nur einen Weg: Hinauf.

127 Hours (2011)

127hoursAron Ralston (James Franco, Spiderman) kennt die Berge Utahs wie seine Westentasche. Das teilweise bis zu 4000m hohe und von schwindelerregenden Canyons durchzogene Gebirgsmassiv ist jedoch heimtückisch. Als Aron nämlich im Alleingang zu einer Tour aufbricht, stürzt er ab und klemmt sich den Arm ein. Ohne auf Rettung durch Freunde, Familie oder auch nur andere Kletterer zu hoffen, wird er sich der Ausweglosigkeit seiner furchtbaren Situation bewusst. Gnadenlos vergeht Stunde um Stunde und Aron verliert langsam den Verstand – doch dann kommt ihm eine Idee, wie er sich vielleicht doch noch retten kann…

 

 

Überleben (Alive) (1993)

überleben1972 stürzt eine uruguayische Maschine mit einer Rugby-Mannschaft an Bord in den chilenischen Anden ab. Das Flugzeug zerrschellt an einem zerklüfteten Berghang und in der eiskalten Wildnis auf 4000m Höhe begreifen die Übriggebliebenen, dass sie wahrscheinlich nicht lange zu den Überlebenden gehören werden.

Nando Parrado (Ethan Hawke, Predestination), Roberto Canessa (Josh Hamilton, Dark Skies) und Antonio Balbi (Vincent Spano, Her fatal flaw) versuchen eine Art Überlebensplan zu entwickeln; schlafen im Wrack, nur geringer Verbrauch wertvoller Ressourcen … und der Verzehr der umgekommenen Kameraden soll sie vor dem Verhungern retten. Als überraschenderweise eine Lawine das „Camp“ überrollt realisieren die Männer erst wirklich, wie verloren sie tatsächlich sind. Sie müssen aufbrechen und Hilfe suchen, denn sonst werden sie alle sterben…

 

Echte Menschen, echte Geschichten – die besten Berg-Dokus:

Nichts ist spannender und aufregender, als Geschichten erzählt zu bekommen, die genau so passiert sind, am besten noch von Menschen, die selber dabei waren. Doch wenn die Kamera angeht, in schwindelerregender Höhe, dann hält man sich als Zuschauer besser irgendwo fest, denn für Sicherheit und Happy Ends gibt es in der Welt der Berg-Dokus keine Garantie…

Erster auf dem Everest (2011)

erster auf dem everestLange Zeit galt Edmund Hillary als Erstbesteiger des Mount Everest, doch sein Gipfelsieg 1953 war genauso berühmt wie unter Fachmännern angezweifelt. 1999 macht sich der deutsche Geologe Jochen Hemmleb mit einem Team auf zum Mount Everest – und es gelingt ihm ein Sensationsfund: Nur ganz knapp unterhalb des Gipfels auf 8300 Metern finden sie eine Männerleiche. Die Leiche des potenziellen wahren Erstbesteigers – George Mallory, eine Bergsteigerlegende. Fast 30 Jahre vor Hillary, Anfang der 1920er Jahre, bricht er mit seinem Freund Andrew Irvine zum Everest auf – und kehrt nie zurück…

 

 

Beyond the Edge- Sir Edmund Hillarys Aufstieg zum Gipfel des Everest (2013)

beyondtheedgeDas Jahr 1953 markiert den Beginn einer neuen Bergsteiger-Ära – mit der offiziell ersten, erfolgreichen Besteigung des höchsten Gipfels der Erde: des Mount Everests. Der Neuseeländer Hillary und sein Team rund um Nepalese Tenzing Norgay machen sich an die Eroberung des Felsungetüms – ohne zu ahnen, auf welch tückische Reise sie sich da einlassen. Mit bescheidener Ausrüstung müssen sie es mit Naturgewalten wie Lawinen, Schneestürmen, gigantischen Eisblöcken und bodenlose Spalten aufnehmen, zudem fallen die Temperaturen unter null, und die Todeszone ab 7000 Meter Höhe hat ihren Namen nicht umsonst …

 

 

Cerro Torre (2013)

cerrotorreDavid Lama ist noch keine 30 Jahre alt – und gilt weltweit als Wunderkind, als Ausnahmetalent des Kletter- und Bergsports. Doch nach vielen hundert erfolgreichen Touren und Erstbesteigungen, steht noch immer die Erfüllung seines größten Traums aus: Die freie Besteigung des 3000 Meter hohen Cerro Torre über die sagenumwobene Kompressorroute. Der Cerro Torre ist unter Bergsportler berühmt-berüchtigt für seine aalglatten, steil aufragenden Granitwände und die extremen Wetterbedingungen, mit denen er seine Besteiger nur zu gern konfrontiert. Die Kompressorroute wurde von Cesare Maestri festgelegt – er wollte sie mithilfe eines Kompressors und etwa 300 Bohrhaken begehen, scheiterte jedoch.

Nun will David Lama das Unmögliche möglich machen. Und zwar völlig ohne fremde Hilfsmittel. Einzig Seil und Haken trennen ihn vom sicheren Tod.

Sturz ins Leere (2004)

sturz ins leereJoe Simpson und Simon Yates nehmen es mit dem 6300 Meter hohen Siula Grande in den peruanischen Anden auf; einem unvergleichbar schönen, aber auch sehr gefährlichen Berg. Nach der Gipfelbesteigung am dritten Tag, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen – doch die beiden erzählen von den schlimmsten Stunden ihres Lebens, denn Joe stürzt und verletzt sich schwer an Bein und Knie. Ein Weitergehen ist unmöglich, der Abstieg ins sichere Tal rückt in weite Ferne. Als ein Schneesturm aufzieht, scheint ihr Todesurteil besiegelt, doch Simon beginnt Joe langsam abzuseilen. Aber es kommt noch schlimmer: Joe stürzt über eine überhängende Schneewechte und im Sturm können die beiden keinen Kontakt miteinander aufnehmen. Joes Leben hängt wortwörtlich am seidenen Faden – und Simon fällt eine folgenschwere Entscheidung…

 

 

Mystische Bergwelt – Der Bergfilm als Genrefilm

Im deutschsprachigen Raum hat sich der Bergfilm längst als eigenständig von Drama und Abenteuerfilm abgegrenzt. Unglaubliche Geschichten, tiefgründige Charaktere, wahnwitzige Wendungen… vor der Kulisse eines imposanten Hochgebirges wirkt alles gleich viel atemberaubender. Zu Recht.

Das finstere Tal (2014)

dasfinsteretalIn einem abgelegenen Seitental Tirols lebt ein kleines Bergdorf nach den Regeln des Brenner-Bauern (Hans-Michael Rehberg, Die Wand). Der Patriarch hat die Menschen der Gemeinde fest in der Hand und duldet kein Aufbegehren gegen sein System. Seinen Willen setzen seine brutalen Söhne Hans (Tobias Moretti, Der Kronzeuge), Luis (Clemens Schick, Futuro Beach), Hubert (Helmuth Häusler, Jennerwein), Otto (Martin Leutgeb, Der Bergdoktor), Rudolf (Johann Nikolussi, Vier Frauen und ein Todesfall) und Edi (Florian Brückner, Die Hebamme) durch.

Als ein gut aussehender Fremder ins Dorf reitet, der sich mit dem Namen Greider (Sam Riley, Control) vorstellt, wird eine Folge rätselhafter Ereignisse in Gang gesetzt. Die schöne und intelligente Luzi (Paula Beer, 4 Könige) versucht hinter das Geheimnis des Fremden zu kommen, das eng mit den Geheimnissen des Brenner-Bauern zusammen zu hängen scheint, und realisiert bald, dass bei seiner Ankunft das Schicksal des Dorfes schon feststand. Und als nicht spät darauf die ersten Morde passieren, weiß Luzi, dass sie und ihr Verlobter Lukas (Thomas Schubert, Atmen) sehr bald ins Kreuzfeuer der Brenner-Brüder geraten werden, denn die beiden beginnen offen zu rebellieren…

Bergkristall (2004)

bergkristallAn Weihnachten erzählt der Pfarrer (Max Tidorf, Ein Scheusal zum Verlieben) einer Stadtfamilie eine Romeo-und-Julia-Geschichte aus den Bergen: Susanne (Dana Vávrová) aus Millsdorf und Sebastian (Daniel Morgenroth, SOKO Leipzig) aus Gschaid verlieben sich ineinander – und werden dafür aus ihren Dörfern verbannt, denn die Dörfer sind seit jeher verfeindet. Dennoch bekommen die beiden zwei Kinder aus Liebe, Konrad (Francois Goeske, Die Brücke) und Sanna (Josefina Vilsmaier, Mein Vater, seine Neue und Ich) – doch dadurch wird die Lage für die kleine Familie immer unerträglicher. Susanne kehrt zurück in ihr Heimatdorf und lässt ihre Kinder bei deren Vater zurück. Jeden Freitag müssen sich die beiden deshalb auf den schweren Weg nach Millsdorf machen, um ihre geliebte Mutter zu sehen.

Als die beiden in einer ausweglosen Lage nach einer Lösung suchen, fällt ihnen die alte Legende vom Bergkristall ein. Sie machen sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Edelstein und begreifen nicht, in welch große Gefahr sie sich in den Bergen begeben, denn die Natur unterscheidet nicht zwischen Kind und Erwachsenem und ihre Gewalten lassen sich nicht aufhalten… Schon bald müssen die beiden Dörfer gemeinsam Hand in Hand gehen, um die verlorenen Kinder zurückzuholen…

Höhenfeuer (1985)

höhenfeuerBueb (Thomas Nock) kann nichts hören, er ist taub seit seiner Geburt. Niemand kann dem Jungen helfen, denn er lebt im Hochgebirge, auf einem weit abgelegenen Bauernhof in der tiefsten Schweiz. Sein Vater (Rolf Illig), ein strenger und religiöser Mann, verbannt den Jungen wegen einer im Übermut begangenen Tat auf eine hoch gelegene Alm. Die Mutter (Dorothea Moritz) ist traurig deswegen, Schwester Belli (Johanna Lier) jedoch nimmt ihrem Bruder übel, dass sie ihn unterrichten musste, sodass sie nicht Lehrerin werden konnte. Dennoch besucht sie ihren tauben Bruder in seinem Exil – und die beiden werden zu einem Pärchen. Nachbarn gibt es nicht, die sie hätten sehen können, die einzigen Menschen im Tal außer den Eltern sind die Großeltern, doch die leben weit entfernt auf der gegenüberliegenden Bergflanke. Kommuniziert wird mit den beiden mittels Feldstecher und Zeichen.

Als Bueb aus seiner Verbannung zurück an den Hof kommt, passieren viele unvorhergesehene Dinge, die ihn zwingen, entgegen seiner Menschlichkeit zu handeln. Alles beginnt damit, dass Belli von ihrem Bruder schwanger wird…

Auf Twitter teilenAuf Twitter teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen