Das Kinojahr 2013 wird hierzulande gleich mit einem regelrechten Hit eingeläutet: Django Unchained, der neue Film von Star-Regisseur Quentin Tarantino startet am 17. Januar in den Kinos. Zwanzig Jahre nach seinem Debüt Reservoir Dogs hat sich der Meister des Zitate-Kinos seinem Lieblingsgenre, dem Western, gewidmet. Seinen Weg zur Kinoleinwand fand der Django Unchained Film bereits vor über zehn Jahren, denn Autorenfilmer Tarantino hatte schon länger den Hauptcharakter des Django im Kopf. Hinter dem titelgebenden Namen stand die Idee eines Sklaven, der zum Kopfgeldjäger wird und auf Rache an seinen ehemaligen Unterdrückern aus ist.

Django Unchained Kritik

Letztlich ist aus der Idee in Django Unchained eine komplexe Geschichte mit verschiedenen Protagonisten geworden, die gleichzeitig eine Hommage an die Spaghetti-Western der 60er und 70er Jahre bildet. Der Sklave Django (Jamie Foxx) wird vom Zahnarzt und Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Christoph Waltz) gerettet, der ihm die Freiheit schenkt – unter einer Bedingung: er soll ihm helfen, die Brittle-Brüder ausfindig zu machen, die nur Django identifizieren kann. Denn diese haben ihn und seine Frau Broomhilda in die Sklaverei verkauft. Django will um jeden Preis seine Frau wiederfinden und retten und so führt die Suche ihn und seinen Mentor Schultz auf die Plantage des skrupellosen Besitzers Calvin Candie (grandios verkörpert von Leonardo DiCaprio). Dort geht es ziemlich barbarisch zu, denn männliche Sklaven treten zum Kampf auf Leben und Tod gegeneinander an und Frauen werden als Prostituierte gehandelt. Im berüchtigten Candyland, wie die Plantage auch genannt wird, kommt es schließlich zum blutigen Showdown.

[nggallery id=44]

Natürlich ist die Erwartungshaltung an einen Quentin Tarantino Film immer hoch und diese ist – von wenigen Ausnahmen abgesehen – bisher auch immer erfüllt worden. Mit dem Django Unchained Film wurden aber nicht nur die Ketten des Sklaven Django gesprengt, sondern auch die des traditionellen Western-Genres. Django Unchained ist ein ganz starker Neo-Western, dem Tarantino seinen Stempel aufgedrückt hat. Nicht umsonst wurde der Film bereits für 5 Golden Globes nominiert. Er hätte auch sämtliche Auszeichnungen verdient.

Django Unchained Soundtrack

Darüberhinaus verfügt Tarantinos neuer Film wie gewohnt über einen grandiosen Soundtrack. Neben diversen Klassikern aus der Spaghetti-Western Filmwelt haben auch Musikproduzenten und Komponisten ihren Beitrag hinterlassen. Rick Ross und RZA vom Wu-Tang-Clan finden ebenso Platz wie Filmmusiklegende Ennio Morricone. Sogar die Toten wurden wiederbelebt, so gibt es ein Mashup von Funk-Master James Brown und Rapper 2Pac. Hier könnt ihr in den Django Unchained Soundtrack reinhören:

Django Unchained online schauen

Vor Kinostart könnt ihr bei maxdome eine exklusive Preview von Django Unchained online schauen. Der Preview-Clip ist im Stream vollkommen legal und kostenlos verfügbar. Weitere Infos zum neuem Tarantino Film findet ihr im Special.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.