Auch in diesem Jahr hagelt es wieder neue Johnny Depp Filme auf der Kinoleinwand. Der 51-jährige Johnny, der heutzutage zu den bestbezahlten Charakterdarstellern in Hollywood gehört, wurde international als Teenieschwarm in der Serie 21 Jump Street Ende der 80er Jahre bekannt. Er spielte einen Undercover Polizisten, der sich mit anderen zusammen in Schulen einschleuste, um dort Kriminalfälle aufzuklären. Von diesem Image löste sich Depp aber sehr schnell wieder, indem er die unterschiedlichsten und vor allem sehr extravagante Rollen annahm. Dabei schreckt er vor keiner Herausforderung zurück. Auch Genre-technisch hat er bereits alles erlebt: Ob im Visier von Freddy Krüger in A Nightmare on Elmstreet, als Pirat Jack Sparrow in Fluch der Karibik oder als Opium-rauchender Inspector von Scotland Yard auf der Jagd nach Jack the Ripper in From Hell. Seine Vielseitigkeit ist einer der Hauptgründe, wieso Johnny Depp einer der besten und auch bekanntesten Schauspieler Hollywoods ist.

 

Der neueste Film mit Johnny Depp

Mortdecai Film online schauenMortdecai – Der Teilzeitgauner (2015)

Charlie Mortdecai (Johnny Depp) ist ein versnobter Kunsthändler ohne Moral, der mit seiner wunderschönen Frau Johanna (Gwyneth Paltrow, Große Erwartungen) das Leben eines Königs führt. Doch sein hoher Lebensstandard führt zu einem leeren Geldbeutel, weswegen ihm es gerade recht kommt, dass ihn Inspektor Alistair Martland (Ewan McGregor, Deception – Tödliche Versuchung) bittet, ihm bei der Aufklärung eines Kunstraubes zu helfen. Doch Mortdecai verfolgt mit der Suche nach dem Gemälde seine ganz eigenen Pläne. Angeblich enthält es einen Code der Nazis, der zu einem Schatz führen soll. Es beginnt eine abenteuerliche Reise um die Welt zwischen der Suche nach einem Schatz und der Flucht vor Frau, wütenden Russen und internationalen Terroristen. Wird es Mortdecai mit Charme, Kontakten und seinem Gehilfen Jock (Paul Bettany, A Beautiful Mind) schaffen, das Gemälde als Erster zu finden?

Ein Thriller, eine Komödie oder doch eher ein actionreiches Abenteuer? Man hat das Gefühl, Regisseur David Koepp (Das geheime Fenster) will es jedem Zuschauer recht machen, wodurch die Story leider etwas an Dynamik verliert. Trotz ein paar Mängeln ist Mortdecai dank toller Besetzung, lustigen aber auch spannenden Momenten, durchaus unterhaltsam.

 

Liste der besten Johnny Depp Filme

Hier findet ihr eine Liste der besten Johnny Depp Filme, die er bisher gemacht hat.

 

Transcendence (2014)

TranscendenceAls Wissenschaftler Dr. Will Caster ist Johnny Depp in Transcendence ein Experte auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Nach einem tödlichen Anschlag wird das Gehirn des Forschers in einen von ihm entwickelten Super-Computer gespeist, doch das Experiment hat fatale Folgen. Mit seinem Regiedebüt schuf Wally Pfister (oscarnominiert für seine Kameraarbeit in: Memento, Inception, The Dark Knight) einen hochspannenden Thriller, der durch seine beeindruckenden Effekte und seine hochkarätige Besetzung besticht. Hier beweist Johnny Depp, dass er auch im Sci-Fi-Genre eine mehr als gute Figur macht.

 

Rum Diary (2011)

In Rum Diary verkörpert Johnny Depp die Figur des Paul Kemp, einem Journalisten, welcher sich in einem Zwiespalt zwischen Geheimhaltung und Aufklärung befindet. Die Hauptrolle impliziert das Alter Ego des Hunter S. Thompson, wie schon einst Raoul Duke aus dem Film Fear and Loathing in Las Vegas, welcher ebenfalls von Johnny Depp gespielt wurde. Rum Diary gilt als der erste Roman des exzentrischen Schriftstellers. Johnny Depp alias Paul Kemp verschlägt es darin nach Puerto Rico, wo er sich mit Gelegenheitsjobs, Gelegenheitsflirts und gelegentlichen Alkohol-Eskapaden über Wasser hält.

 

Dark Shadows (2012)

2012 war Johnny als ein Vampir namens Barnabas Collins in Dark Shadows zu sehen. Ein ironisch überspitzter Film, der den Höhepunkt in Zeiten der Twilight-Reihe und Vampirserien wie Vampire Diaries und True Blood setzt. Als er eine Hexe in wunderschöner Menschengestalt verschmäht, verflucht ihn diese und lässt ihn lebendig begraben. Zwei Jahrhunderte später erwacht er von den Toten und findet sein Anwesen in einem elenden Zustand vor. Regisseur Tim Burton ist ein Garant für gute Johnny Depp Filme. Schon 1990 vermachte Burton die Hauptrolle im Fantasydrama Edward mit den Scherenhänden an Johnny, der die puppenhafte Gestalt fantastisch in Szene setzte. Johnny Depp erhaschte großes Aufsehen in der Rolle des Edward und wurde für den Golden Globe als bester Hauptdarsteller nominiert.

 

Ed Wood (1994)

Nach Edward mit den Scherenhänden kam es zu weiteren Zusammenarbeiten zwischen Burton und ihm. Johnny spielte unter anderem die Rolle des Edward D. Wood in Ed Wood. Dieser Film basiert auf der Lebensgeschichte des amerikanischen Regisseurs Edward D. Wood, der als einer der schlechtesten Filmregisseure aller Zeiten gehandelt wird. Denn bei seiner Filmgestaltung achtete Ed Wood weniger auf die Umsetzung der Darstellung, sondern vielmehr auf den dramaturgischen Gesamteindruck. Ed Woods sehnlichster Traum war es, eines Tages einen ganz großen Hollywoodfilm zu verwirklichen. Ed Wood wurde von Tim Burton jedoch nicht als Witzfigur inszeniert, sondern er schenkte ihm, anders als es im wahren Leben ablief, sogar ein Happy End. Zusätzlich bekommt dieser Johnny Depp Film mit Hilfe der eingesetzten Schwarzweißtechnik einen „B-Movie“ Charakter aus den 50-er Jahren.

 

Donnie Brasco (1997)

In die kriminelle Szene tauchte Johnny 1997 im Film Donnie Brasco ein. Neben Al Pacino, der Lefty, ein Bandenmitglied, spielt, übernimmt Depp den Part des verdeckt ermittelnden FBI-Agenten Joseph Pistone, der sich unter dem Namen Donnie Brasco in eine Mafiabande einschleust. Schnell wird klar, dass jeder kleine Fehler, der zur Enttarnung seiner wahren Identität führt, seinen Tod bedeuten würde. An der Seite von Mafia-Veteran Pacino gibt sich Johnny Depp alle Mühe, mithalten zu können. Trotz dem gewaltigen Einsatz wie z.B. dem persönlichen Treffen mit dem richtigen Joseph D. Pistone oder auch Schusswaffentraining beim FBI merkt man, dass Depp zu diesem Zeitpunkt noch nicht so routiniert ist wie ein Pacino oder ein DeNiro. Trotz alledem ein gelungenes Debut in der Film-Unterwelt.

 

Sleepy Hollow (1999)

Das Horrormärchen Sleepy Hollow ist ein weiterer der vielen Johnny Depp Filme von Tim Burton. Johnny spielt den Polizisten Ichabod Crane, der ungewöhnliche Ermittlungsmethoden verwendet und nun im Städtchen Sleepy Hollow die mysteriösen Morde aufklären soll, die angeblich von einem kopflosen Reiter verübt werden. Tim Burton kopiert hierbei nicht nur einfach wahllos seine Vorgänger im Horrorgenre, sondern setzt selbst seinen eigenen Stil hinein. Die Liebe zum Detail behält Burton auch in diesem Film genauso bei wie seine humoristischen Einschübe. Spätestens hier wird klar, dass Johnny und Tim bei ihrem vierten gemeinsamen Film ein eingespieltes Team sind.

 

From Hell (2001)

Der Thriller From Hell, bei dem die Brüder Allen und Albert Hughes Regie führten, ist ein gelungener Versuch, die Thematik von Jack the Ripper zu verfilmen. Depp übernimmt die Rolle des Inspektors Frederick Abberline, der seine Ehefrau und sein Kind verloren hat. Um Visionen über seine Fälle zu erzeugen, konsumiert er Opium und Absinth. Der drogensüchtige Ermittler ist Johnny wie auf den Leib geschnitten; glaubwürdig und authentisch mimt er den gutherzigen jedoch vom Schicksal gebeutelten Gesetzeshüter.

 


Fluch der Karibik (2003)

Aber nicht nur Tim Burton erkannte das wandelbare Talent von Johnny Depp; auch Gore Verbinski setzte ihn in Fluch der Karibik als Hauptprotagonist ein. Der durchgeknallte Captain Jack Sparrow mit seinem außergewöhnlichen Charme bildet die Grundlage für den Erfolg der Filme. Johnny ließ sich bei der Charakterisierung von Jack Sparrow wesentlich von Keith Richards, dem Gitarristen der Rolling Stones inspirieren. Denn Piraten waren die Rockstars ihrer Zeit. Als Seeräuber mit Kultstatus wurde Johnny als bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert.

 

Wenn Träume fliegen lernen (2004)

Eine weitere Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller erhielt Depp 2004 für die Rolle Sir James Matthew Barrie in Wenn Träume fliegen lernen unter der Regie von Marc Foster. Auch in dieser herzergreifenden Story über die Macht der Fantasie agiert Johnny überzeugend als mittelmäßig erfolgreichen Theaterautor, welcher sich rührend um die vier Kinder einer Witwe kümmert. Aus all den kleinen Geschichten, die er mit den Kindern beim Spielen entwirft, erarbeitet sich Barrie ein Theaterstück mit dem Titel Peter Pan. Jenes studiert er mit den Kindern ein und es wird ein voller Erfolg. Ein zauberhafter Film, bei dem die Fantasie der Kindheit keine Grenzen hat.

 

Charlie und die Schokoladenfabrik (2005)

2005 inszenierte Tim Burton die Verfilmung des Kinderbuchs Charlie und die Schokoladenfabrik. Erneut besetzte er Johnny Depp für die Hauptrolle des Schokoladenfabrikbesitzers Willi Wonka. Auch bei diesem Film ist Skurrilität und Ausgefallenheit, welche das Duo in ihren gemeinsamen Filmen immer wieder neu variieren, nicht zu kurz gekommen. Vom Vater verstoßen baut sich Willi Wonka ein eigenes Süßigkeitenimperium auf, mit dessen Erzeugnissen er auf der ganzen Welt berühmt wird. Eine sehr herzliche Geschichte über den wahren Wert einer Familie und deren Zusammenhalt. Charlie und die Schokoladenfabrik ist eine ganz klare Empfehlung für Kinder und Erwachsene!

 

Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street (2008)

In einer völlig gegensätzlichen Rolle finden wir Depp als Sweeney Todd, mit der er ein drittes Mal für den besten Hauptakteur für einen Oscar nominiert wurde und mit einem Golden Globe Award als bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical ausgezeichnet. Sweeny Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street ist eine Hollywoodverfilmung des gleichnamigen Broadway Musicals aus dem Jahr 1979 von Stephen Bondheim. Höchst beeindruckend ist vor allem, dass jeder Schauspieler selbst seine eigenen Songeinlagen singt, welches überraschenderweise mit dem Gesamtkonzept harmoniert. Seine Einzigartigkeit erhält der Johnny Depp Film jedoch wegen seines durchweg schwarzen Humors, die eiskalten Morde und die noch düsterere Stimmung.

 

Public Enemies (2009)

Im starbesetzten Film Public Enemies von Michael Mann durfte auch Johnny Depp nicht fehlen, der als Bandenchef John Dillinger agiert. Der Gangsterfilm ist wie bereits von Mann aus Heat gewohnt mit eindrucksvollen Actionbildern ausgestattet, allerdings hapert es an Hintergrundinformationen zu den einzelnen Protagonisten und emotionalen Sequenzen. Trotz alledem zeigt es Johnny mal wieder allen. Seine Gangsterperformance ist authentisch und strotzt vor Spielfreude, dabei stellt er Christian Bale (Batman begins) als FBI-Agenten, der langweilig und starr wirkt, in den Schatten.

Fear and Loathing in Las Vegas (1998)

Für mich ganz klar einer der besten Johnny Depp Filme mit äußerst hohem Kultpotenzial! Sportjournalist Duke reist mit seinem Anwalt Dr. Gonzo in einem Cabrio nach Las Vegas, um dort über das berühmte Mint 400 Motoradrennen zu schreiben. Den Kofferraum voller Drogen und im Clinch mit Cops & Co. trachten sie danach, den echten amerikanischen Traum in der Wüstenstadt zu leben und vergessen dabei ihr eigentliches Vorhaben. Eine Topleistung von Depp, denn der Name des Films ist wahrhaftig Programm!

 

 

Johnny Depp Filme online schauen

Wenn du dich von Johnny Depps Schauspieltalent noch selbst überzeugen möchtest, dann kannst du viele der oben genannten und noch weitere Filme von Johnny Depp bei maxdome als Stream online schauen oder als Download abrufen.

> Transcendence
> From Hell
> Charlie und die Schokoladenfabrik
> Alice im Wunderland
> Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
> Public Enemies
> The Tourist
> Edward mit den Scherenhänden
> Das geheime Fenster
> Irgendwann in Mexiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.